Ticker 17. Dezember 2021

Ticker 17. Dezember 2021

Mit Omicron dem Impfzwang ausweichen?

Jetzt mal angenommen, Omicron ist entgegen offizieller Verlautbarungen tatsächlich so harmlos, wie es die Ärzte und Zahlen hinstellen. Wäre eine absichtliche Infektion mit dieser leichten Variante in dem Fall dann nicht die perfekte Möglichkeit, um sich vom Impfzwang freizumachen?

hmm……

CJ Hopkins: Ein versöhnlicher Jahresabschluss für das Neue Normal

And what a phenomenally fascist year it has been!

I’m not talking amateur fascism. I am talking professional Class-A fascism. Government and corporate sanctified fascism. Bug-eyed, spittle-flecked, hate-drunk fascism. I’m talking mobs of New Normal fascists shrieking hatred and threats at “the Unvaccinated” as they are dragged off “Vaccinated Only” trains, painting Nazi-era messages on their windows of their stores, leaders of government fomenting mass hatred, TV commentators literally quoting sadistic Nazi SS doctors, leftists going full-fascist on Facebook, concentration camps, Goebbelsian propaganda, censorship of dissent … the whole nine yards.

Schaut man sich an, wie gering und verfasert der Widerstand war, dann haben die den Umbau handwerklich betrachtet echt mal verdammt gut vollzogen. Klaus Schwab hat aber auch schon in jungen Jahren ziemliches geleistet, als er die Übernahme von Escher-Wyss durch die Sulzer AG gemanagt hat. Das kann nicht jeder.

Darf man als Moslem Shisa rauchen?

Bei Kasperkast gehts ab 1:15:26 um die Frage, ob ein guter Moslem Shisha rauchen darf. Die Antwort lautet nein, weil man sich im Islam aktiv keinen Schaden zufügen darf und jeder weiß, dass es bestimmte Raucherkrankheiten wie etwa COPD gibt, die man sich fast nur mit dem Rauchen einfangen kann.

An und für sich klingt das harmlos. Diese eher unscheinbare Frage und ihre Antwort birgt aus islamischer Sicht eine Menge Sprengkraft, da man mit ihr aus islamischer Perspektive den Islam widerlegen kann. Denn früher galt das Rauchen nicht als schädlich und es gab früher sogar Werbung, in der das Rauchen als gesundheitsfördernd hingestellt wurde.

Was islamisch korrekt ist, hängt damit vom konkreten Wissensstand der Menschen ab. Das allerdings darf nicht sein, da der Islam ewig gültig ist, weil aus islamischer Perspektive im Koran alle Wahrheiten für alle Zeiten festgeschrieben wurden. Wenn nun aber etwas abhängig vom momentanen Sachstand mal so und dann mal so beurteilt werden kann, wird die koranische Botschaft historisiert, sprich, muss im Kontext der jeweiligen Zeit betrachtet werden.

Daher widerspricht sich der Islam hier selbst und überträgt die Konformität mit göttlicher Wahrheit auf den Menschen. Wenn, dann leitet sich daraus lediglich der Auftrag an die Menschheit ab, Wissenschaft zu betreiben (was natürlich nicht gerne gesehen ist, da auch das allzu oft zur Widerlegung des Islam führt…).

Armstrong: Auf dem Finanzmarkt ist der Dritte Weltkrieg ausgebrochen

the Federal Reserve declared World War III in the financial markets as the European Central Bank (ECB) was on its knees groveling, “Please don’t raise rates.” The Bank of England (BoE) is in far better shape than the ECB, which is on the verge of collapse.
[..]
The ECB is in serious trouble. Where the Fed has allowed previous purchases to mature, the ECB has been rolling everything they have been buying in addition to new purchases. Europe is just doomed, and the lockdowns following the agenda of Schwab’s Great Reset make claims of economic growth a very bad joke.

The ECB is in a major crisis. The BoE did not follow the course of action as the ECB, so it is not in such a state of need of intensive care. Needless to say, the computer’s projection of rising rates appears to be on target.

Ein 3. Weltkrieg nur auf dem Finanzmarkt würde durchaus einer gewissen Logik folgen. Leider ist nicht davon auszugehen, dass er auf den Finanzmarkt beschränkt bleiben wird.

Im milden Winter des Jahres 2021 mit viel zu heißen Temperaturen droht ein hitziger Jahresabschluss

Im ernst: Da werden 7 Tage am Stück angekündigt, an denen es tagsüber(!) nicht wärmer als -5°C werden soll. Ich weiß nicht, ob es das zu meinen Lebzeiten in Deutschland schonmal gegeben hat.

Timcast (YT; engl; 22min): Zwei CNN Produzenten wegen Kinderfickerei im Visier der Staatsanwaltschaft

Vor ein paar Tagen kam heraus, dass sich ein CNN Produzent und enger Mitarbeiter von Chris Cuomo (einem ganz speziellen Spezialisten der Medienzunft) wegen Sex mit Minderjährigen verantworten muss. Project Veritas hat jetzt noch einen zweiten Produzenten hochgehen lassen, der laut Zeugenaussagen über ein Jahrzehnt kleine Mädchen und deren Mütter für Sex bezahlt hat.

Obwohl die Polizei über sehr eindeutige Beweise verfügte, dass er Müttern einen Haufen Geld bezahlte, wenn sie ihm ihre minderjährigen Töchter prostituieren, hat es fast anderthalb Jahre gedauert, bis er festgenommen wurde. Kommentar der Zeugin und warum sie zu Projekt Veritas ging: “Ich musste einfach etwas sagen. Mir kommt es vor, als würden solche Leute einfach immer davon kommen.”

Sind bestimmt alles nur Einzelfälle und kommt in Deutschland garantiert nicht vor.

Reitschuster: Pathologen sehen die Schuld an den vielen Nebenwirkungen bei einer WHO Vorgabe

Dabei stießen sie auf eine Empfehlung der WHO bzw. der STIKO, die Aspiration vor der Injektion von Impfstoffen zu unterlassen, um die Impfung schmerzfreier zu gestalten. Die Aspiration dient der Sicherstellung, keine Gefäße durch die Injektion zu verletzen. Aspiration sei Standardmethode und Verpflichtung eines jeden Arztes gewesen, sagt Burkhardt. Das RKI erklärt den Verzicht auf das Vorgehen hier.

Warum die Aspiration ab 2016 nicht mehr nötig gewesen sein soll, bleibt offen. Die WHO spricht gar von einer “evidenzbasierten Entscheidung”. Die Anweisung stößt bei den beiden Pathologen auf völliges Unverständnis und die offene Frage, wie die WHO dazu käme, solche Empfehlungen zu erlassen. Es folgen mehrere Bilder, die beweisen, dass Gefäßschäden durch Injektion in den Oberarm keineswegs ausgeschlossen werden können.

Burkhardt merkt an, dass erfahrene Impfärzte von einer Quote von etwa 5 % sprechen, bei der Blutgefäße bei Injektion verletzt würden, wenn die Prüfung durch Aspiration unterbleibt. Diese 5 % wären mit der Anzahl jener Menschen korreliert, die schwere Nebenwirkungen nach der Impfung haben.

Aha. Sie haben das also gemacht, damits den Leuten nicht so sehr weh tut und die Leute sich mit größerer Wahrscheinlichkeit impfen lassen.

Schon interessant, was die da für eine Denke pflegen. Immerhin sollte man meinen, dass die allermeisten Leute von selbst schlau genug sind und den Impfschmerz akzeptieren, wenn sie im Gegenzug vor einer schweren Krankheit geschützt werden. Oder geht es bei den Impfungen am Ende gar nicht um den Schutz vor Corona, sondern um etwas ganz anderes? Um Geld vielleicht, das sich mit dem Verkauf von Impfdosen verdienen lässt?

Wenn man bedenkt, wie viele Amateure in den Impfzentren die Spritze in die Hand nehmen dürfen (ich denke nicht, dass erfahrene Ärzte auf die WHO hören und aufs Aspirieren verzichten), dann wird sich alleine daraus ein Fall gegen die Entscheidungsträger konstruieren lassen, sollte es sich am Ende tatsächlich so erweisen, dass es vor allem an der falschen Impftechnik lag, dass so viele Nebenwirkungen auftreten.

Thomas Trepnau (Ody; 24min): Über den kommenden Impfzwang, die Vermögenszwangsabgabe und den digitalen Zwangseuro

Geht um eine ziemlich verstörende Kausalkette, die zwar war klassisch verschwörungstheoretisch daherkommt, dummerweise aber auch ziemlich Hand und Fuß hat, da selbiges bereits von einer Denkfabrik durchdacht wurde und hin und wieder angesprochen wird und sämtliche notwendigen Bedingungen dafür schon gesetzlich verankert wurden.

Epoch Times: Kalifornische Schule unterzieht depressivem Kind heimlich einer Transengehirnwäsche

Nachdem sich eine Schülerin an einer öffentlichen Schule in – wo sonst – Kalifornien an ihre Lehrer wandte, weil sie Depressionen hatte, sind diese hingegangen und sie so lange in irgendwelchen Indoktrinationsveranstaltungen psychisch bearbeitet, bis sie sich für transsexuell hielt. Die Eltern erfuhren davon nichts, weil die Lehrer der Schülerin sagten, sie solle es ihnen verschweigen.

Als der “Transformationsprozess” abgeschlossen war, rief dann auch die Schule bei den Eltern an und teilten ihnen das Ergebnis mit. In der Folge kam dann zu einigen unfreundlichen Worten, wobei die Lehrer den Eltern dann Transphobie vorwarfen, weil sie für ihr Kind weiterhin weibliche Pronomen verwendeten.

Hier der Wutanfall der Mutter, als ihr Fall bei einer Schulratssitzung besprochen wird; im Tweet darunter kommt der Vater zu Wort.

Meine Fresse, holt eure Kinder aus diesen Anstalten raus! In Deutschland gibt es das bestimmt nicht.

America Uncovered (YT; engl; 14min): Kartelle nutzen US-Bundesstaaten mit legalem Cannabisanbau für illegalen Cannabisanbau

Das ging aber schnell: In Colorado und ein paar anderen Bundesstaaten mit 100% legalem Kiffen ist der professionelle Anbau von Gras so sehr angewachsen, dass es für die Behörden nicht mehr möglich ist, die legalen Gewächshäuser von den illegalen zu unterscheiden, deren Ernte in jene Bundesstaaten verkauft wird, wo das Zeugs weiterhin illegal ist. Gestern erst hatte ich eine Meldung aus – wo sonst – Kalifornien, wo sie die Cannabissteuer aussetzen mussten, damit die legalen Verkauffstellen preislich mit den illegalen mithalten können.

Effektiv heiß das, dass sie entweder die illegalen Verkäufer zuverlässig erwischen und hart bestrafen müssen (und idealerweise dafür sorgen, dass sich das legale Gras eindeutig von dem illegalen unterscheiden lässt), oder aber sie können es komplett vergessen, den Konsum in halbwegs geregelte Bahnen zu lenken, so dass die Mehrheit mit der Legalisierung einverstanden sein kann.

Im Grunde genommen ist diese Entwicklung jedoch der Todestoß für das ganze Legalisierungsvorhaben für Cannabis und es hat was von Opium in China, wobei die völlig rücksichtslosen Kartelle in den USA die Rolle der Briten spielen. Beim Alkohol zeigt sich zwar, dass der Staat illegale “Drogenanbaulabore” durchaus gut im Griff haben kann, aber es braucht halt auch den politischen Willen und einen gewissen gesellschaftlichen Konsens dafür. Den sehe ich bei Cannabis eher nicht.

Das Problem beschränkt sich übrigens nicht nur auf Cannabis und auch nicht nur auf die USA. In EU-Land floriert der grenzüberschreitende Drogenhandel in der selben Weise, das beste Beispiel ist Crystal Meth aus Tschechien, das der bayerische Bettvorleger schon seit x Jahren untätig über die Grenze sickern lässt mit der Folge, dass die gesamte Jugend im Bayerischen Wald mit dem Dreckzeugs vergiftet wurde.

Spezifisch beim Cannabis wird aber vor allem die Hampelkoalition für eine “Colloradisierung” sorgen, sobald sie bei uns das Kiffen und den Anbau umfassend legalisieren werden. Dann können sich dank der Größe und zentralen Lage Deutschlands sämtliche EU-Länder auf etwas gefasst machen. Im Grunde genommen sollte man jetzt schon in Agrarfächen & Anbautechnik für Cannabis investieren. Das wird ein Bombengeschäft werden, sobald hierzulande das Gras für 500 Mio Menschen produziert wird und wie die Situation in den USA zeigt, wird es völlig unmöglich sein, den legalen Hanfstock vom illegalen zu trennen.

Danisch: Über das Geeiere im Bundestag zur Wahl der Vorschussvorsitzenden

“Es muß demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben.” (Walter Ulbricht)

Danisch: Bodo Ramelows Verständnis von Freiheit für andere

Kleine Wutrede über die politmediale Doppelmoral in unserem Land am konkreten Beispiel von aktuellen Aussagen durch Bodo Ramelow in irgendeiner GEZ-Talksendung. Sollte man sich durchlesen und kurz anhören. Da ist wirklich alles drin, was derzeit schief in der öffentlichen Debatte und im gesellschaftlichen Bewusstsein schief läuft.

Schlimm an den Szenen ist dabei letztlich nicht einmal, was Ramelow sagt, sondern dass ihm von den Anwesenden niemand dazwischen grätscht. Sie haben rein gar niemanden mehr in ihren Reihen übrig gelassen, der auch nur eine kontrollierte Version von Opposition spielen würde (nicht einmal im Stil von Heinz Schenk beim Euro). Sie haben restlos alles und jeden rausgeschmissen und mundtot gemacht mit der Folge, dass sie sich in einer so dicken Blase befinden, dass sie es nicht einmal mehr dann bemerken, wenn einer von ihnen Kübelweise Doppelmoral ins Mikrofon kotzt.

Total Tele: In Nigerias Hauptstadt Abuja werden 1.300 illegale Telefonsendemasten betrieben

offiziell werden im ganzen Land circa 53.000 Sendemasten betrieben, wobei Nigeria 214 Mio Einwohner hat, von denen ca. 3,6 Mio auf Abuja entfallen. Geht man von einer Proportionalität der Zahlenwerte aus (und dass sie alle zuverlässig sind…) dann müssten sich die illegalen Sendemasten in ganz Nigeria auf über 70.000 belaufen. Realistisch wird es zwischen legal und illegal wohl auf pari herauslaufen.

Das Problem selbst ist dabei weniger eins des Profitschneidens, sondern eher eins der notorischen Korruption und Ineffizienz in der Staatsverwaltung, bei dem vor allem die Genehmigungen Mangelware sind. Ich vermute mal, dass sich die Telefonanbieter (gibt einige sehr große in Afrika) durchgerechnet haben, was teurer ist: Die Behörden bestechen, damit sie rasch genug Genehmigungen bekommen, oder aber einfach machen und dafür beim Erwischt werden die Strafgebühr riskieren.

So wird es bei uns bestimmt auch bald laufen, nur halt mit Gender, Gleichheit, Diversity und Klima.

Daily Mail: Amerikanische Schulratssitzung endet mit Kinnhaken

  • Eine Schule in Connecticut schafft das alte Logo mit Tomahawk ab, weil kontrovers (vermutlich “cultural appropriation”, bin mir aber nicht sicher)
  • Einigen unverbesserlichen Eltern gefällt es nicht, da es über ihre Köpfe entschieden wurde, woraufhin es bei der Sitzung hitzig wird
  • Schulrat meint, er könne einen ehemaligen Elitesoldaten wegschubsen, dessen Kinder dort in die Schule gehen und bekommt einen sauberen Kinnhaken verpasst

Tja, so läufts halt. Wäre ich Journalist in den USA, ich würde mir eine Liste machen und zu jeder Schulratssitzung im Land fahren, bei der als Programmpunkt eines der “kontroversen” Themen auftaucht.

Angesichts der aktuell aufgehitzten Atmosphäre ist der Erfolg fast schon garantiert. Würde es nicht zensiert werden, dann könnte man hunderte, wenn nicht tausende derartige Tumulte im Netz finden.

Bei uns kramen die Leute derweil immer noch nach dem Kleingeld für eine Bahnsteigkarte. Tja, so läufts halt.

Lotus Eaters (YT; engl; 23min): 87% aller Kinder mit kommunistischem Lehrplan in den USA können am Ende der Schulbildung nicht lesen und schreiben

Ron DeSantis macht in Florida den Putin und lässt drastische Gesetze gegen die Critical Race Theory in Schulen und bei Weiterbildungen in Unternehmen verabschieden, bei dem sich immer mehr zeigt, dass es eine billige Nebelwand für komministische Indoktrination handelt. Wir sollten uns die Maßnahmen merken und sie bei Gelegenheit auch bei uns durchsetzen.

Das krasseste an DeSantis Erläuterungen ist, dass anscheinend 87% aller Kinder, die in ihrer Schulzeit mit der CRT in die Mangel genommen wurden, am Ende ihrer Schulzeit nicht lesen und schreiben können und bei “basic literary
tests” durchfallen. So langsam bekomme ich ein Gefühl dafür, warum die Vorstellungskraft bei manchen der heutigen Jungrevolutionäre heute an der Steckdose oder am stets gefüllten Supermarktregel endet.

In der zweiten Hälfte des Videos werden noch ein paar Beispiele aus dem britischen Gesundheitssystem genannt, wo es auch immer mehr nur noch um die üblichen Schlagworte geht und für 6-stellig im Jahr irgendwelche Kommissare angeheuert werden, die über Multukulti und Diversity wachen sollen. Das bezeichnende: Kürzlich wurden die Gesundheitsbeiträge für die NHS erhöht. Offiziell ging es um Corona und die bessere Bezahlung des Pflegepersonals. In Wahrheit geht das meiste an den wuchernden Gedönskomplex mit kommunistischen Anwandlungen.

Bei uns läufts bestimmt total anders.

Junge Freiheit: Europäische Werte für Kinderehen

Die frühere dänische Ausländer- und Integrationsministerin Inger Støjberg ist am Montag am Ende ihres Amtsenthebungsverfahrens zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Hintergrund ist eine Anordnung aus dem Jahr 2016, mit der sie die Trennung teils minderjähriger Asylbewerberpaare ohne Einzelfallprüfung angeordnet hatte

Die Maßnahme sei rechtswidrig gewesen [..] Das Strafmaß belaufe sich auf 60 Tage unbedingter Haft.

[..]

Im nun verhandelten Prozeß ging es um die Trennung von asylsuchenden Paaren, bei denen die Frau unter 18 Jahre alt war aber nur einen geringen Altersunterschied zu ihrem Mann aufwies. Die Entscheidung Støjbergs habe gegen die Europäische Menschenrechtskonvention verstoßen.

Man rechnet ja fast schon gar nicht mehr mit etwas anderem. Dennoch machen mich derartige Urteile sprachlos.

Danisch: Wenn man sich zum Einwanderungsland erklärt und dann zum Auswanderungsland wird

Und alle meinen, das läge an der Pandemie, COVID-19 als Unterdrückungswerkzeug. Komischerweise stellt niemand die Frage, ob sich Australien durch die Migration so zum Schlechten verwandelt hat. Immerhin haben sich die Bürger vor Corona massiv über zuwenig Polizei beschwert, als man wegen der marodierenden afrikanischen und arabischen Jugendbanden nachts nicht mehr raus konnte.

Man muss sich also die Frage stellen, ob Australien nicht gerade in der Einwanderungslandphase angekommen ist, an dem es den Leistungsträgern da nicht mehr gefällt und die Abwanderungsphase eintritt.

Oder anders gesagt:

Man muss sich fragen, ob es überhaupt Einwanderungsländer gibt, oder nur Einwanderungsphasen, die sich durch Einsturz von selbst beenden, weil sie nicht stabil funktionieren. Ob das nur ein vorrübergehender, prälethaler Zustand ist.

Bei Sternen kennt man ja so einen Lebenszyklus, Stadien der Sternentwicklung, roter Riese, weißer Zwerg, Supernova und so weiter bis schließlich ausgebrannt.

Man könnte sich überlegen, ob es so einen Lebenszyklus auch bei offenen Industriestaaten gibt. Ob das kein Zufall ist, dass Gesellschaften wie Kalifornien oder Deutschland zu einer wirtschaftlichen Blüte gelangen und dann durch Immigration von selbst zerfallen und verglühen. Denn das römische Reich ist ja auch schon genau so zerfallen.

Demnach wären wir als Land in einer der letzten Lebensphasen, kurz vor dem Verglühen.

Es würde sich daran zeigen, dass man sich zum Einwanderungsland erklärt, man tatsächlich aber zum Auswanderungsland wird.

Kurzum: Danisch entdeckt Spengler.

Deutschlandkurier: Weitere Infos zur Ausschussposse im Bundestag, diesmal aus der Täterperspektive

Es ist ein grotesker Treppenwitz im Reichstagsgebäude: Bis zu einer Entscheidung über das weitere Verfahren im Januar leitet als Interimsvorsitzende Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) den Innenausschuss – eine Frau, die sieben Jahre lang vom Verfassungsschutz beobachtet wurde!

Petra Pau wurde als Kind von der Stasi als Spitzel missbraucht. Gibt eine Aufnahme, auf der man sie sehen kann, wie sie unter der Aufsicht ihres Führungsoffiziers neugierig nach regimekritischen Kommentaren lauscht:

Ein Leser fragt, ob ich denke, dass Erdogan demnächst wegen der Lira stürzen wird

Könnte man meinen, nicht wahr? Ich bezweifle es allerdings. Der momentane Inflationsschub in der Türkei und anderswo hat sich schon vor Jahren angekündigt. Wenn das der Fall ist – und hinter den Kulissen machen sie sich in den wirklichen Entscheiderkreisen nichts vor – dann wird das rechtzeitig in die weitere Planung mit eingepreist.

Für die Türkei bedeutet es, dass entweder:

  • ein weißer Ritter auftauchen wird, wies das letzte Mal Katar war, oder
  • die Türkei Erpressungsspielraum hat und diesen ausspielt, oder
  • es nach dem Motto läuft “schulde der Bank 1 Mio Euro und du hast ein Problem, schulde ihr 1 Mrd Euro und sie hat eins” und Banken und Versicherungen aus EU-Land zu viele türk. Anleihen im Portfolio haben, oder
  • etwas größeres geschieht, bei dem die Inflation dann auch egal ist; etwa ein Krieg oder eine Ebola-Variante, oder
  • einfach nichts passiert und die Leute halt ein bisschen meckern, aber sonst alles normal weiter läuft, weil alle schon daran gewohnt sind und sich das ganze frühzeitig schon angedeutet hatte, so dass jetzt jeder Goldbarren unterm Kopfkissen hat und im Zweifel die Verwandtschaft im Exil einspringt (und sich nebenbei für kleines Geld ein paar schöne Parzellen kauft)

Was mich an der Türkei aber doch sehr erstaunt ist die Zurückhaltung beim Niederknüppeln von Corona. Ich kann mir kaum vorstellen, dass nicht auch die türkische Bevölkerung anfällig für Angstpropaganda ist. Aber vermutlich lässt sich diese Technik nur in ausreichend wohlhabenden Ländern anwenden, in allen anderen meldet sich zu schnell der Hunger zu Wort und der Übertrumpft selbst die größte Angst.

Daily Mail: Briten wollen ab Januar unter 5-jährige impfen

Hat eigentlich schon einmal jemand eine konsistente Antwort auf die Frage gegeben, wozu bei Corona das Impfen von Kindern gut sein soll? Das ist das mit Abstand sinnloseste überhaupt. Denn jenseits aller statistischer Erwägungen bedeutet jede Dosis für ein Kind eine Dosis weniger (oder später) für jemanden in der Risikogruppe.

Wenn, wie (sic!) n-tv berichtet, die Impfung ohnehin nur maximal zu zwei Dritteln das macht, was sie soll, dann wäre es durchaus sehr angebracht, Personen mit hohem Risiko nicht nur alle drei Monate eine weitere Dosis anzubieten, sondern vielleicht sogar alle sechs Wochen. Einige würden ein solches Angebot sicherlich gerne annehmen.

Das ganze wäre mit erheblich weniger Umständen (oder überhaupt erst) möglich, wenn darauf verzichtet würde, auch Kindern die Spritze mit dem Zeugs in den Arm zu jagen, die nach einer Coronainfektion ohnehin nur ein oder zwei Mal husten und sich danach drei Wochen lang langweilen.

Achgut: Bundestag verkommt zum Kindergeburtstag

Nach mehr als 70 Jahren hätten SPD, Grüne und FDP dem Plenarsaal eine neue Sitzordnung verpasst. Die FDP-Fraktion, die bisher zwischen der AfD und der Union saß, rücke mit dem heutigen Parlamentsbeschluss an die Seite der Grünen und damit in die Mitte des Plenums. Gleichzeitig säßen die Abgeordneten von CDU und CSU dadurch in Zukunft direkt neben der AfD-Fraktion – was bei der Union für erheblichen Unmut sorge.

Wie soll man sowas eigentlich noch ernst nehmen? Und warum beschweren die sich dann, wenn manche Menschen nicht neben gewissen anderen Menschen leben wollen, weil sie deren Gesinnung bzw. Religionszugehörigkeit nicht mögen?

Doppelte Maßstäbe sind in der politischen Elite dieses Land mittlerweile zum Alltagsphänomen geworden.

Achgut: RT Deutsch erneut von YouTube gesperrt

RT wurde letztens schonmal der Kanal dicht gemacht und als ganzes von Youtube geworfen, weil sie den (dann doch recht dummen) Fehler gemacht haben, ein von YT zensiertes Video auf einem ihrer anderen Kanäle erneut hochgeladen haben.

Falls RT seine Hausaufgaben gemacht hat und die Eigentümerverhältnisse am Kanal und an dessen Inhalten verändert hat, dann könnte das einen ziemlich interessanten Rechtsstreit nach sich ziehen. Hinter dem alten RT stand eine Kapitalgesellschaft, die sich im Mehrheitseigentum des russischen Staates befand.

Sollten sie das abgeändert haben und zB jemand persönlich haftendes zum alleinigen Eigentümer des Kanals gemacht haben, oder auch eine Kapitalgesellschaft, die sich im persönlichen Besitz einiger RT-Leute befindet, nicht aber des russischen Staates, dann hätte YT keinen juristischen Hebel in der Hand.

YouTube könnte nur behaupten, dass der neue Kanal und seine Betreiber dem alten ähnlich sei, und die Löschung deswegen gerechtfertigt sei. In Anbetracht der inzwischen juristisch doch recht gut etablierten juristischen Sichtweise von YT als öffentlichem Forum hätte diese Scheinähnlichkeit sehr wahrscheinlich keinen Bestand.

Achgut: Ex-Premier Robert Fico bei Coronademo in der Slowakei verhaftet

Das wird aus dem Text nicht ganz klar, aber es soll sich sogar nur um einen Autoprotest gehandelt haben. Dennoch haben sie Fico mitgenommen und der allzu bekannten Behandlung zugeführt.

Für mich ist das ein untrügliches Zeichen der Eskalation, den Hinweis darauf gibt das alte Sprichwort, wonach keine Krähe einer anderen das Auge aushackt. Die Zeiten scheinen vorbei zu sein, wobei auch das Urteil gegen die ehem. dänische Integrationsministerin doch eher unverhältnismäßig ist, da man jemanden wegen eines falsch ausgeloteten (nicht aber per se illegalen!) Interpretationsspielraums nicht für ein halbes Jahr hinter Gitter steckt.

Ich schaue nach und stelle fest, dass die Slowakei mit Euro bezahlt. Das bedeutet, sie haben auch ein Problem, obwohl die Slowakei doch eher zu den robusten Ländern gehört und mit Pressburg sogar eine der wohlhabendsten Städte des Kontinents sein Eigen nennt (wie auch immer sie das geschafft haben).

Wenn ich mich richtig erinnere, war es auch Fico, der zur Zeit der Migrationskrise ein paar Mal in dt. Talkshows auftreten durfte, weil er fließend Deutsch spricht. Leider hat man danach nicht mehr viel von ihm gehört – ich vermute, weil er seine Position etwas zu gut zu vertreten wusste. Bei Wikipedia wird seine recht lange Karriere aufgelistet, wobei er zwischen 2012 und 2018 Ministerpräsident war. Obwohl er einer sozialdemokratischen Partei angehört, hat er über Moslems das folgende gesagt:

“Zu den Pflichtquoten sage ich nein […] Ich möchte nicht einmal in diesem Land aufwachen und 50.000 Menschen hier haben, über die wir nichts wissen. Ich will keine Verantwortung für einen möglichen terroristischen Angriff tragen, nur weil wir etwas unterschätzt haben. Multikulturalismus ist eine Fiktion. Wenn du Migranten reinlässt, könntest du mit solchen Problemen konfrontiert werden.”

Autsch!

Beim Thema der Eurorettung war er in der Phase um 2011 herum, als es noch hätte anders ausgehen können, allerdings recht globalistenkonform. Beinahe wäre damals der ESEF gescheitert, weil sich die Slowakei der Zustimmung verweigerte. Fico war damals Oppositionschef und hat Druck gemacht, wobei man ihm ein kleines bisschen verzeihen kann, dass er die Opposition war (also dagegen sein MUSS), und es ohnehin alles nur gespielt war. Ich denke, sie hätten die Slowakei ohne Zustimmung bald darauf massakriert.

Die Verhaftung von Fico zeigt damit nicht nur die neue Eskalationsstufe auf, sondern zeigt darüber hinaus, dass sich einige, die man bislang gut und gerne dem Establishment zurechnen konnte, ausgeklinkt haben und sich nicht mehr vor den Konsequenzen scheuen. Ich bin gespannt, wer bei uns sonst noch die Seiten wechseln wird. Otto Schily war für mich bereits eine Überraschung (Lafontaine weniger; er und Schily waren mal Bundesminister) und es werden bestimmt noch einige Hochkaräter folgen.

Ach ja, und es zeigt jenseits davon auch, dass eine Auswanderung nach Osteuropa nichts bringen wird. Das System wird gerade überall installiert. Ich wäre mir nicht einmal sicher, ob man in Ungarn noch sicher wäre. Die Slowakei ist schonmal weg, Rumänien will unbedingt Moldau in der EU sehen, was zum jetzigen Zeitpunkt mindestens wegen Transnistrien sinnlos-aggressiv ist und auf eine entsprechende soros-hörige Politik hindeutet, die Tschechen haben auch Lockdown und nach Polen brächten mich zumindest keine zehn Pferde. Ohne all diese Länder – was ist dann noch übrig von Ost-EU-ropa?

Telepolis: Herumnörgeln am niederlädischen Finanzierungssystem für Studenten

Textseitig das übliche Gewäsch von wegen “die Kinder der Reichen werden immer reicher”, gibt aber einen guten Überblick über den Förderschwachsinn, den die Holländer betreiben. Ich bezweifle, dass dort etwas anderes herauskommt, als bei uns – also Titulitis und Gender.

Generell würde ich bei staatlichen Universitäten nur noch studieren lassen, wer ein volles Stipendium mit nachfolgender Anstellungsgarantie mit 2 Jahresvertrag vorweisen kann. Also 30.000 Euro für die 3-5 Jahre für den Unterhalt und dazu abhängig vom Studiengang den halben Betrag, den das Studium kosten wird und zwar ohne Rückerstattung nach dem ersten Semester. Die andere Hälfte bezahlt der Staat, wobei das erste Semester vom Studenten selbst finanziert werden muss, falls derjenige frühzeitig abbricht und wechselt.

Das sollte die meisten Studenten von einem Studium abhalten – und zwar unabhängig vom Einkommen der Eltern. Gleichzeitig würde es vielen weniger betuchten jungen Menschen dabei helfen, über den eigenen Schatten zu springen und sich frühzeitig eine vielversprechende Karriere sichern. Auf der anderen Seite würde die Zahl der Sinnlosstudenten auf nahe Null fallen, da kein Unternehmen mehr Leute ausbildet, als es brauchen kann.

Unternehmen sollten die Stipendien zu 100% von der Steuer absetzen können, wobei eventuell eine Quote sinnvoll wäre, welche die Unternehmen beim Verteilen ihrer Stipendien einhalten müssen (zB eins auf 100 Mitarbeiter; 40% Studentenquote + 40 Jahre Arbeitszeit). Auf diese Weise wäre das Angebot groß genug, um sicherzustellen, dass sich niemand zu kurz gekommen sieht, der eigentlich das Zeugs dazu hätte.

(Wenn ich gerade dabei bin) Studiengänge, die abgeschafft werden können

Ein Drittel kann weg; es würde niemandem auffallen.

Report24: Österreichischer GEZ-Moderator wechselt die Seiten

Kenne mich beim Ösi-TV nicht aus, aber ich glaube dem Artikel mal, dass Reinhard Jesionek ein “beliebter” Moderator beim ORF war. Jedenfalls machte er sich gerade bei Facebook Luft über die Berichterstattung seines ehemaligen Arbeitgebers, der über eine unangemeldete Coronademo in Wien berichtete, auf der nur die üblichen “Lügner” unterwegs waren. Seine Beschwerde hinsichtlich des Berichts zielte auf das Verschweigen der Tatsache ab, dass die Demo von Ärzten und Schwestern durchgeführt wurde.

Interessant seine Auslassungen über den ORF und sein Ende dort:

Er gab Report24 exklusive Einblicke in die Hintergründe des ORF-Sumpfes. “Dass ich ein Stroblisches Impfopfer bin, stimmt nicht [Pius Strobl; Sprecher des ORF]. Sagen wir so: Ich wäre ein Stroblisches Impfopfer, wenn ich noch in Funktion wäre. Diesen Schritt habe ich aber selber schon gesetzt vor einem Jahr.“, stellte der beliebte, ehemalige ORF-Moderator Reinhard Jesionek gleich zu Beginn unseres Interviews klar. Für ihn sei es unmöglich gewesen, da mitzutun.

[..]

Jetzt sei der öffentlich-rechtliche Sender nur mehr ein reiner Regierungsfunk. Dieser Umbau sei bereits seit 10 Jahren in Gange und wenn Jesionek nicht bereits vor dieser Zeit für den ORF tätig war, hätte es so jemanden wie ihn nie gegeben bei diesem Sender. Zum anderen seien für ihn die bezahlten Werbungen wie „die Impflotterie“ und „Österreich impft“ nicht tragbar, weil es reine PR und keine echte Information sei.

Bei uns ginge das gar nicht. Dafür ist das deutsche System viel zu groß. Im Vergleich kommt der ORF im Jahr gerade einmal auf ~800 Mio Euro…

Habeck sieht in Anzügen immer so aus…

als hätte er die Nacht durchgesoffen und dabei Haus und Hof verzockt

Tichy: Gendertrulla ill Gerndern zur Staatspflicht erklären

Triggerwarnung. Beim Durchlesen des Zitats bitte auf die folgende Gemütsregung vorbereiten:

WAAAAAAAAH AAAAAAAAAAAAAAAAA HAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA AAAAAAAAAAAAAHH HAAAAAAAAAAAAAAAAAAH

Auf den Seiten 151 und 162 der „Ampel“-Vereinbarung finden sich folgende Sätze: „Wir werden einen umfassenden Gender-Aktionsplan unter Beteiligung der Zivilgesellschaft erarbeiten und ihn finanziell unterlegen.“ Und: „Wir werden das bereits praktizierte Gender Budgeting auf Bundesebene im Sinne einer verstärkten Analyse der Auswirkungen finanzpolitischer Maßnahmen auf die Gleichstellung der Geschlechter weiter entwickeln und auf geeignete Einzelpläne anwenden.“

Der Koalitionsvertrag ist noch keine vier Wochen alt, da melden die Stadt Hannover und Ulrike Lembke, Professorin für Öffentliches Recht und Geschlechterstudien in Berlin, bereits einen ersten Vollzug dieser Programmatik.

[..]

Und nun kommt das Lembke-Gutachten ins Spiel. Im Auftrag der Stadt Hannover hat sie einen 123 Seiten langen Text fabriziert. Darin postuliert sie unter anderem: Auf die „binären“ Anreden „Sehr geehrte Damen und Herren“ müsse verzichtet werden. Warum? Lembke will eine „überfällige De-Privilegierung“ der Männer bis in die Verwaltungssprache hinein.

Und dann kommt es ideologietriefend knüppeldick: „Das Grundrecht auf Gleichberechtigung ist ein zu Gunsten von Frauen wirkendes, antipatriarchales Verbot, von der gesellschaftlich dominanten Gruppe der Männer unterdrückt zu werden.“ Das weibliche Geschlecht werde durch das sogenannte generische Pluralmaskulinum „marginalisiert“. Selbiges gelte für „Trans, Inter und non-binäre Personen“, wenn lediglich zwei Geschlechter zur Auswahl stünden. Die derzeit verwendete Sprache der Verwaltung sei überhaupt eine „grobe Verletzung rechtsstaatlicher Grundsätze“. Außerdem: Der Staat solle durch Verwendung gendergerechter Sprache in seinem eigenen Kompetenzbereich zu einer gerechten Gestaltung der Geschlechterverhältnisse in der gesamten Gesellschaft beitragen. Lembke meint auch Gerichte und sonstige staatliche oder staatsnahe Einrichtungen. Über Schulen äußert sie sich nicht. Gleichwohl attackiert sie den Rat für deutsche Rechtschreibung, weil dieser mit der Ablehnung der Gendersprache „Anmaßung einer Regelungskompetenz ohne Grundrechtsorientierung“ betreibe. Gendern soll also zur Staatspflicht, offenbar zur neuen Staaträson, wenn nicht gar zum Gründungsmythos eines transformierten Deutschlands werden.

Alles in allem selbsterklärend. Vielleicht noch ein Gedanke dazu: An ihren Prioritäten sollt ihr sie erkennen.

Daily Mail: Ein Viertel aller englischen Fußballer verweigern die Impfung

59% haben sich doppelt impfen lassen, weitere 16% haben sich nur die erste Dosis verpassen lassen. Effektiv sind es damit um die 40%, da die mit der einen Dosis wohl sehr früh drankamen und zur EM im Soller schon gespritzt waren.

Da laut Suchmaschine sogar schon knapp 37% die dritte Dosis bekommen haben, im Artikel aber nichts zu deren Status bei den Fußballern steht, könnte es sehr gut sein, dass der Anteil an Verweigerern bei an die 100% liegt.

Jürgen Klopp vertraut derweil auf “Experten, die es besser wissen” und “ignoriert die Lügen” ganz einfach. Klopp ist allerdings auch schon 54 und befindet sich damit im dunkelgelben Risikobereich.

Washington Amazon Post: Pfitzer & Moderna sollen laut CDC besser als Johnson & Johnson sein, weil Blutgerinsel

Ich frage mich gerade, wie viel Gewinn mit dieser Empfehlung gerade von J&J in Richtung der anderen beiden Anbieter verschoben wird.

Joe Rogen (engl; 165min): Kardiologe verbreitet Verschöwrungsmythen über die Impfkampagne

Zitat: “Von Beginn an wurden in umfassender Weise Behanldungserfolge unterdrückt, um anstatt dessen Angst, Leiden, Isolation, Hospitalisierungen und den Tod in den Mittelpunkt rücken zu können. Auf mich wirkt es, als sei das alles organisiert und beabsichtigt gewesen, um zunächst eine grundlegende Akzeptanz für die Impfung der Allgemeinheit zu schaffen und diesen Weg nachfolgend zu bewerben.”

Als Beweis führt er umfassende Dokumentationen an, in denen all da, was gerade abläuft schon vor der Pandemie im Detail geplant wurde, selbst am Impfstoff haben sie anscheinend schon gearbeitet, während Hydroxichloroquin weltweit systematisch unterdrückt wurde. Einzig das Datum sei ein anderes geworden, ursprünglich war die Sache für 2025 geplant, ein Jahr nach dem Abgang von Hillary Clinton nach ihrer zweiten Amtszeit. Fauci wiederum wirft er vor, den Virus mit voller Absicht gezüchtet und unters Volk gebracht zu haben.

Daher ja: Verschwörungsmythen. Dummerweise von der Sorte, die selbst einen renommierten, hoch angesehenen Mediziner mit jahrzehntelanger Berufserfahrung aus den Socken haut. Ich würde gerne das Video hier einbetten, weil der Inhalt so wichtig ist. Leider geht das nicht und auch das Hochladen will nicht, weil die Datei zu groß ist. Daher -> HIER BEI ODYSEE ANSCHAUEN

Michael Snyder: Sieben Hinweise, dass der Krieg gegen Russland unaufhörlich näher rückt

1 Despite the fact that Vladimir Putin has said that such a move would cross one of his “red lines”, Ukraine was just told that it will eventually be allowed to join NATO…

2 Ukraine has shocked the world by opening up the bomb shelters in Kiev…

3 ABC’s Martha Raddatz is reporting that after Joe Biden’s recent call with Vladimir Putin, the Russians moved an additional 10,000 troops to the border with Ukraine.

4 The EU is warning of “massive costs for Russia” if there is any more “aggression” toward Ukraine…

5 Banks in Belarus are preparing to switch to Russia’s version of SWIFT due to imminent sanctions by the west…

6 It is being reported that Russia “has begun to move Tor short-range surface-to-air missile systems to the border area with Ukraine.”

7 A bipartisan group of U.S. Senators wants to formally designate Russia as a “terrorist state”. Needless to say, the Russians are not happy about this…

Daily Mail: Die Wiederholungsrate bei Großbritanniens GEZ-Vorbild BBC liegt mit 56% erstmalig bei über der Hälfte

Man will Geld sparen. Da die Personalausgaben allerdings hochgegangen sind (Diversity-Kommissare etc), muss eben woanders gespart werden.

Summit News: von 400.000 britischen Omicron-Patienten liegen nur 15 im Krankenhaus

Bei der Quote von 1: 26.000 müssten gerade einmal 3.000 Personen ins Krankenhaus eingeliefert werden, wenn alle Menschen in Deutschland aufs Mal infiziert würden. Interessant ist der Vergleich zum Artikel bei der Daily Mail, die ihren Lesern die Gesamtzahl der Omicron-Fälle und die Hospitalisierungsquote verheimlicht.

FDSouche: Dänemark sperrt Abschiebehäftlinge künftig im Kosovo ein

300 Haftplätze haben die Dänen angemietet, die circa 3% des wohlhabenden Teils von Europa ausmachen. Damit hätte auch das Kosovo ein tragfähiges Geschäftsmodell, sobald alle Länder, für die es sich lohnt, dort ein paar Zimmer angemietet haben.

Daily Mail: Italien stirbt dank Corona noch ein bisschen schneller aus

Letztes Jahr wurden gerade einmal 400.000 Kinder geboren. Multipliziert mit 80 Jahren läuft das langfristig auf gerade einmal noch 32 Mio Italiener heraus, fast der Hälfte verglichen mit heute (60 Mio).

Bloggerei.de
Consent Management Platform von Real Cookie Banner