Ticker 14. Dezember 2021

Ticker 14. Dezember 2021

Lotus Eaters (YT; engl; 16min): Hillary Clinton soll tatsächlich mit dem Gedanken spielen, 2024 noch einmal anzutreten

Die Frau ist echt nicht tot zu kriegen.

Reitschuster: Das neue Kreiswichsen bei der Bundespressekonferenz

Es hatte fast etwas von einem Familientreffen: Der neue Sprecher der Bundesregierung und Nachfolger von Steffen Seibert, Steffen Hebestreit, war nicht nur früher selbst Mitglied der Bundespressekonferenz. Er gehörte auch deren Vorstand an und leitete selbst Pressekonferenzen. Der aktuelle Vorsitzende der Bundespressekonferenz, Mathis Feldhoff vom ZDF, und der Ex-Kollege, der früher bei der linkslastigen »Frankfurter Rundschau« arbeitete, duzen sich denn auch entsprechend. Die geradezu freundschaftliche Atmosphäre wurde bei der ersten Pressekonferenz mit dem neuen Kanzler-Sprecher am Montag auch nicht durch mich im Saal gestört – dort herrscht jetzt 2G.

Im Grunde genommen herrscht dort jetzt weiterhin 3G, da sie den Zutritt auf Geprüfte GesinnungsGenossen beschränkt haben.

Twitter (engl: 15sek): Australiens Premier vergleicht die Impfkampagne mit der Aufgabe, eine Schafherde durchs Gatter zu bekommen

Genau solche Vergleiche brauchen wir jetzt.

MMNews: Gerhard Wisnewski bekommt von Södolf eine Razzia geschenkt

Wisnewski soll Söder beleidigt haben. Razzien zur Antwort gehören wohl zum Neuen Normal^tm im Umgang damit. Das Sahnehäubchen an der Aktion ist die Begründung für die Razzia:

Man zeigte ihm einen einzelnen Screenshot mit einer Beleidigung gegen Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Das wundert Wisnewski: “Ist der nun schon so eine Majestät, dass man die Tür aufbricht, nur weil man auf Telegram beleidigt wird?” Im heutigen Internet gehörten Beleidigungen gegen Politiker bekanntlich “zum ständigen Grundrauschen”.

Allerdings: Die vorgebliche Beleidigung stammt nicht von Wisnewski. Der Kanal, in dem die Worte gefallen sein sollen, existiert gar nicht bzw. nicht mehr! Auch der Beitrag ist nirgends zu finden. Die Ausdrucksweise – eine “derbe Beleidigung im Hooligan-Stil” – passt dem Journalisten zufolge gar nicht zu seinem Naturell: “So etwas würde mir niemals über die Lippen kommen, das ist nicht mein Stil.”

Polizisten, die sich für so etwas hergeben, sind für mich mindestens genauso schuldig wie der Auftraggeber selbst. “Mindestens” deswegen, weil ein Politiker noch so viele autoritäre Allüren an den Tag legen kann, er aber damit keinen Schaden anrichten wird, so lange er von Beamten umgeben ist, die sich darüber bewusst sind, wo ihre Rechte und Pflichten liegen.

Daily Mail: Türsteher erzählt, wie er andauernd von besoffenen Discobesucherinnen angegrabscht wird

‘I was told, going into the industry, that this might happen but I had no idea it would be so regular.’

‘I’ve only been doing security for the last year and in that time, there are countless occasions where women have come up to me and attempted to unzip my clothes or grabbed me sexually.’

Das Phänomen gibts auch in anderen Bereichen. Der wirkliche Grund, weshalb Abercrombie & Fitch auf seine Halbnacktmodels in den Geschäften verzichtete war nicht “das Image”, sondern das ständige Begrabschen durch Kundinnen allen Alters. Irgendwann spricht sich das herum und dann will sich da niemand mehr für 25 Euro die Stunde halbnackt hinstellen.

Generell haben Frauen die seltsame Angewohnheit, sich 98% der Zeit unter Kontrolle zu halten, nur um dann bei den restlichen Prozent völlig die Hemmung zu verlieren und dann automatisch meinen, dass es ihnen zustehen würde. Männer sind da gemeinhin erheblich berechenbarer und haben im Grenzbereich durchschnittlich eine deutlich bessere Triebkontrolle.

Ansprechen darf man das natürlich nicht, weil Sexismus.

Report24: Antifa “coming off-age”

Neben einem starken Uni-Bezug stellte unser oben beschriebener “Antifa-Lifestyle” ein inkompatibles Lebenskonzept zu den schwer zu vermeidenden Sachzwängen der Lohnarbeit und den – zumindest vermeidbaren – Verpflichtungen familiärer Natur dar. Veränderte Lebensumstände, z.B. nach dem Studium, vor allem das Wegbrechen von zeitlichen Ressourcen, stellten uns vor Herausforderungen, an denen wir als Gruppe – wie ganz grundsätzlich weite Teile der linksradikalen Szene – leider gescheitert sind. (…) Unsere individuellen, sich verändernden Lebensumstände gerade im Prozess des Älterwerdens mit dem Anspruch politisch aktiv zu sein in Einklang zu bringen, ist eine Aufgabe, für die wir in Zukunft Lösungen brauchen.

Leider grätscht der Revolution leider allzu oft die Lebensrealität dazwischen. Dank der Abiturschwemme, der Verschulung der Universitäten und den stetig wachsenden Transfertöpfen wird die Kindlichkeit zwar immer weiter verlängert, aber irgendwann kickt dann doch die Erkenntnis ein, dass man gerade dabei ist, ein eigenes Leben zu führen.

Der wohl größte Schlag für die Antifa aber ist und bleibt der demografische Wandel. Diese Entwicklung war schon vor Jahren absehbar und trug sicherlich dazu bei, dass die Köpfe im Hintergrund schon vor längerem die Nebenmarke der “Migrantifa” aufzubauen begannen. Unsere arrivireten Ex-Antifas werden sich bis in einigen Jahren noch wundern, wer ihnen den Vorgarten verwüsten und das Auto abfackeln wird…

Rio Times: Uni Sao Paulo erfindet den “Rassen-Gender-Pay-Gap”

In a study that evaluates the income of Brazilians from a racial and gender perspective, researchers from the University of São Paulo (USP) identified one more statistic among those that expose the inequality picture in the country: 705 thousand white men who belong to the wealthiest 1% of the population hold 15.3% of the national income.

The percentage is more significant than all the black adult Brazilian women together, who make up 14.3% of the income.

Genau so muss man das machen, wenn man Rassenhass erzeugen will. Wie man hört, soll Lula gerade an seiner nächsten Präsidentschaftskampagne arbeiten. Seine Leute werden wissen, wie sie diese “Studie” optimal einsetzen können.

Dass der Wert inhaltlich völlig unbrauchbar ist, steht denke ich außer Frage. Wen es dennoch interessiert, hier gibts ein paar Tabellen, in denen die Bevölkerung Brasiliens nach Alter, Geschlecht und Rasse aufgeschlüsselt wird. Fazit: Dunkelhäutige Frauen sind im Schnitt erheblich jünger als hellhäutige Männer, letztere hatten folglich mehr Zeit in ihrem Leben, um sich ein Vermögen anzuhäufen.

Cicero: Verdeckte Ermittlungen im Schützengraben der Geschlechter inklusive presserätliche Spätfolgen

Am Pfingstwochenende fand er nun doch statt, der „Lesbenfrühling 2021“. Im Vorfeld war ein bis dahin noch nie so offen ausgetragener Streit zwischen deutscher Lesben- und Queer-Szene entbrannt.  Ein bestimmter Teil der Lesben will Trans*frauen mit Penissen nämlich einfach nicht als „echte“ Frauen akzeptieren und findet sie sexuell auch nicht sonderlich anziehend. Die wiederum finden das von den Lesben gemein und „transphob“. Ganz klar, da musste ich mit ausreichend Popcorn unbedingt dabei sein. 

[..]

Cicero.de erhielt eine Rüge des Presserats für einen Verstoß gegen die Grenzen und Grundsätze der Recherche nach Ziffer 4 in Verbindung mit Richtlinie 4.1 des Pressekodex. In der Begründung heißt es: „Unter der Überschrift ,Mein erstes Mal’ hatte CICERO.DE verdeckt über eine Online-Veranstaltung eines Lesbenverbandes berichtet und sich nicht zu erkennen gegeben.

  1. Wie immer: 🤡🌏^100
  2. Wenn ich so etwas lese, dann bekomme ich nur noch Lust auf Hochprozentiges. Wie anders soll man derartige Schwachsinnigkeiten noch ertragen?

O-Ton vom Post/Paketboten heute

Ohne, dass ich ihn dazu aufgefordert hätte, oder ihn näher kennen würde, platzte es dem Postboten heute bei der Übergabe einiger Päckchen nur so aus ihm heraus:

“Tut mir leid, dass ich keine Maske anhabe, ich kann einfach nicht mehr. Es ist alles so furchtbar! Die blöden Dinger nehmen mir die Luft, sind unhygienisch und ich muss sie permanent auf und ausziehen. Einfach unerträglich! Ich habe mir gerade erst den Booster geholt und dennoch muss ich diese Gängelung tagtäglich mitmachen. Ich will einfach nur, dass dieser Scheißdreck endlich vorbei ist! Aber wissen Sie was: Das wird nicht passieren! Sie werden einfach weiter machen und uns immer weiter in den Wahnsinn treiben. Wir werden aus der Sache nicht mehr rauskommen. Ich habe es so satt…”

Im Ton war das irgendwo angesiedelt zwischen Verzweiflungsgeste, Nervenzusammenbruch und klassischer Wutrede und alles nah am Wasser. Eine derartige Reaktion kam mir noch nicht unter, zumindest nicht von Person zu Person. Aber man konnte ihm – Mitte 20 & voll im Saft – auch ansehen, dass es ihm nicht gut geht. Dabei ist Postbote ein verdammt gesunder Beruf (viel Gehen & frische Luft). Per Mail erreichen mich auch immer öfters Nachrichten, die mir unzweifelhaft klar machen, dass etwas sehr beunruhigendes im Gange ist. Den Leuten geht es nicht gut und auch ich selbst krebse immer mehr, nachdem ich vor Corona gesundheitlich schon nicht gut dastand (habe in den letzten 18 Monaten 20kg zugenommen).

Sollte der Pandemiewahnsinn nicht bald ein Ende finden, dann wird es in naher Zukunft zu unkontrollierten Eruptionen kommen. Dies nicht durch Verrückte, sondern von ganz normalen Leuten, die systematisch an ihre Grenzen getrieben wurden und einfach nicht mehr können und daher um sich zu schlagen beginnen. Die alte Regierung hat sich schuldig gemacht, die neue aber, mit dem Klabautermann am Steuer des Coronakreuzers, wird sich noch viel schuldiger machen.

Ich wünsche allen, die das lesen, dass sie gut durch diese Zeit kommen. Achtet auf euer direktes Umfeld und helft ihnen, wenn ihr merkt, dass sie ihre Grenze erreicht haben. Manchmal hilft das einfach zuhören. Manchmal hilft es auch, wenn man jemand anderes zum zuhören hat. Helft euch gegenseitig und schützt euch vor dem um sich greifenden Wahn.

Epoch Times: Kaliforniens Schüler sind ab sofort mindestens “befriedigend”

An Kaliforniens öffentlichen Schulen sollen die Äquivalente für ausreichend (4), mangelhaft (5) und ungenügend (6) abgeschafft werden. Die Maßnahme folgt der selben Linie, nach der der Strom aus der Steckdose kommt und Geld einfach nachgedruckt werden kann. 🤡🌏

Free Thought Project: Neusselands Premier Ardern erlaubt Orgien bis zu 25 Personen

Mal wieder bis ins kleinste Detail durchdachte PR im Zusammenspiel zwischen Politik und Medien. Der Grad an Perfektion in psychologischer Manipulation ist mittlerweile wirklich gespenstisch – wobei mir das in der Vergangenheit mangels konkretem Anlass eventuell auch einfach nur nicht aufgefallen war.

Jedenfalls stürzt sich sämtliche Aufmerksamkeit auf das für den Alltag der allerallermeisten irrelevante Tuschelthema Gruppenfick, während gleichzeitig die Maskenpflicht für Schüler aufrecht erhalten wird. Darüber aber lässt sich Ardern genauso wenig aus, wie sie von ihrer Handlerin danach gefragt wird.

ZeroHedge: Erdgas jetzt 5-7 Mal so teuer wie in den letzten 13 Jahren

Die Grafik zeigt Futures, die einen Monat in die Zukunft projizieren. Ihre Interpretation: Man erwartet einen sehr kalten Jahresbeginn.

https://cms.zerohedge.com/s3/files/inline-images/2021-12-14_05-03-26.jpg?itok=sVu8T7su

Armstrong: Afghanistans Taliban steigen groß ins Geschäft mit Crystal Meth ein

the country has expanded from opiates to producing crystal methamphetamine. Estimates say the nation produces an average of 3,000 kg per day at 500 separate laboratories. The herb ephedra grows naturally in the nation and can be used to create ephedrine, a key ingredient in the highly addictive drug crystal meth.

The Taliban recently eliminated the tax on ephedra by simply banning it from public production. The ban has allegedly caused prices on ephedra to double among the region, where it is sold openly at markets.

Mal wieder Sozialisten am Werk, diesmal lediglich in der dezidiert theologischen Variante.

Tichy: Omicron und die ewige Auffrischungsimpfung

Eine Studie von Wissenschaftlern der Ludwigs-Maximilians-Universität München ergab, dass die Omikron-Variante „die Immunantworten bis zu einem gewissen Grad“ umgehe. Sowohl bei doppelt als auch bei dreifach Geimpften kam es zu symptomatischen Verläufen – das klinische Erscheinungsbild war „leicht bis mittelschwer“. Die Autoren schreiben: „Diese Serie beweist, dass selbst drei Dosen mRNA-Impfstoffe möglicherweise nicht ausreichen, um Infektionen und symptomatische Erkrankungen mit der Omicron-Variante zu verhindern.“

[..]

Spätestens Omikron sollte zum Umdenken anregen: Denn wenn man stur auf dem bisherigen Kurs bleibt, wird man in eine Endlosschleife mit regelmäßigen Impfungen kommen, das Problem langfristig aber dennoch nicht lösen können.

Was dem einen das Problem, ist dem anderen die Lösung.

Egon Kreutzer: Intensivbettenkalküle

Patienten werden möglichst am Freitag entlassen, weil am Wochenende sowieso nur ein Notdienst Wochenenddienst geleistet wird. Das wirkt sich auch auf die Belegung der Intensivstationen aus, die eben zum Wochenende auch soweit möglich in Richtung frei gewordener Betten auf den Normalstationen ausgeräumt werden. Die Zahl der anwesenden Ärzte und Krankenschwestern Pflegekräfte ist deutlich reduziert, so dass natürlich auch die Zahl der betreibbaren Intensivbetten entsprechend geringer wird.

Ein seltsames Phänomen an dem Problem ist, dass sich das Personal an Wochenenden nicht einmal mit dem Mehr an Gehalt an den Arbeitsplatz locken lässt, während das Arbeiten selbst erheblich angenehmer sein soll, wie ich mir versichern ließ, da einfach nur jene im Krankenhaus sind, die auch wirklich müssen. Nur eine Minderheit lässt sich von den Faktoren wirklich locken und das sind überwiegend Männer. Wer das überprüfen möchte, muss nur einmal am Wochenende und einmal unter der Woche in einem Krankenhaus vorbei gehen und nachzählen.

Südafrika stirbt aus!

Diese absurde Relation zwischen Fällen und Toten. Dazu Montgomery im O-Ton: “Omicron ist Ebola!”

Danisch: Der Bund sucht IT-Experten ohne IT-Kenntnisse

Das Prinzip Frau beißt Hund auf Steuerzahlerkosten. 🤡🌏

Bild: Leipzigs Linksfaschisten begehen Anschlag auf Moschee

Gesamtschaden der Randale: ca. 30 000 Euro. Die Polizei erwischte zwölf Chaoten(14 – 31), nahm diese vorübergehend in Gewahrsam. Die Ermittlungen laufen.

[..]

Die Antifa betrachtet die Moscheen vom Trägerverein Ditib („Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion e.V.“) „nicht als Gotteshäuser oder Moscheen, sondern vielmehr als Orte für faschistische Propaganda, türkisch-nationalistische Indoktrination.“

Dass wir das noch erleben dürfen: Antifa goes Stürzenberger! Damit zeichnet sich auch bei diesem Thema eine umfassende Rochade der Positionen ab.

Die Linke beginnt mit dem Werfen von Molotov-Cocktails und alle anderen beginnen damit, Moslems und ihre religiösen Orte zu verteidigen – bzw machen es heute schon – wenn sie den Rechtsstaat akzeptieren. Jetzt fehlt nur noch, dass die Antifa auch auf Ausländer und Windräder losgeht und der Kreis ist geschlossen.

🤡🌏 (Die Clownwelt ist stark heute)

Lotus Eaters (YT; engl; 23 min): Zwei der bedeutendsten linksextremen Streamer aus den USA wurden gerade bei Twitch rausgeworfen

Der eine ist Hasan Piker und der andere ist ein Typ mit dem Pseudonym Vausch. Beide voll grenzdebil mit 100% Antifa, BLM, dem ganzen Identitätenzeug, 6-stelligem Jahreseinkommen und beide rausgeworen, weil sie sich rassistisch gegenüber weißen Menschen geäußert haben. Beide haben selbst eine helle Hautfarbe; Piker ist gebürtiger Türke, Vausch Europäer.

Jouwatch: Ricarda Lang setzt zum Großen Sprung an

Ich frage mich, was passieren würde, wenn ihr die AfD-Führung öffentlich bzw. per Twitter viel Erfolg wünschen würde. Im Grunde genommen ist sie auch die Traumkandidatin der AfD. Unter allen vorstellbaren Kandidaten hat sie den zuverlässigsten Fremdschämfaktor.

Daily Expose: Über 120.000 britische Pflegemitarbeiter würden kündigen, bevor sie sich impfen lassen

Wie in Frankreich und Italien wäre auch das ungefähr jeder zehnte Mitarbeiter.

Daily Mail: Menschen haben eine bessere Überlebenschance, wenn sie von jemandem mit dem gleichen Geschlecht operiert werden

  1. Der Titel des DM Artikel spricht nur von Frauen; erst im Kleingedruckten erfährt man, dass es sich auch bei Männern so verhält. So viel zum Ragebait und wer bevorzugt darauf hereinfällt.
  2. Ich wüsste zu gerne, ob ein derartiger Zusammenhang auch bei Lehrern und Schülern festgestellt werden könnte. Es würde mich wundern, wenn nicht. Mit eineinhalb Ausnahmen waren meine Lehrerinnen alle furchtbar, die meisten der männlichen Lehrer dagegen waren es nur, wenn es einen Grund dafür gab.

Outkick: Die Schwimmtranse demoralisiert die weiblichen Wettbewerbsschwimmer

“They feel so discouraged because no matter how much work they put in it, they’re going to lose. Usually, they can get behind the blocks and know they out-trained all their competitors and they’re going to win and give it all they’ve got,” the source said.

“Now they’re having to go behind the blocks knowing no matter what, they do not have the chance to win. I think that it’s really getting to everyone.”

[..]

Thomas [die Schwimmtranse] bragged on the sidelines at Akron about being number one in the nation.

“That was so easy, I was cruising,” Thomas allegedly said after one race. After another race, Thomas was allegedly unhappy with his time but said “At least I’m still No. 1 in the country.”

Feminismus war nicht das Endziel, sondern der Startpunkt. Das Endziel wird das hier sein: 🤡🌏

ZeroHedge: San Francisco verzeichnet drei Mal so viele Drogentote als Coronatote

🤡💩🌏

ZeroHedge: Indien und Russland machen gemeinsam energiepolitische Nägel mit Köpfen

Auf militärischer Ebene (va. Marine) arbeiten Indien und Russland schon lange und auch seit Sowjetzeiten eng zusammen. Für Indien war das selbst zu UdSSR Zeiten von Vorteil, da für die Kommunisten der Zugang zum Indischen Ozean wichtiger war als die Ideologie. Der KGB-Überläufer Jury Bezmenov war zB auch in Indien stationiert und schaffte es von dort aus, in die USA zu fliehen.

Das neue Abkommen der beiden Länder bezieht sich v.a. auf die Ölproduktion und die Belieferung Indiens über die Nordpassage, also einmal östlich um Sibirien herum. Unsere Politschranzen sind sich leider zu schade, um sich diese Passage gemeinsam mit den Russen zu erschließen. Hätten sie überdies in Afghanistan andere Interessen verfolgt als die totale Zersetzung des Landes, dann gäbe es heute vermutlich ein ganzes Dutzen Pipelines, die aus den nördlichen Ländern auf den Subkontinent führen.

So machen das Geschäft jetzt eben andere. Wir haben ja Windräder.

Telepolis: Gute Hasspropaganda und böse Hasspropaganda am Beispiel Äthiopiens

Antirassismus und Antikolonialismus sind – ebenso wie ein Widerstand gegen das Vormachtstreben der USA – wichtige Haltungen und Positionen. Allerdings wird die berechtigte Kritik am Neokolonialismus geradezu diskreditiert und in den Dreck gezogen, wenn sie dazu benutzt wird, Teile des eigenen Volkes zu unterdrücken, das Land an die – ebenfalls neokoloniale – Politik Chinas zu verkaufen, ethnisch bestimmte Hasspropaganda gegen das eigene Volk zu organisieren und unzählige Kriegsverbrechen damit zu bemänteln.

Man lese und staune. Ich bin immer wieder fasziniert von der Geistesakrobatik einiger linker Köpfe. In den Leserkommentaren findet sich zudem die Frage, die sich sonst niemand zu stellen getraut mit mindestens einer Antwort, die sonst niemand zu geben wagt.

Summit News: Französische Anti-Migrationsaktivistin zu Hause von Einbrechermigrant vergewaltigt

“The man surely stayed behind my back and rushed into the apartment as soon as I turned the key,” said d’Escufon, adding that the attacker took advantage of the fact she was wearing headphones.

The culprit took possession of d’Escufon’s keys and locked both in the house together before attempting to sexually assault her.

[..]

The would-be rapist weirdly tried to charm d’Escufon by telling her she “had very French features” and was pretty. He also told her, “I know that in France, you think that all Arabs are evil, I am not like that, I swear before God.”

Das scheint ein neuer Trend zu sein mit den Überfällen zu Hause, bei denen einem der Täter bis zur Haustür verfolgt und erst dann zuschlägt, wenn der Schlüssel in der Haustür steckt. In Kalifornien kommt die Masche neuerdings zur Anwendung, wenn Einbrecher Leuten aus teuren Läden und Lokalitäten nach Hause folgen und jetzt auch in Frankreich, nur eben mit Fickificki anstelle eines Raubüberfalls. Vor ein paar Tagen gabs schon einen Fall, in dem eine Frau zu Hause unter der Dusche Besuch von einem Migranten bekam.

Bis in ein paar Jahren werden wir fein säuberlich getrennt nach Einkommen, Hautfarbe, Religion und Geschlecht hinter hohen Stadtmauern leben.

Ansage: Die Bundeswehr kann dann auch weg

Wenig ist bekannt über den personellen Aderlass an Frustrierten in der Bundeswehr, die der Truppe final den Rücken kehren; wer aber Angehörige dort hat oder die Gelegenheit hat, im Freundes- und Bekanntenkreis Gespräche mit Ex- oder Noch-Soldaten zu führen, dem sträuben sich die Nackenhaare: Der Zustand der Truppe ist erbärmlich, die Ausrüstung ein Witz, die Kommandostränge sind von inkompetenten Karrierekreaturen belastet, Personalplanung ist in den gesamten Streitkräften verhasst, weil das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr ein erbärmlich eigenwilliges Eigenleben führen soll – stets auf Kosten der Kameraden. Dort wird nach Gutsherrenart entschieden und gerne, nur allzu oft, an Sachkriterien und Faktenorientierung vorbei.

Natural News: Buchstabensexuelle locken Schüler mit den selben Taktiken an wie Päderasten

Austin goes on to note that the tactics being utilized by the left-wing lunatics who run our public schools to indoctrinate kids into LGBTQ are also used by pedophiles to groom their young victims.

He points to an August Psychology Today article by Dr. Kelli Palfy, Ph.D., who is an expert on male sexual abuse and a trained trauma therapist, who described how serial sex abusers do what they do.

“Grooming techniques are the deliberate, carefully orchestrated acts and gestures offenders engage in. The acts are all legal and not harmful in themselves but later recognized as offenders’ preparation process, designed to win the affection, trust, and loyalty of potential victims and their parents,” Palfy wrote.

That appears to match perfectly what ‘educators’ around the country are doing to our children

Bezeichnend? Ja. Verwunderlich? Nein.

Natural News: Zoo impft 75 Tiere, deren Tierart als gefährdet gilt

Wir lernen:

  • Die Impfung hat einzig den Selbstschutz zum Ziel, nicht aber den Fremdschutz
  • Haustiere werden zum Fremdschutz weiterhin nicht geimpft
  • Für Menschen gelten die gegenteiligen Regeln

Verstehe das, wer will.

Bloggerei.de
Consent Management Platform von Real Cookie Banner