Ticker 5. Dezember 2021

Ticker 5. Dezember 2021

Wer mir einen interessanten Link für den Ticker schicken möchte, oder einen Kommentar zu einem der Links im Ticker abgeben will, der kann dies ab sofort über das Kontaktformular ganz unten machen. Bitte keine Romane schreiben und auch keine ellenlangen Videos, vor allem nicht ohne eine kurze Beschreibung, worum es geht. Danke!!!

Armstrong: US-Regierung schließt explizit nicht aus, Ungeimpften das Reisen innerhalb des Landes zu verbieten

Das wäre ein glatter Verfassungsbruch. Allerdings nur einer von mittlerweile einigen.

Express: Österreichern droht ein Jahr Beugehaft bei der Verweigerung der Coronaimpfung

Demnach muss jeder, der sich trotz Aufforderung weigert, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen, 2000 Euro Geldstrafe zahlen. Doch bei einer Einmal-Zahlung wird es nicht bleiben: Jeder Verstoß wird neuerlich mit 2000 Euro geahndet – also wie bei Verstößen gegen das Tempolimit. Und: Wer sich weigert, sich impfen zu lassen und auch die Strafen zu bezahlen, soll in Beugehaft genommen werden.

Und analog zu den Geldstrafen kann sich auch hier die Dauer im Wiederholungsfall summieren: Während anfänglich eine Haftstrafe von bis zu vier Wochen möglich ist, plant die Regierung die Maximaldauer auf ein Jahr (!) auszudehnen.

Besonders brisant: Anders als bei anderen Häftlingen kommt nicht die öffentliche Hand dafür auf, sondern der Betroffene muss seine anfallenden Kosten in dieser Zeit selbst übernehmen. Also der Täter muss auch für seine Verpflegung und Zelle bezahlen.

Weiterer interessanter Passus im Gesetzestext: Die “Häftlinge sind in Hafträumen anzuhalten”, die getrennt von Häftlingen sind, “die nach anderen Bestimmungen als nach diesem Bundesgesetz angehalten werden”. Somit sollen nach dieser Gesetzesnovelle offenbar eigene Gefängnis-Etagen oder Gefängnis-Bauten für Impfgegner entstehen.

Die FPÖ hat als einzige Partei gegen die Gulagverordnung gestimmt, bei der man sich wirklich fragen muss, was in den Verantwortlichen eigentlich vorgeht. Das Konzept der Verhältnismäßigkeit scheinen sie schon länger aufgegeben zu haben. Effektiv werden sie damit jeden, der sich standhaft der Impfung verweigert, für den Rest seines Lebens ruinieren. Sollte hieraus ein gewalttätiger Extremismus entstehen, dann kann sich die Politik die Schuld dafür selbst zuschreiben. Denn zu verlieren haben die Impfgegner gegenüber dem österreichischen Staat rein gar nichts mehr.

Es unterstreicht auch ein weiteres Mal, wie wenig von Vernunft geleitet die Politik heute noch ist und wie das obige Beispiel mit den USA überdies zeigt, wie wenig sie sich noch Recht und Gesetz orientiert. Wir befinden uns in einer sehr gefährlichen Phase der Beschleunigung, die jederzeit zu Ausschlägen ins Extreme führen kann und zwar genauso von allen Seiten, wie auch völlig ohne Grund, oder nur aus dem Opportunismus des Moments heraus.

Meine Vermutung wäre, dass es bis zum Ende des Jahres noch relativ ruhig bleiben wird und das Hygieneregime im neuen Jahr dann so richtig seine Zähne zeigen wird, sobald sie den Parforceritt der Drittimpfungen erfolgreich absolviert haben. Einzig auf Schauprozesse werden wir wohl verzichten müssen. Das Urteil wurde in allen Fällen bereits gesprochen, so dass es ohne Umweg in den Gulag geht. Vielleicht liefern einige Dissidenten in den Parlamenten noch die ein oder andere bleibende Szene. Allerdings gibt es mit Lettland auch für die Unterdrückung dieser Art des Widerstandes bereits ein Vorbild, das einem zu denken geben muss.

Wir alle ahnten es, dass furchtbare Zeiten auf uns zukommen würden. Doch es ist noch einmal eine ganz andere Sache, wenn es dann tatsächlich so weit kommt.

PS: Bester Leserkommentar zum Artikel: “Die Frage ist jetzt: Warum wohnen alle anderen Häftlinge auf Staatskosten?” So geht subversiv.

Triggernometry (YT;engl;105min): Schwachsinn zu Omicron & noch ein Argument gegen das politische Pandemiemanagement

Anstelle global erst einmal alle Risikogruppen zu impfen, wird bei uns, wo das Geld auf den Bäumen wächst, auf Teufel komm raus jeder zum Stich gezwungen.

Libertarismus: Noch ein Argument für Sachsen-Anhalt

Counterpart: Fiktionale Impfwerbung

Stammt aus einer Sci-fi Serie aus dem Jahr 2018, in der es zu einer globalen Pandemie kam und sich seitdem jeder dagegen impfen muss. Im Unterschied zu unseren Propagandisten anerkennen sie in der Serie wenigstens die Saisonalität der

Achgut: Thüringens Mittelzentren demonstrieren gegen den Coronawahn

Mal ein Argument für Thüringen als Fluchtbundesland. Dazu noch eine Frage, weil…

in Bad Liebenstein und Kahla hätten jeweils 250 Menschen demonstriert.

Kahla hat laut Wikipedia 6756 Einwohner und Bad Liebenstein sogar nur 3.971, so dass 250 Nasen jeweils einer Großdemonstration mit 3% bzw 6% entsprechen. Die Gemeindeautonomie sollte den beiden Orten doch theoretisch ermöglichen, sich dem Wahnsinn zu entziehen. Wenn schon so viele Menschen auf die Straße gehen, dann müsste doch eigentlich auch die Mehrheit für ein Bügerbegehren zu gewinnen sein, mit dem die Durchsetzung aller übergriffigen Maßnahmen gestoppt wird.

Wenn es blöd kommt, dann könnte die Landesregierung zwar die Orte absperren, das aber ließe sich zur Not auch überleben und wäre ein bedeutendes Symbol für potenzielle Nachahmer in anderen Orten. Mit ausreichend viel Widerstand auf Gemeindeebene hätten sie oben keine Chance mit ihren totalitären Anwandlungen.

FDESouche: Französische Umfrage zur Beliebtheit neomarxistischer Programmpunkte

Das mühevolle Übersetzen kann man sich sparen, da auch die frz. Sprache nicht mit der Geschwindigkeit neomarxistischer Neologismen mithalten kann. Erschreckend finde ich nur, dass so viele nicht völlig gegen die frz. Variante des Gendersprech sind. Das lässt dunkles erahnen. In spätestens 20 Jahren mit dem Ableben der Nachkriegsgeneration wird das offiziell sein.

Die beigen Zahlen kann man dabei übrigens ignorieren, das ist lediglich einer der üblichen Umfragetricks zur Schaffung gefühlter Mehrheiten für das Gewünschte. Effektiv sollte das unter “weiß nicht” firmieren, da sie die Rubrik genauso gut mit “nein, aber ich weiß ohnehin nicht so recht, was die damit meinen” hätten bezeichnen können.

Mark Twain wusste schon: “Es gibt Lügen, hinterhältige Lügen und Statistiken.” Dennoch (oder genau deswegen) ist das Ergebnis für den Gendersprech ziemlich bedenklich…

https://www-fdesouche-com.translate.goog/wp-content/uploads/2021/12/telecharger-1.png?_x_tr_sl=fr&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de

Abtreibungen & Verhütung

Wesentlich stärker als bei uns gibt es in den USA eine Debatte um die (Il-)Legaliserung der Abtreibung. Derzeit kocht das Thema auch wieder auf deutlich höherer Flamme als sonst üblich, da der Oberste Gerichtshof gerade im Begriff ist, eine wichtige Entscheidung zum Thema aus der Vergangenheit zu revidieren. Bislang lautet die Position, dass es dem Obersten Gerichtshof nicht zusteht, über Abtreibungen zu urteilen, da es in der Verfassung kein Tötungsverbot gibt, und es daher eine Sache der Bundesstaaten sei, ob sie den Mord an ungeborenem Leben zulassen wollen.

Was mir bei dem Thema völlig fehlt – und zwar auf beiden Seiten des Arguments – ist der Hinweis auf die Frage, warum es überhaupt so viele ungewollte Schwangerschaften gibt. Also nicht, dass Frauen Sex haben, obwohl sie nicht schwanger werden wollen, sondern dass sie trotz Pille schwanger werden. (Gibt sogar den Begriff “Tropi” für derartige Schwangerschaften”, habe ich mir mal erzählen lassen).

Die allermeisten der mit einer Abtreibung endenden Schwangerschaften sind Tropis, was einzig und alleine auf die absichtliche Verwässerung der Pille zurückzuführen ist. Alle hormonellen Verhütungsmittel sind genau so gestreckt, dass Frauen statistisch gesehen in ihrem Leben genau zwei Mal schwanger werden. Würde man das abstellen und das Rezept für derartige Verhütungsmittel von 99,9% sicher auf 99,9999% sicher umstellen, dann wäre das Problem der Abtreibungen gelöst.

Ich frage mich, warum das noch niemand in die Debatte eingebracht hat. Wir könnten uns unglaublich viel Streit ersparen.

Noch was zur neuen Coronadrakonie in Österreich

Da es weiterhin um die Überlastung des Gesundheitssystems geht, würde es Sinn machen, die Impfverweigerer zu einer Zusatzversicherung zu nötigen, wenn sie im Fall der Fälle auf der Intensivstation gegen Corona behandelt werden möchten. Die Missachtung dieser – immer mal wieder angedrohte – Variante der Problemlösung unterstreicht die ideologische Verbohrtheit der Entscheidungsträger.

Es gäbe sicherlich viele, die diesen Ausweg wählen würden. Gleichzeitig bekämen wir eine ehrliche Antwort über die Frage, wie risikoreich und teuer Corona tatsächlich ist. Das aber ist vermutlich auch der Grund, warum die Zusatzversicherung für die Behandlung eine reine Drohkulisse blieb.

Seltsame Regierungskoalition in Oberösterreich

Je mehr ich über das politische Österreich erfahre, desto suspekter wird mir der Ort.

An den Mehrheiten lässt sich ablesen, dass die gelebte Blockparteienkoalition keine Notlösung ist, sondern der Programmatik entsprechen muss. Die ÖVP könnte bequem mit der SPÖ oder den Grünen oder der FPÖ regieren. Aber sie reagieren dann doch lieber mit einer breiten Mischkoalition, bei der bestenfalls ein farbloses Grau ohne viel Leistung, aber stets zulasten der Wähler herauskommt. Warum auch immer.

Church Militant: Papst macht auf Bahai & betet zu Baal

Pope Francis’ proposed interreligious prayer service for Muslims, Yazidis, Mandaean-Sabean and other religions at the site of Ur during his Iraq visit is being slammed as more evocative of the “Tower of Babel” than the “House of Abraham.”

Ja, das stammt von einer dieser Seiten, denen man besser nicht im Dunkeln begegnet. Reuters berichtet allerdings auch darüber. Abraham soll aus Ur stammen, der ältesten bekannten Hauptstadt eines frühen Großreichs (Sumerer; ca 6000 v.Ch.). Gibt noch so andere Figuren, die auf die Sumerer zurückgehen und eigentlich nichts in einem Tempel Gottes verloren haben. Warum Bergoglio im Papstgewandt so etwas für nötig erachtet, werden die wissen, die wir nicht kennen sollen.

Daily Mail: Der nächste im Fußballgeschäft ist im Stadion tot umgekippt, diesmal in Ägypten

Diesmal wars ein Trainer:

An Egyptian football manager has died at the age of 53 after suffering a heart attack while celebrating his team’s stoppage-time winner.

Adham El-Selhadar’s El Magd side netted a goal in the second minute of added on time in their 1-0 victory against El Zarqa in an Egyptian Second League match on Thursday.

The goal sparked jubilant celebrations, before the mood quickly turned sombre when El-Selhadar suffered a heart attack following the goal and was rushed to hospital. 

After the announcement of his death, two of Egypt’s biggest clubs have led the tributes to the late coach. 

Der war bestimmt Kettenraucher oder so. Ist ja auch normal, dass Trainer tot umkippen, wenn es mal spannend wird. Denn das passiert so selten. *Sarkasmus off*

Daily Mail: US-Hetzjournalist Chris Cuomo bei CNN rausgeflogen

Dank der Herdenmentalität können sich MSM-Journalisten heute ziemlich viel leisten. Lügen, Doppelmoral, zwielichtige Sexgeschichten, Korruption und Vetterleswirtschaft. Geht alles heutzutage. Nur, wenn alles aufs Mal kommt, dann kostet es die Leute auch in dem Geschäft manchmal den Kopf. So geschehen Chris Cuomo, der einfach gar keine Hemmungen hatte (und medial das machte, was sein Bruder Andrew in der Politik trieb).

Daily Mail: Ist Omicron gefährlicher als die vorhergehenden Varianten?

Early signs, again from South Africa, suggest that many people who catch Omicron are experiencing only mild symptoms. However, experts have warned against making too many comparisons or forecasts at this stage.

Eine subtile Manipulationstechnik besteht darin, sich im richtigen Augenblick nüchtern und zurückhaltend zu geben und im gewollten Augenblick das Gegenteil zu machen. Selbige Aussage nämlich, dass es noch etwas zu früh für Prognosen ist, könnte man auch über die anderen Varianten und die Impfstoffe dagegen machen.

Gleich danach die nächste Manipulation:

Prof Balloux said: ‘South Africa has a low vaccination rate but a large proportion of the population has been infected during previous Covid-19 waves.

Aha, Südafrika ging also den Weg der Herdenimmunität, ist entgegen der Unkenrufe aber noch nicht ausgestorben, sondern steht mit knapp 90.000 Toten bei 60 Mio Einwohnern in etwa so gut und so schlecht da, wie die europäischen Länder auch. Wie kommts?

So kommts:

The population of South Africa also tends to be fairly young, with a median age of 27.6 years [compared with 40 in the UK].

Ahaaaaaa. Das Alter ist der entscheidende Faktor. Na, sowas aber auch!

Komischerweise wird das bei der Pandemiebekämpfung im “globalen Norden” gar nicht beachtet. Vielleicht sollte man da mal ein paar Anpassungen vornehmen, nun, da wir offenbar über diese infektionsrelevante Auffälligkeit Bescheid wissen. (Ich schreib ihn mal an….)

E-Mail is raus…

Hello Mr Balloux,

I just read your assessment in the Daily Mail:

“Prof Balloux said: ‘South Africa has a low vaccination rate but a large proportion of the population has been infected during previous Covid-19 waves. The population of South Africa also tends to be fairly young, with a median age of 27.6 years [compared with 40 in the UK]. More data will be needed before we can make robust predictions about the potential threat posed by a global spread of Omicron.'”

How come South Africa successfully took the path of herd immunity with currently ~90000 deaths while most European countries (among them the one you live in and the one you come from) have taken the path of indifference to the age factor and went for lockdowns and mass-vaccinations for everyone? Meaning: People who don’t need to be vaccinated or locked down must vaccinate and get locked down. According to your statement, that is unneccesary and I can hardly believe, the Daily Mail is asking an anti-vaxxing outsider for his opinion.

Frankly: Why is everything on the level of public information and political decision making so false & moronic? Do you think we are stupid and don’t notice?

Also, why should we wait with robust predictions for omicron when we do not wait for more data in regard of the vaccine? Why are you people forcing an experimental and unneccesary drug on children without knowing what they will do to them?

And if it is all about keeping the hospitals from overflowing, why are Australia, Austria, Germany (and soon certainly also your two countries) mandating forced vaccinations and imprisonment for those who refuse to take the vaccine, but refrain from also offering them the opportunity for an extra insurance fee for the case they need a hospital treatment because of covid?

Here’s the question that I would like you to give me an answer to: Given all the known statistical data, how much do you think would a special covid treatment insurance cost for an unvaccinated person who is 20, 30, 40, 50, 60 years old? (presuming 1000 Pounds per night in the hospital)

I will publish your reply on my blog mannikosblog.de Don’t worry, you can be hones. It’s fringe and barely anyone reads it.

Thanks & best regards.

Daily Mail: Babys mit drei biologischen Eltern

Creating a three-parent baby, known as mitochondrial donation, essentially involves transferring the fertilised centre of one woman’s egg, which contains the DNA from both parents but only tiny traces of the damaged genes, into the healthy fertilised egg of a second woman, which has had most of its own DNA removed to leave only the healthy mitochondria. 

Da wünscht man sich fast, dass gar keine Kinder mehr geboren werden. Mit einer durchschnittlichen jährlichen Änderungsrate des technologischen Standes von 6% wird das – bzw. die Dystopievariante “Gattaca” – bis in 20 Jahren Standard sein. Schaut man sich den Film an, dann haben sie das richtig gut hinbekommen mit der Darstellung der Welt in 20 Jahren, wobei die Realität wohl circa 30% hässlicher ausfallen wird und Leute, die im Film dort putzen nie und nimmer in die Nähe einer solchen Einrichtung kämen. Das werden bis dahin Roboter machen, die dann bis in 40 Jahren auch in der Lage sein werden, das genetisch optimierte Wunschkind auszutragen.

Telepolis: Deutsche Optikgeräte werden in Kriegsdrohnen eingesetzt

Die Redaktion fand starke Indizien dafür, die den Einsatz des Zielerfassungssystems “Argos II HDT” von Hensoldt (früher Airbus) u.a. durch die türkische Armee im Nordirak, durch Saudi-Arabien im Jemen-Krieg und durch Aserbaidschan im Krieg um Bergkarabach nahelegen.

Außerdem seien türkische Kampfdrohnen des Typs Bayraktar TB 2 u.a. an Turkmenistan und die Ukraine geliefert worden. Aufnahmen der Drohnen auf einer Militärparade in Turkmenistan legen den Verdacht nahe, dass auch diese mit dem Zielerfassungssystem von Hensoldt ausgestattet sind.

Man muss sich fast schon wundern, dass überhaupt noch etwas technologiebasiertes aus Deutschland konkurrenzfähig sein kann. Die Frage allerdings ist, ob sich Turkmenistan, die Ukraine etc das Beste auf dem Markt kaufen, oder doch eher nach der Methode “passable Leistung zu kleinem Preis” auf Einkaufstour gehen.

Daily Expose: Siebenjährige Amerikanerin muss sieben Tage nach der ersten Pfitzerdosis mit einem Schlaganfall und Hirnblutungen ins Krankenhaus eingeliefert werden

Mein erster Gedanke: So kann man seine Intensivstationen natürlich auch überbelegen.

Der Dokumentation halber noch ein genauer Blick auf die Lage in Pennsylvania, wo die Kleine herstammt: Laut dem dortigen Impfdashboard sind aktuell 13,2% aller 5-9 jährigen einmal geimpft worden. Die Altersgruppe in dem Bundesstaat umfasst ca 722.000 Kinder. Das wäre dann ein Fall mit schweren Nebenwirkungen von 95.304, während dort laut den offiziellen Daten bislang keine einzige Person unter 20 Jahren an oder mit Corona gestorben ist. Bei den 20-29 jährigen sind 79 gestorben. Die übrigen ~33.700 Todesopfer waren mindestens 30 Jahre alt mit einer Betonung auf 70-90 jährige.

Auf mich wirkt das Verhalten der offiziellen Stellen so unverständlich, ich weiß gar nicht, wie ich das einordnen soll. Es ist zu abstrakt, als dass ich das in Worte fassen könnte. Nicht einmal eine klare Emotion bildet sich dabei heraus. Als einziges bleibt mir das Kopfschütteln darüber.

Olaf Scholz (YT, 5min): Wie in einem ganz schlechten dystopischen Film

Dunkel, schwer, sakral…. wirklich sehr passend zum Wetter und der Jahreszeit gewählt. Den Notausgang erwähnt auch er nicht: Die Bereiterklärung Ungeimpfter, auf eine Intensivbehandlung zu verzichten, wenn sie denn nicht möchten. Lieber setzt er dem Bedeutungsgeheische noch einen oben drauf, macht per Einzelfall voll einen auf Emotionalisierung und “die Lösung liegt auf der Hand”. Wenn so ein Satz fällt sollte man auf der Hut sein.

Nur noch Impfungen, Impfungen, Impfungen. Alles alternativlos, per sakraler Musik quasi heilig gesprochen und dann die Ansage: “Es gibt keine roten Linien, was die Maßnahmen angeht….” Der Mann hat gerade seine Sportpalastrede gehalten. Er hat den totalen Krieg gegen die Freiheit und die Vernunft ausgerufen.

Daily Mail: Afghanistans Obdachlose geben herrenlosen Hunden Heroin, damit sie in der winterlichen Kälte bei ihnen bleiben

Elend gebiert Elend, auch und vor allem in Afghanistan. Ich frage mich allerdings, ob das etwas neues ist, oder ob man jetzt nur einfach darüber berichten kann, weil die Verantwortung dafür bei anderen liegt.

Daily Mail: Die USA haben in Afghanistan ihren Nimbus als Supermacht verloren; niemand verlässt sich mehr auf sie

Sen. Joni Ernst, a Republican from Iowa, said Saturday that ‘many of our traditional allies and partners’ pulled her aside and to ask about the chaotic scenes at the Halifax International Security Forum last month.

‘They are not turning to us and seeing leadership at this moment in time,’ she said. ‘We can’t just continue to promise to be the partner of choice.’

Her points were echoed by former George W. Bush advisor Karl Rove, who opposed the withdrawal and suggested that leaders needed to explain the invasion to Americans better.
[..]
Sen. Ernst, 51, said US credibility was ‘jeopardized in the last year with the hasty and haphazard withdrawal of Afghanistan.’

Diesen Eindruck hinterließ der Abzug auch bei mir. Leider macht sie es dann aber nicht besser:

‘We have to have action in this area and show the rest of the world that we are the partner of choice,’ Ernst added.

Mehr vom selben. So mögen wir das.

Oilprice: Die Türkei und die Arabischen Emirate nähern sich an;im östlichen Mittelmeer könnte Erdgas zu boomen beginnen und Frieden ausbrechen

EU-ropa würgt in der Nordsee et. al. seine Energieproduktion ab, gleichzeitig beginnt die Türkei in die Enge getrieben damit, über seinen Schatten zu springen und lässt die VEA ins Haus:

The unexpected but very successful visit of Abu Dhabi’s Crown Prince Mohammed bin Zayed to Turkey and Egypt may well have long-lasting consequences in the region. The multibillion agreements signed between Turkey and the UAE, especially the long-term investment agreements between the Turkish sovereign wealth fund and UAE corporations, such as Abu Dhabi Ports, seem to be an opening to a new era of cooperation in the region.

Ohne Absturz der Lira wäre das wohl nicht geschehen, wobei man sich fragen muss, inwieweit wir dafür verantwortlich waren und inwieweit die Konkurrenzen von Katar ihre Finger im Spiel mit drin hatten. Jedenfalls scheint sich da auf Ebene der “Geoökonomie” ziemlich etwas zu tun:

MBZ’s trip to Turkey becomes increasingly interesting when you understand it as a coordinated effort of geo-economics and strategic military interests of the UAE, Egypt, Israel, and, most probably, Greece. Before flying to Turkey, discussions will have been held between MBZ and Egyptian President Sisi, Israeli players, and Greece. The UAE understood that it could act as a bridge between the two sides in the East Mediterranean by exploiting Turkey’s financial crisis

Könnte in der Region gar der Frieden ausbrechen?

The UAE, and particularly Abu Dhabi’s Crown Prince, is behind the Abraham Agreements with Israel, is a major investor in Egypt, and is eager to invest in Greece and Cyprus. These factors mean MBZ has become one of the leading protagonists in the East Mediterranean.

Mit der Schwäche der USA (und Russland als einem gestärkten Zünglein an der Waage) scheint sich ein Fenster der Möglichkeiten geöffnet zu haben:

The advantage for the UAE in cooperating with and supporting the East Med Gas Forum (EMGF), of which it wants to become a member, is clear. Not only could it open up new supra-regional energy projects, but it will also enhance the overall security situation significantly. [..] By forging and strengthening the ongoing East Med alliance while opening up discussions and investments in Turkey, Abu Dhabi is not only opening a win-win road to success but could also mitigate Turkey’s aggressive regional aspirations. Looking at the bleak financial future of Turkey, Erdogan understands that he cannot afford to spurn the UAE’s advances. 

Alle Gewinner, mit Sicherheit auch das nicht genannte Israel (siehe Leviathan) und nur ein Verlierer, der allerdings unbenannt bleibt:

The financial power of Emirati investment funds should not be underestimated, especially not in time of a financial market implosion as we are seeing in Ankara. All this could force Erdogan to take a less adversarial stance towards offshore East Mediterranean gas exploration. For both sides, it could be a real win-win situation. Part of the East Med offshore gas and LNG options have hit a brick wall, due to the energy transition and geopolitics. By taking out political risks, or mitigating a potential Greek-Egyptian confrontation with Turkey, investors and operators could be incentivized to return.

Es sieht ganz danach aus, als wollten sie Griechenland & Zypern aus dem Deal herausschneiden. Damit würde EU-ropa im derzeitigen Klimaregime noch einmal stärker abhängig und zwar sowohl von russischem, als auch künftig von türkischem, israelischem und arabischem Gas. Kein Wunder, dass die sich einigen können bei so vielen Gewinnern und so wenigen genauso schwachen wie aus Alternativlosigkeit zahlungswilligen Verlierern (gemeint sind wir).

Timcast (YT; engl; 15min): Mitgied in Schulaufsichtsbehörde in Arizona hat Denunziationslisten über Eltern geführt

Das passiert, wenn man bei Wahlen nicht aufpasst:

  • unverheirateter 27-jähriger ohne eigene Kinder, der noch bei seinen Eltern wohnt, hat sich in die Schulaufsichtsbehörde wählen lassen und wurde deren Vorsitzender
  • führte Buch über 40-50 Eltern, die im Zusammenhang mit der Critical Race Theory bei Versammlungen der Aufsichtsbehörde vorsprachen und wissen wollten, was den Kindern beigebracht wird
  • er erfasste detaillierte Berichte über die Eltern wie zB Scheidungsunterlagen und es wird vermutet, dass er im Fall einer Krankenschwester mit Sohn in der Schule dafür gesorgt hat, dass ein berufliches Disziplinarverfahren gegen sie eingeleitet wurde
  • seine Datenbank umfasste auch Fotos von kleinen 12-14 Jahre alten Mädchen, die im Bezirk zur Schule gingen und deren Eltern sich kritisch zum Curriculum äußerten
  • er heuerte Privatdetektive an, um den kritischen Eltern nachzuspüren
  • in einem Fall hatte er Zugriff auf das gesamte Vermögensregister einer Mutter
  • Vermutung ist, dass er sie stalken wollte und Rufmord betrieb; in einem Fall ging ein photoshopptes Foto einer Mutter neben einem am Baum hängenden Sklaven unter Lehrern um, das sie als rassistisch brandmarken sollte

Es würde mich wundern, wenn derartige Dosssiers nicht auch bei uns existieren. Absolut erschreckend. Früher war die Stasi greifbar und eine Kaderorgansiation, bei der jeder wusste, wo er dran ist. Heute sind sie kaum mehr erkennbar und könnten überall sein. Die Gesellschaft ist fundamental vergiftet. Ich denke, ohne eine weitere Scheidung wird es nicht funktionieren. Weder bei den Amerikanern, noch bei uns.

Ansage: 25% Migranten im Land aber 50% Migranten auf Coronaintensivstationen

Deshalb spreche ich die unliebsame Wahrheit hier offen aus: Wir haben aktuell einen Bettenansturm von Patienten mit Migrationshintergrund. Weit über die Hälfte der Betten sind von diesen belegt – obwohl sie einen Bevölkerungsanteil von „nur“ 26 Prozent haben, belasten sie unser Gesundheitswesen mehr als doppelt so stark. Dies war bereits in der letzten Welle vor einem Jahr so, doch auch diesmal setzt sich diese – verhalten ausgedrückt – Überrepräsentierung fort.

Bedenkt man das erheblich niedrige Durchschnittsalter von Migranten im Vergleich zu Deutschen wäre das ein dringendes Thema, das man erforschen sollte (und seit der ersten Welle, als es auffiel hätte erforschen müssen). Mein Geld für die Ursache dafür habe ich weiterhin auf den Vitamin-D Spiegel gesetzt.

Kaspercast (YT; läuft noch): Sarkastisches zum postmodernen Tagesgeschehen

  • Trump verhängt wegen Corona eine Einreisesperre und betont den chinesischen Ursprung des Coronavirus und wird deswegen als Rassist bezeichnet; Biden verhängt eine Einreisesperre wegen Omicron und die Leidmedien betonen dessen afrikanische Herkunft (EBOLAAAAH!) und das ist in Ordnung
  • Friedrich Merz zeigt sich immer mehr als Mann für eine konservative Scheinopposition: Will für die CDU Quoten für Migranten, Frauen etc.
  • Bayerischer “Faktencheck” über EU Vorhaben, christliche Feiertagsbegriffe zu vermeiden, endet mit Strohmann, bei dem widerlegt wird, dass die EU “Weihnachten nicht abschaffen will”. Wie immer. War ja auch so letztens mit der Darkroom Cybertranse der Buntenwehr…
  • u.v.a.

Danach kommt ein längeres Interview mit HC Strache über sein Buch, in dem er die Ibiza Affäre gegen ihn aufarbeitet. Meine Güte, ist das krass! Er redet da ziemlich aus dem Nähkästchen, was was ihm da an Unrecht angetan wurde und wie sie ihm über Jahre hinterher gestellt haben. Bin gerade bei der Stelle, an er über die in Koks eingelegten Haare spricht, die ihm aber nichts anhaben konnten, weil er jahrelang regelmäßig bei der Polizei Drogentests durchführen ließ. Ich frage mich, ob diese Sicherheitsmaßnahme auf Jörg Haider zusammenhängt und ob die AfD auch von der Maßnahme weiß und sich vergleichbar verhält, bzw ob das Usus ist im politischen Geschäft. Hoffentlich verklagt er den Spiegel in den Bankrott.

Prädikat: Unbedingt anhören!

Linktipps & Kommentare

    Keine Gewährleistung, dass ich es veröffentlichen werde.

    Quelle Titelbild

    Bloggerei.de
    Consent Management Platform von Real Cookie Banner