Ticker 6. Dezember 2021

Ticker 6. Dezember 2021

Klabauterbach wird Gesundheitsministerin

Oh Gott! Das habe ich bei Reitschuster in die Kommentarspalte zur Meldung gepupst:

Lauterbach sprach während der Pandemie nie als Experte, sondern immer nur als Parteipolitiker, der dem Mantra folgte, dass mehr Angst mehr Wahlstimmen für seine Partei bedeuten, da die Mehrheit der Wahlberechtigten der ü50-Risikogruppe angehören. Der Mann ist gefährlich, ein reiner Machtopportunist. Für mich der erste Kandidat für die Anklagebank.

Ich hoffe, bete geradezu, dass er sich weiterhin opportunistisch verhalten wird und aus seinen Versprechen und Ankündigungen das wird, was immer aus ihnen wird. Nur, mir fehlt ein bisschen die Hoffnung.

NY Post: Migrations- oder Impfkritik wird bei Instagram gelöscht; Magersuchtfotos dürfen bleiben

Gibt dort bestimmt auch Ecken für Kannibalen, Kinderficker und Knalltüten sonstiger Grenzwertigkeit. Leider bleibt bei mir zunehmend der Eindruck hängen, dass die Sozialen Netzwerke schon zu viel Kontrolle über das kollektive Bewusstsein erlangt haben, um noch in entschiedener Weise gegen sie vorgehen zu können.

Reitschuster: Die katastrophale Wirkung der Coronamaßnahmen auf Kinder

Hat der Klabauterbach eigentlich eigene Kinder? Ohje, vier Stück sogar. Scheinen aber alle schon aus dem gröbsten raus zu sein. Jedenfalls bricht das mit den Kindern immer mal wieder durch die Decke des medialen Schweigens und auch meine Artikel zum Thema bekommen weiterhin Klicks, was darauf hindeutet, dass sich viele Leute auch auf den hinteren Seiten der Suchmaschinen danach erkundigen. Hier zB über die Selbstmordwelle unter Schülern in Las Vegas und die Schattenpandemie mit Selbstmorden unter Schülern in Australien. Das wird bei uns bestimmt nicht viel besser aussehen, hinzu kommen dann noch Bildungsprobleme, häusliche Gewalt und allgemein Depressionen unter Kindern, die von ihren Sozialkontakten abgeschnitten sind und sich den Tag den Untiefen der Sozialen Medien überlassen werden. Ich bezweifle, dass sich der Klauterbach auch nur für eine Sekunde darüber Gedanken machen wird.

Agrarheute: Nach China stoppt auch Russland seine Düngemittelexporte

Russische Behörden stoppten vorige Woche die Düngerexporte an einigen Häfen. Der Grund: Den Exporteuren fehlten die die nötigen Lizenzen. Bereits im November hatte die russische Regierung angekündigt, die Ausfuhren der wichtigsten Stickstoffdünger über Quoten zu regulieren.

[..]

Damit verknappt sich das verfügbare Angebot immer weiter, denn auch andere große Düngerexporte wie etwa China regulieren oder unterbrechen ihre Düngerausfuhren.

[..]

Die Regierung will den Export von Stickstoffdüngemitteln auf etwa 5,9 Millionen Tonnen und den Versand stickstoffhaltiger Mehrnährstoffdünger auf 5,35 Millionen Tonnen begrenzen, berichten russische Analysten.

Wie würde sich eigentlich ein Krieg in der Ukraine auswirken, wenn dort die Landwirtschaft ausfällt? Immerhin soll es in dem Land die besten Böden der Welt geben. Momentan exportiert das Land jährlich Getreide im Gegenwert von 10 Mrd Dollar. Hauptabnehmer ist neben Russland die EU mit ca 1/3 aller Nahrungsmittelexporte. Insbesondere Spanien scheint am Tropf der Ukraine zu hängen, aber auch Deutschland und Polen importieren eine Menge dessen, was sich Esssen oder im Bioreaktor zu Sprit verarbeiten lässt.

Trump über den Moment, als er begriff, das General Milley ein verfickter Idiot ist…

Absolut unnachahmlich:-)

Report24: Zunehmende Zahl der Herztoten laut Leidmedien dem Klimawandel geschuldet

Mit drei konkreten Beispielen im Text:

Focus: Mehr Allergien, höheres Herzinfarkt-Risiko: Klimawandel könnte uns alle krank machen

Ärztezeitung: Gesundheitliche Folgen des Klimawandels Studie: Mehr Hitzekranke, mehr Infektionen

Quarks: Wie der Klimawandel unsere Gesundheit gefährdet

Ich komme aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Wer als Arzt oder generell Person mit halbwegs Tassen im Schrank weiterhin auf Verlautbarungen dieser Organe vertraut, dem ist einfach nicht mehr zu helfen. Das schlimme ist leider, dass es sehr viele zu sein scheinen und die Medienmacht weiterhin ungebrochen über unser Bewusstsein bestimmt.

Die Frage ist: Wenn jemand einen derart grenzdebilen Müll verzapft, wo ist dann dessen Grenze, wo hört so jemand auf und sagt sich, dass es jetzt reicht? Die Antwort darauf macht mir Angst.

Dreuz: Auch in Frankreich sehen einige die Zeichen an der Wand

Auf dieser Seite finden wir die Führer (nationale, internationale, multinationale Politiker), von denen einige von der Situation begeistert sind, die es ihnen ermöglicht, an Bedeutung, an Bedeutung und insbesondere an Befugnissen zu gewinnen, da sie wissentlich an Spannungen zunehmen Organisieren erlaubt ihnen, an den Freiheiten der zweiten Gesellschaft zu knabbern.

Im Allgemeinen nähren sich diese Politiker von der Bedeutung, die man ihnen beimisst, verfügen aber über nichts anderes als die Informationen, die ihnen, immer mit mehreren Verzögerungen, ihre Stellvertreter und Berater in überwiegend überwältigender Weise für ihren Zweck ausgesucht haben das Ja-Ja zu spielen, immer mit ihrer Politik einverstanden zu sein.

Dies sind jedoch späte und voreingenommene Informationen, die aus Quellen stammen, die alle stark von politischem Kalkül geprägt sind und von inzwischen allgegenwärtiger und sichtbarer Propaganda gespeist werden. In dieser Informationsflut, in der jede abweichende Stimme sofort zensiert wird oder jede Frage – die Antworten mit schwerwiegenden Folgen für das Fragen generieren kann – sofort als Tabu eingestuft wird, wird es unmöglich, eine ausgewogene, vernünftige Vision zu haben, da genau alle Argumente in Opposition gegen die offiziellen Reden wurde nicht durch Argumentation, sondern durch Zensur oder, noch schlimmer, weil unsichtbar, durch Selbstzensur beseitigt.

Das beklagenswerte Schalottenrennen, das wir alle miterleben, ist ein großartiges Beispiel für diese endgültige Endogamie der Ideen der herrschenden Klasse.

“Endogamie der Ideen”, den muss ich mir merken. Es besagt nichts anderes als das, was ich selbst sehe: Alle Spieler auf dem Markt der Macht sehen zeitgleich den optimalen Zeitpunkt für die entscheidende Transaktion gekommen. Sie alle wollen kaufen und bald bekommen wir den Preis dafür präsentiert.

Trotz der absehbar schlechten Zeiten bedeutet es, dass auch für die Opposition der Dissidenten und Machtlosen dieser Zeitpunkt gekommen ist. Denn sie treten zwar nur als Preisnehmer auf dem Markt auf, doch es beutet auch, das sobald dieser nachgefragt wird, dann ist auch für sie der Zeitpunkt gekommen:

Doch nach und nach werden Netzwerke organisiert, Zeugnisse werden immer zahlreicher, die Sichtbarkeit einer Opposition wächst, die sich gegenseitig drängt, sich gegen das jeweils Wahrgenommene zu helfen, im Moment mehr oder weniger diffus, wie ein immer ernstere Drift.

[..]

Für diejenigen, die es können und verstehen, wird die Bevorzugung einer Parallelgesellschaft wahrscheinlich die Ausstiegsrouten von Edelmetallen (Gold, Silber) oder Kryptowährungen gehen, deren Verwendung nach und nach tendenziell demokratisiert.

[..]

Kurzum, wir müssen von nun an alles anbieten und praktizieren, was auf den Wiederaufbau eines freieren Lebens abzielt, das nur verstanden werden kann, wenn man sich allmählich von der oben erwähnten erstickenden Bevormundung staatlicher Institutionen und Kommensalen löst …

Daher ist es natürlich nicht einfach, diese Parallelgesellschaft aufzubauen. Aber bleiben wir optimistisch:  Es ist bereits im Gange und diese Gesellschaft wird unausweichlich sein .

Ganz so optimistisch bin ich persönlich nicht. Aber es zeigt, dass nicht nur Grund für Pessimismus besteht.

Report24: Vietnam beginnt mit der Impfung von Minderjährigen; bislang 3 Tote und 120 mit schweren Nebenwirkungen

Das war bestimmt ein Sonderangebot.

Daily Caller: Autos bekommen in den USA künftig einen von außen bedienbaren Abschaltknopf eingebaut

First, use of the word “passively” suggests the system will always be on and constantly monitoring the vehicle. Secondly, the system must connect to the vehicle’s operational controls, so as to disable the vehicle either before driving or during, when impairment is detected. Thirdly, it will be an “open” system, or at least one with a backdoor, meaning authorized (or unauthorized) third-parties can remotely access the system’s data at any time.

Noch ein Argument für Oldtimer.

Armstrong: New Brunswick in Kanada erlaubt Supermärkten das Aussperren von Ungeimpften

Wer sich die Verordnungen des neuen Staatsrat vom 2. Dezember genau durchliest, der wird erkennen, dass das auch bei uns möglich ist und mehr noch explizit nicht ausgeschlossen wird, dass auch Geimpften der Zutritt verwehrt werden darf.

Man muss sich nur einmal überlegen, was das für ein Geschrei wäre, wenn zufällig einer der Impfstoffe gegen eine Variante wirkt, ein anderer aber nicht. Logisch wäre, auch all jenen Geimpften das Leben zur Hölle zu machen, die den falschen Impfstoff bekamen.

Armstrong: Banken in NYC empfehlen Angestellten billige Anzüge, damit sie nicht ins Visier von Räubern geraten

There is a new dress code on Wall Street. Bank of America is urging employees to “dress down” amid surging crime in NYC. The bank is even asking employees to forego attire containing the bank’s logo. Citibank and other major banks are offering employees a shuttle service to work as their cars, job titles, and attire make them an easy target for desperate criminals. A source told the NY Post that attacks on working professionals in New York has become “frequent, if not common” and they personally have experienced about a dozen altercations.

Das wird bestimmt auch bei uns bald kommen, vielleicht gibt es das in einigen Städten heute schon. Wichtig für alle, die sich auf die kommende Krise vorbereitet haben, ist in diesem Zusammenhang auch, rechtzeitig eine Diät zu machen, bevor die Nahrungsmittelknappheit zuschlägt. Dicke fallen in einem Umfeld, in dem alle anderen 30kg verloren haben, ziemlich schnell auf.

Hemali: Norwegische Ex-WHO Mitarbeiterin erklärt, dass es keine Pandemie gibt und alles nur Korruption, Lügen & Betrug ist und einem Plan einiger Eliten folgt

– Worüber machst du dir jetzt am meisten Sorgen?
– Für den Impfstoff. Das ist kein Impfstoff, sondern ein biotechnologisches, synthetisches Experiment. Mit genetischen Modifikationen wie GVO. (Gentechnisch veränderter Organismus). Sie hätten über den Inhalt des Impfstoffs informieren müssen. Das Gefährliche an dem Impfstoff ist, dass er eine Infektion auslöst. Ich glaube nicht, dass das Nagelprotein das Problem ist, sondern dass der Impfstoff Graphen enthält . Es ist tödlich, und jetzt haben wir Statistiken. Wir wissen.

[..]

2016 habe es eine Veränderung gegeben, erklärt Astrid.
– Es war etwas Besonderes: Organisationen NGO – Nichtregierungsorganisation – wie GAVI – die Global Alliance for Vaccine Immunization – angeführt von Bill Gates – kamen 2006 mit einem Fonds zur WHO. Seitdem hat sich die WHO zu einer neuen Art internationaler Organisation entwickelt. GAVI gewann immer mehr Einfluss und völlige Immunität, mehr als die Diplomaten in der UN. GAVI kann machen was sie will, die Polizei kann nichts machen. [GAVI ist eine Impf-NGO mit Sitz in der Schweiz.]

[..]

– Die WHO wurde 2014 einem Audit unterzogen. Danach wurde die WHO eher zu einem Unternehmen mit einem Land als Tochtergesellschaft als zu einer offenen Organisation. Ist das richtig?
– Jawohl. Als ich 2013 in der WHO mit internationalen Beziehungen arbeitete, sah ich, dass GAVI immer mehr einsetzte. In GAVI präsentierte einen globalen Aktionsplan für Impfungen 2012-2020. Das heißt, acht Jahre, in denen GAVI alles in der Hand hatte. Bill Gates kümmerte sich um die Impfung, er übernahm.

[..]

– Was hat Sie die Benachrichtigung gekostet?
– Ich sehe mich nicht als Whistleblower, ich erkläre nur wissenschaftlich. Als Experte für öffentliche Gesundheit, Medizin und Wissenschaft. Die Universitäten Genf und Lausanne haben alle meine Kurse eingestellt. Ich stehe vor Gericht, sie greifen mich an.
Sie wollen mir meine Approbation entziehen, sie versuchen zu sagen, dass ich nicht kompetent bin, dass ich lüge. Das gilt für alle Forscher, die das sagen, wir sind mittlerweile mehrere Ärzte, die vor dem Tod nach der Impfung warnen. Für Fachleute ist es gefährlich, darüber zu sprechen.

[..]

– Acht Dosen, sie haben acht gekauft. Aber es gab keine Pandemie. Es war eine Pandemie von PCR, Propaganda, Angstpropaganda… Es gibt massive Korruption und Interessenkonflikte. Auch Wissenschaft und Medien sind korrupt, das ganze System ist korrupt. Fachkräfte werden mit Beteiligungen an Impfstoffunternehmen gekauft. Sie haben die letzten 20 Jahre darüber nachgedacht. Die Industrie kontrolliert die Medien, die Ärzte… Die Lügen kommen von Universitäten, die sagen, «wir kennen die Wissenschaft». Es ist einzigartig. Die Universitäten der Schweiz verkaufen Pfizer und Moderna.

Und so weiter und so fort.

Danisch: Fischfang, Gülle und Bevölkerungszielgrößen

Aber schon jetzt sind wir an dem Punkt, an dem wir die benötigten Mengen nur noch per Kunstdünger und Gülle aus den Ackerböden bekommen. Beides wird wegfallen. Kunstdünger, weil uns die zur Herstellung benötigte Energie fehlt. Und Gülle, weil man die Tierwirtschaft stark reduzieren oder ganz abschaffen will.

[..]

Ich könnte mir vorstellen, dass man dann für ein Land wie Deutschland auf eine Zielgröße von vielleicht 10 oder 20 Millionen Menschen kommt. Momentan sind wir bei 80 Millionen.

[..]

Gut, das Problem mit dem Schweineschnitzel ist dann politisch gelöst, aber was machen die Grünen, wenn die Migranten gerne Fisch essen wollen?

Den Faktor mit der Gülle hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. Vermutlich wollen sie die Ackerflächeln der Zukunft mit menschlicher Gülle düngen. Die Frage wäre dann noch, wie die Gülle aus den Großstadtkäfigen auf die Felder kommen soll. Das verursacht bestimmt auch wieder CO2-Emissionen.

Bei der Zielgröße für die Bevölkerung können wir uns am Mittelalter orientieren. Zum Ende des Hl. röm. Reiches 1804 hatte es 25,5 Mio Einwohner, gleichzeitig war es bei seiner Gründung knapp 900 Jahre zuvor circa 470.000 km² groß. Abzüglich der Gebietsverluste durch Napoleon, Holländer und andere Hasardeure waren es am Ende vielleicht noch so viel, wie Deutschland heute groß ist.

Am Ende der Operation “Großer Morgenthau Reset” wird die Bevölkerungszahl bei uns damit wohl wieder im Bereich von 25 Mio Menschen liegen. Die Zahl der ethnisch Deutschen, die auch schon 8 Urgroßeltern hier leben hatten, wird sich bis dahin an einer Hand abzählen lassen, bzw. nur noch aus früher schon Adeligen bestehen.

Daily Mail: Dänen teilen Bonbons mit Coronainfektiösen, um danach 6 Monate Ruhe zu haben

She said: ‘It’s because I’m just so tired of this. So it’s to get a quick corona pass and avoid being tested all the time. And then become immune to the disease.

‘My son and his friends were sick and in isolation. They live together. And so I hug them, eat from the same plate as them or drink from the same glass.’

Lone from North Jutland, has gone to similar lengths, revealing: ‘One can share lollipops, candies and so on. Kisses and hugs and hands are not enough. It’s something with as many mucous membranes as possible.’

So kann man das natürlich auch machen. Und am Ende wundern sich dann alle wieder darüber, warum so viele u60-jährige auf den Intensivstationen liegen. Könnte nämlich durchaus sein, dass es sich dabei auch bei uns um einen heimlichen Volkssport handelt und am Ende erwischts eben einen von 1.000 auch unter jüngeren, der dann auf die Intensivstation muss.

Jouwatch: Die Linkspartei sieht sich in ihrer Existenz bedroht

Aber im Ernst: Wer braucht diese Linken noch, wenn es sich bei der Ampel-Koalition um eine echte Linksregierung handelt, die sich von linksradikalen Banden wie FFF und Grüne Jugend unter Druck setzen lässt und bei der selbst die FDP ihre kommunistische Ader entdeckt?

Die Linkspartei leidet an dem selben Problem wie auch die nominell nicht-linken Blockparteien: Auf der einen Seite sterben ihnen die Alten weg und auf der anderen Seite kommen kaum Junge nach, während gleichzeitig Migranten eine neue Wählerschicht bilden, für die sich der klassische Sozialismus nie wirklich interessiert hat, bzw. zu statisch für eine Anpassung ist.

Pi-News: Antifa macht in Berlin Maskenkontrolle

In Berlins öffentlichen Verkehrsmitteln kontrollieren seit kurzem Antifa-Banden die Einhaltung der Maskenpflicht und schlagen auf Masken-Verweigerer ein. Sie sollen auch bereits Fahrgäste ohne Maske, aber mit einem ärztlichen Attest, das sie von der Maskenpflicht befreit, aus einer S-Bahn geworfen haben.

Das ist bedenklich nahe dran am Gebaren der SA. Ich frage mich, ob die von oben instruiert wurden, um schonmal den Auftritt einzuüben und die Bevölkerung daran zu gewöhnen, dass demnächst wieder ein anderer Wind weht.

Das Strache Interview komplett (2h18min)

Auch wer Strache nicht mag, sollte sich das anhören. Dem Mann wurde krass mitgespielt. Tatsächlich hat er sich zu einem Gutteil in einer Weise verhalten, dass es trotz professionellen Dauerangriffen mit viel Personal und Budget fast ein Jahrzehnt gedauert hat, bis sie ihn drangekriegt haben.

Meine Empfehlung an Strache wäre, einen Leitfaden herauszugeben für (angehende) Politiker und Personen der Öffentlichkeit, damit sie sich systematisch gegen derartige Angriffsversuche wappnen können

The Spectator: Das Durham College cancelt Rod Liddle

Die eher kleine Posse ist insofern interessant, als das Rod Liddle als Kolumnist beim Spectator einer der wortstärksten Zeitgeistkritiker der englischen Linken ist (er weigert sich weiterhin, aus der Labour Partei auszutreten). Gleichzeitig wurde das eher kleine Durham College, das stets im Schatten von Oxford und Cambridge stand, vor drei Jahren noch als veritable Alternative gehandelt, wo Studenten noch das bekommen, was an den beiden beiden großen Universitäten zu einem leeren Versprechen verkommen ist. Eine einzige Bachelor Generation hat es also gedauert, um auch dort die große Mentalitätsumvolkung zum Abschluss zu bringen.

Danisch: Nancy Faeser, Rechtsextremismusbekämpferin, soll Innenminsiterin werden

Kennt Ihr die Szene aus dem Film „Miss Undercover“ mit Sandra Bullock als undercover-Polizistin in einem Schönheitsköniginnenwettbewerb, als das Publikum von jeder Kandidatin denselben Dummspruch hören wollte, nämlich dass sie sich den Weltfrieden wünschten, und alles andere einfach nicht kapierte?

So ist das mit Politikerinnen. Die müssen alle sagen, dass sie gegen Rechtsextremismus kämpfen.

hehe

Telegram (12sek; engl): Walisischer Premier an offenem Mikro erwischt zur Frage Verordnung oder Empfehlung

“Hoffen wir, dass die Leute nicht schlau genug sind, zu fragen, ob es eine Verordnung oder ein Empfehlung ist.”‌‌

Mein innerer Verschwörungstheoretiker meint, dass es gut und gerne Absicht gewesen sein könnte. Manchmal kann man sich auch als nominal mächtiger Mensch nicht anders gegen eine Maßnahme wehren, als mit einem Augenblick der Inkompetenz, der hoffentlich zu möglichst vielen durchdringen wird.

Omicron in Südafrika heute...

Viel warme Luft.

Doc Uli (YT; 12min): Falsche Impftechnik möglicherweise für Nebenwirkungen & Todesfälle verantwortlich

Es sieht ganz danach aus, als hätte Doc Uli alias Dr Krämer da einen ziemlich dicken Fisch an der Angel. Von Anfang an hat er betont, dass es bei der Vermeidung von Nebenwirkungen auf die Art und Weise des Impfens auf die Impftechnik ankommt. Wie es nun aussieht, bestätigt sich seine Hypothese, wonach es mit der aktuellen WHO Impfempfehlung zu oft dazu kommt, dass der Impfstoff in die Blutbahn gelangt, von dort dann zum Herzen, woraufhin das Organ dann einen Schaden nimmt.

Hut ab, das zu erkennen war eine ziemliche Spitzenleistung von ihm! Jeder sollte sich das kurz ansehen, um den Hausarzt spätestens zur Zwangsimpfung darauf hinweisen zu können, dass es auch auf das sog. Aspirieren ankommt.

Ärztezeitung: Krankenhausbehandlung von Coronapatienten kostet pro Person 10.000 Euro; bei sehr schweren Verläufen 38.500 Euro

Und nun die aktuellen Wahrscheinlichkeit für Hospitalisierungen mit der Annahme, dass sie sich verallgemeinern lassen, sowie deren Anteil ins Verhältnis gesetzt mit dem Anteil der Bevölkerungsgruppe im Allgemeinen:

AlterAnzahl HospitalisierungenAnteil unter
Hospitalisierten
Anteil an der BevölkerungFaktor
Hospitalierungen
Relativer Faktor Hospitalisierungen
80+50710,67,001,510,17
70-79112023,48,802,660,29
60-69139429,112,602,310,25
50-5999520,816,101,290,14
40-494759,912,200,810,09
30-392054,313,000,330,04
20-29611,311,100,110,01
0-17290,619,000,030,00

Aus dem Faktor lässt sich nun ableiten, wie hoch die Versicherungspräme für eine Krankenhausbehandlung gegen Corona ausfallen müsste. Dfaür muss man die oben genannten Krankenhaus- bzw. Intensivbehandlungskosten mit dem relativen Hospitalisierungsfaktor multiplizieren. Heraus kommen:

AlterVersicherungsprämie für eine
stationäre Behandlung
Versicherungskosten für
eine Intensivbehandlung
2/3 Stationär + 1/3 Intensiv
80+1.663,01 Euro6.402,60 Euro3.210,45 Euro
70-792.922,28 Euro11.250,76 Euro5.641,45 Euro
60-692.540,26 Euro9.780,00 Euro4.903,97 Euro
50-591.419,00 Euro5.463,16 Euro2.739,38 Euro
40-49893,96 Euro3.441,76 Euro1.725,80 Euro
30-39362,07 Euro1.393,98 Euro698,98 Euro
20-29126,18 Euro485,80 Euro243,59 Euro
0-1735,05 Euro134,92 Euro67,66 Euro

Das ist also gar nicht so wenig, insbesondere unterstreicht es aber noch einmal den Altersfaktor, den diese Pandemie in sich trägt. Für ein marktnahes Ergebnis müsste man die Kostenwerte noch der Wahrscheinlichkeit fakturieren, mit der jemand überhaupt erstere Probleme bekommt. Leider ist das vorhandene Zahlenmaterial (mE bewusst) nur sehr schwammig, doch ich denke, dass es maximal 10% der Bevölkerung sind, die dazu gehören. Effektiv müsste man die Kostenwerte also durch 10 teilen und dann für den finalen Versicherungspreis die MwSt plus die Vertriebskosten hinzuaddieren.

Auch den Abzug der auch bei einer Infektion nicht von einer Hospitalisierung betroffenen Bevölkerungsteile lässt sich an den Werten ablesen, dass die angedachten Zwangsmittel für Personen unter 40 Jahren in keinem nachvollziehbaren Verhältnis zu den ökonomischen Kosten stehen. Lediglich bei Personen ab 60 Jahren wäre es volkswirtschaftlich nachvollziehbar, würden hier striktere Maßnahmen ergriffen. (Sowohl bei den Einschränkungen als auch bei etwaigen Prämien für die Impfung.)

Mit den relativ hohen Erwartungskosten für die Intensivbehandlung wird nebenbei auch interessant, sich die möglichen Opportunitäten anzusehen, die dafür sorgen könnten, dass es seltener zu einem Aufenthalt auf der Intensivstation kommt. In den Sinn käme mir in diesem Zusammenhang vor allem das regelmäßige Einnehmen von Vitamin D Tabletten. Wirklich billig sind diese nicht, mit ~6 Cent pro Stück für die Handelsmarke aber deutlich günstiger als mehrere Tausend Euro, die der Aufenthalt auf einer Intensivstation kostet. Vor allem auch, da man nur alle 2-3 Tage eine Tablette einnehmen muss.

Leider ist es müßig darüber nachzudenken, wie die Pandemie verlaufen wäre, hätte jemand kompetentes von Beginn an das richtige getan. Doch es unterstreicht wie auch viele andere Detailbetrachtungen die Natur dieser Pandemie, bei der es sich um vieles handelt, nur nicht um das, was uns politmedial darüber erzählt wird.

Caspian Report (YT; engl; 12min): Äthiopien unrettbar in einem Konflikt gefangen zwischen Zentralisten und Regionalisten, die auch gerne Zentralisten wären

Schon traurig, was dort abgeht. Ginge es nur um Separatismus, das Land wäre wohl schon längst auseinander gebrochen. Die Aussicht auf die Macht in Addis Abeba ist allerdings auch eine süße Frucht, der sich kaum jemand entziehen kann. Derweil explodiert die Geburtenrate in dem heute schon übervölkerten Land weiter nach oben, was dem Problem noch einmal eine weitere Dimension beschert.

Mit jährlich 2,5% mehr Äthiopiern wird sich das gesamte Land absehbar in eine einzige riesige Großstadt verwandeln. Separatismus für den inneren regionalen Frieden würde dann zur sinnlosen Geste, weil man sich gar nicht mehr trennen kann von dem Komplex, den der Megamoloch dann darstellen wird.

Vor ein paar Jahren veröffentlichte das US-Militär mal ein Video dazu und wie sie sich die Kriegsführung der Zukunft vorstellen. Das wirkte damals verstörend dystopisch auf viele – mit Blick auf Äthiopien muss man sagen, dass es aber auch ziemlich akkurat war.

Triggernometry (YT; engl;76min): Ein Gulagexperte erzählt, wie das so war, als die Kommunisten die Kontrolle über Russland übernahmen

Es ist schon verstörend, wie die Herrschaft unter Lenin&Stalin so schlimm war, dass sich damals kaum jemand vorstellen konnte, dass es wirklich so schlimm ist. Der im Gespräch angesprochene Unterschied zum Holocaust, der im Unterschied zum kommunistischen Terror heute bekanntlich in aller Munde ist, erkläre ich mir ganz einfach damit, dass genug Menschen das KZ-System überlebt haben und später die Möglichkeit hatten, davon zu erzählen und es zu verarbeiten. Den Gulag dagegen hat kaum jemand überlebt und wer es schaffte, der konnte froh sein, dass er noch am Leben ist und befand sich in der UdSSR von einer Mentalität umgeben, dass es besser war zu schweigen. Man weiß ja nie, ob sie einen noch einmal dorthin schicken.

Mit eines der größten Verbrechen sehe ich in der Unterlassung, wonach die Westalliierten in Deutschland Halt gemacht haben und nicht nach Moskau durchmarschiert sind. Sie wussten genau, was dort los ist, haben aus Opportunismus aber dennoch nichts dagegen unternommen und sich im Teilsieg über Hitler gesuhlt. Heute, mit dem ganzen Nazi-Tourette, zeigt sich, dass sich die damalige Siegerpropaganda ein sehr ungutes Amalgam mit der linksextremistischen “antifaschistischen” Propaganda bilden konnte. Ohne das Eingeständnis, mit dem Teufel paktiert zu haben, um einen anderen Teufel zu beseitigen, wird die Idee der Freiheit, die damals transportiert werden sollte, nie eine Chance haben, sich durchzusetzen.

Reitschuster (YT; 13min): (Ab sofort Ex-)Regierungssprecher Seibert verstößt im Dienstwagen gegen den Maskenzwang

Ab 10:40 ist die Szene zu sehen, in der Steffen Seibert in seinen Dienstwagen steigt. Zunächst haben er und seine Fahrerin noch eine Maske an. Beim Losfahren sieht man dann aber, wie bei ihr die Maske plötzlich fehlt und laut Reitschuster hatte auch Seibert auf dem Rücksitz seine Maske nicht mehr an. Leider spiegelt sich das hintere PKW-Fenster im Video, so dass man das nicht sehen kann.

Ich bin mir sicher, Seibert und seine Fahrerin werden eine exzellente Entschädigung für ihr Schauspiel erhalten.

Linktipps & Kommentare

    Keine Gewährleistung, dass ich es veröffentlichen werde.

    Quelle Titelbild

    Bloggerei.de
    Consent Management Platform von Real Cookie Banner