Ticker 4. Dezember 2021

Ticker 4. Dezember 2021

ZeroHedge: Bitcoin übernacht um 10% eingebrochen

War anscheinend ein Angriff auf Leute, die voll auf steigende Preise gesetzt haben, ohne zu bedenken, dass es auch mal runter gehen kann. Es wird noch sehr, sehr lange dauern, bis Bitcoin ein ernstzunehmendes Tauschmittel & Wertspeicher sein wird.

https://cms.zerohedge.com/s3/files/inline-images/Snag_4570004.png?itok=ALn7bfI6

ZeroHedge: Norwegen sorgt im Nordmeer und an seiner Grenze zu Russland dafür, dass es keine “Zwischenfälle” gibt

Recently there have been encounters between the Russia and Norway’s navies in the Norwegian Sea. Though without incident, the encounters are closely monitored and a source of tensions.

Meanwhile a former top Norwegian commander was even more blunt in his assessment that NATO patrols should stay away without express permission from Oslo. 

Hingestellt wird es, als sei Russland aggressiv gegenüber norwegischen Schiffen, man könnte es aber auch durchaus umdrehen und als Maßnahme interpretieren, dass Norwegen NATO Länder vor der Provokation von Zwischenfällen abhalten will. Siehe die britische Schiff vor der Krim, das die Russen beinahe versenkt hätten.

Report24: Södolf geht mit manipulierten Inzidenzzahlen hausieren

Wie nun bekannt wurde, kennt das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) offenbar in sehr vielen Fällen den Impfstatus von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen überhaupt gar nicht. Diese Daten scheinen regelmäßig nicht übermittelt zu werden. Statt nun aber sachlich und korrekt diese Zahlen als „unbekannter Impfstatus“ auszuweisen, wurden diese Fälle kurzerhand als „Ungeimpfte“ eingruppiert – selbstverständlich, ohne über diesen Missstand aufzuklären. Söder verlor hierüber kein Wort, stellte stattdessen abermals ungeimpfte Mitmenschen an den Pranger, bar jeglicher wissenschaftlicher Fakten- und Datenlage. Gleichzeitig erhöhte er den Druck auf Ungeimpfte weiter und forderte erneut eine allgemeine Impfpflicht – sogar für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren.

Manipuliert mal Manipuliert ergibt leider nicht Nichtmanipuliert.

Reitschuster: Coronaimpfung 43x als Grippeimpfung, aber niemand soll es genau wissen können

Die Autorin schreibt, “die Gesamtzahl der angezeigten Verdachtsfälle auf unerwünschte Impfreaktionen seit dem 31. August steigt um knapp 16.000 auf 172.188 Fälle. Darunter befanden sich 21.054 schwer Betroffene (fast 6.000 mehr als im Vormonat) mit ernsthaften Komplikationen. Bei 1.802 Personen führten die gemeldeten Reaktionen demnach zum Tod. Die Zahl der kurz nach einer Impfung gegen COVID-19 Verstorbenen, die dem PEI angezeigt wurden, wuchs damit in einem Monat um 24 Prozent.”

Das ist natürlich schon krass, wenn einer von ~100 schwere Komplikationen davon trägt. Corona selbst dürfte erheblich kleinere Schäden verursachen. Ein Autohersteller hätte schon längst einen Rückruf gestartet, oder wäre verklagt worden. Beides geht bei einer Impfung leider nicht.

Dieser deutliche Anstieg der Meldungen sollte Grund genug sein, um eine tiefere Untersuchung zu den Todesursachen der Verstorbenen einzuleiten. Immer wird die Frage bleiben: Sind die Tode nun durch oder mit der Impfung aufgetreten?

Dieser Zusammenhang könnte zwar durch eine Obduktion überprüft werden, allerdings werden Obduktionen kaum durchgeführt. Das PEI hätte keine Möglichkeit diese anzuordnen, lässt man mitteilen.

Dagegen werden gewichtige Stimmen immer lauter, die Anzahl der Obduktionen zu erhöhen, um die genauen Todesursachen zu ermitteln. Der Chefpathologe der Uni Heidelberg, Peter Schirmacher, drängt zu viel mehr Obduktionen von Geimpften.

Als ich im gesperrten Achgut Podcast von gestern gehört habe, dass im Zuge des Beginns der Impfkampagne keine umfassenden Massenstudien zugelassen wurden, bin ich fast vom Stuhl gefallen. Dass sie nach knapp zwei Jahren aber weiterhin Obduktionen verhindern ist für mich absolut unverständlich und zeigt jenseits aller Zweifel, was gespielt wird. Ich denke, man könnte bei einer Menge Menschen (Experten, Entscheidern, Laien) sehr viel Unsicherheit beseitigen, wenn das systematisch gemacht würde.

In Anbetracht dieser Offensichtlichkeiten sehe ich eigentlich nur noch zwei Pfade, die vor uns liegen können: Anklagebank für die Verantwortlichen oder Gulag für ihre Ankläger.

Daily Mail: Weiterhin keine Toten durch die Omicron Variante

Waren bestimmt alles nur Geimpfte, die sich die Variante eingefangen haben.

Daily Mail: Pakistanimob fackelt Fabrikmanager aus Sri Lanka ab, weil Blasphemie

Der Vorwurf:

Priyantha Kumara was accused by factory workers of desecrating posters bearing the name of Islam’s Prophet Muhammad. 

[..]

The victim reportedly asked workers to remove all stickers from factory machines before a foreign delegation arrived.

Schon krank, was denen im Kopf herumspukt. Und da wundern sich manche, warum einige einfach keine Lust haben, sich einem derartigen Lebensrisiko auszusetzen. Das blieb von dem Opfer übrig:

Hundreds of enraged Muslims in eastern Pakistan lynched and publicly burned the body of a Sri Lankan sports equipment factory manager on Friday after he was accused of blasphemy

Der Staatsrat der DDR vs Die Ministerpräsidentenkonferenz

Der Staatsrat bestand aus dem Vorsitzenden, seinen Stellvertretern, 16 weiteren Mitgliedern und einem Sekretär. [..]

Bis 1974 konnte der Staatsrat Erlasse mit Gesetzeskraft beschließen und Vorlagen an die Volkskammer behandeln. Er legte die Verfassung und Gesetze verbindlich aus und entschied über den Abschluss von Staatsverträgen.

Sogar die Anzahl der Sitze ist die gleiche.

NY Post: Italiener versucht mit Oberkörpergummianzug der Impfung zu entkommen

Erst dieser Dr Zauberflöte letztens und jetzt der hier. Man muss es den Italienern lassen, kreativ sind sie.

PS: Sollte es zu tatsächlich Zwangsimpfungen kommen, dann sollte man das einmal beim Hausarzt machen lassen und zweitens darauf bestehen, dass es in den Hintern kommt und nicht in den Oberarm. Es gibt Hinweise darauf, dass es der Körper besser verträgt, wenn es in den großen Muskel kommt, der dank des Gehens ständig benutzt wird, so dass sich das Zeugs besser verteilen kann und nicht an einer Stelle wegen der Menge unmittelbar zu Nebenwirkungen führt.

ZeroHedge: Teslas offizielles Hauptquartier ist jetzt in Texas und nicht mehr in Kalifornien

Den texanischen Fiskus wirds freuen und in Kalifornien können sie ja noch ein paar Drogen verkaufen oder Kinderpornos freigeben, um das Loch zu stopfen. Leider wird Texas dadurch politisch auch ein kleines bisschen linker als es heute ist, wobei vor allem Austin schnell auf den Pfad geraten könnte, auf dem San Francisco heute schon ist. Wollen wir hoffen, dass sie die Seuche nicht bringen. Der Niedergang einer ehemaligen Traumdestination reicht.

Unheard: Australierin will mit Umzug den ewigen Lockdowns in ihrem Bundesstaat entgehen und wird trotz negtivem Coronatest zwei Wochen in ein Lager gesteckt und bekommt Beruhigungsmittel

It all began when a friend of hers tested positive. She recounts how investigators came to her home shortly afterwards, having run the numberplate of her scooter to identify her as a ‘close contact’. They asked if she had done a Covid test, and in the moment she lied and said she had, when she in fact had not yet. This set in train an extraordinary series of events.

“So then the police officers blocked my driveway,” she says. “I walked out and I said, “what’s going on, are you guys testing me for COVID? What’s happening?” They said, “no, you’re getting taken away. And you have no choice. You’re going to Howard Springs. You either come with us now, and we’ll put you in the back of the divvy van. Or you can have a choice to get a ‘COVID cab’… I just said, “I don’t consent to this. I don’t understand why I can’t just self-isolate at home, like a lot of other people are doing.” And they just said, “we’ve just been told from higher up where to take you. And that’s all that there is.”

[..]

She was tested three times during the 14 days, and on each occasion tested negative.

At one stage she was disciplined for leaving the confines of her cabin without a mask and was threatened with a $5000 AUD fine. On another occasion, she told how she was offered Valium to calm her down.

Fazit: Weniger Konzentrationslager und auch kein Gulag. Eher Psychiatrie für Regimegegner a la Ostblock 1970ff.

Ich vermute mal, dass die Behörden davor schon wussten, ob sie einen Test gemacht hatte und ihre Notlüge für sie das Stichwort war, um ihr die Behandlung zu geben. Das wird bei uns auch so kommen. Daher: Besser nicht lügen, eventuell lassen sie einen dann mit einer Verwarnung geben.

Generell aber bleibe ich dabei. Die Gefahr einer permanenten Hygienediktatur ist nicht nur zu groß, sondern sie ist schon da. Alles, was sie machen müssen, ist sie nicht mehr aufhören zu lassen. Effektiv bleibt nichts anderes übrig, als ein Bundesland zu übernehmen und dem Regime dort per Referendum den Stecker zu ziehen.

Achgut: Indische Pflegekräfte sollen den politisch erzeugten Engpass im Pflegebereich beseitigen

Die Hoffnung naht, denn die Inder scheinen sich anzuschicken, unser Pflegeproblem zu lösen. Ich erspare mir den Reim des Erfolgspolitikers Rüttgers, nur so viel, die Zeile reimt sich auf „Kinder“. Konkret geht es um den Bundestaat Kerala. Die Umsetzung erfolgt über das Programm Triple Win, das die BA und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gemeinsam durchführen. Man erhoffe sich, dass der Fachkräftemangel in der Pflege mit Importkräften aus Indien bewältigt werden kann.

Kerala deswegen, weil das Indiens kommunistischer Bundesstaat ist und die Kommunistische Partei Indiens dort ein Drittel der Parlamentssitze hält. Weitere 15% werden von Indiens Islamistenpartei gehalten. Da Kerala an der westlichen Südspitze Indiens liegt, haben sie dort auch die dunkelste Hautfarbe aller Inder.

Das Projekt ist nicht weniger als ein Dreifachsieg für das Umvolksungsregime.

NY Post: Hawaii erwartet einen Schneesturm

Winds are anticipated to gust over 100 mph, and total snow accumulations may be up to a full foot “or more.” Additionally, the strong winds “will likely cause significant drifting of snow.”

Ausgerechnet da, wo sie das CO2 messen. Schnee auf den Gipfeln der Berge ist nichts unbekanntes, in der Regel schneits aber keine 30cm, die Regel sind eher 5-15cm:

The summits of the three mountains may receive 2-8 inches of snow, along with icy roads and rain. This snow often remains on the ground for just a few days, and then quickly melts away. Sometimes snowstorms hit the peak of the three mountains, especially Mauna Kea, forcing officials to close the summit to the public. Snowfall is not only a common occurrence on Hawaii’s volcanic mountains, but it is expected each year.

Daily Mail: Shell steigt aus Mrd Pfund Ölbohrprojekt in Schottland aus

Genau das ist das Ergebnis von ESG-Ratings. Mitten in einer Energiekrise werden nötige Investitionen abgewürgt, weil kein institutioneller Kapitalgeber mehr Eigen- oder Fremdkapital geben kann, weil sie sonst selbst aus dem Wirtschaftskreislauf herausgeschnitten werden.

Daily Mail: Omicron Variante soll laut Theorie in Ratten entstanden sein

Das würde dann Haustiere auf die Liste setzen, die wohl am ehesten in Nahkkontakt zu Ratten kommen. Nebenbei wäre es auch gut vorstellebar, dass eine Variante in Haustieren entstehen könnte. Es ist ein weiteres Beispiel für die krachende Inkompetenz in der Pandemiebekämpfung.

Wobei, vielleicht behalten sie sich den Winkelzug über Haustiere auch nur in der Hinterhand, falls sonst nichts mehr funktioniert, um den Leuten Angst einzujagen.

Reitschuster/Digitaler Chronist: GEZ-Komikerin setzt Impfgegner mit Blinddarm gleich

Auch hier bricht der Humor des Faschismus an die Oberfläche. Zynisch wird von oben nach unten geschlagen. Hinzu kommt bei diesem Exempel die Verwendung des selben Vergleichs durch die Nazis. Sie wird es eher nicht bereuen, wir dagegen wahrscheinlich schon.

Epoch Times: Taliban liquidieren ehemalige Offizielle

Scheint, als hätten die Taliban die letzte Tranche Lösegeld erhalten und können jetzt damit beginnen, die letzten Reste des alten Regimes zu beseitigen. Die Machtlosigkeit in der öffentlichen Beschwerde durch die USA ist geradezu mit Händen greifbar.

Junge Freiheit: Bremens Stadtreagierung entfernt nur rechtsextremistische Propaganda, linksextremistische dagegen bleibt stehen

In Bremen scheinen sie ganz besonders demokratisch zu sein, geradezu schweinedemokratisch. Im Grunde genommen könnten sie vom städtischen Budget auch Propagandaplakate drucken lassen. Es würde keinen Unterschied machen.

Heise: In Österreich bestimmt der Chefredakteur der größten Zeitung über Ministerposten

Mehrere Zeugen berichten übereinstimmend, dass Dichand und Pándi Josef Moser als Finanzminister ablehnten, weil er als “unsteuerbar” – durch die Kronen Zeitung – gegolten habe. Man einigte sich dann darauf, ihn zum Justizminister zu machen.
[..]
Der Vorgang beleuchtet eine dunkle Seite Österreichs, eine vielleicht einmalige Hinterbühne: Schon zu Zeiten von Hans Dichand, also Dichand senior, soll es Usus gewesen sein, dass zumindest der Innen- und der Finanzminister von der Kronen Zeitung, und damit letztlich von ihm selbst, bestimmt wurde.
[..]
Dabei soll es bei der Wahl des geeigneten Innenministers vor allem um inhaltliche, bei der Wahl des geeigneten Finanzministers vor allem um finanzielle Kompatibilität mit dem Boulevardmedium gegangen sein – hier insbesondere um Aspekte der Gesetzgebung und der Steuerpolitik, die ja Auswirkungen auf das Geschäftsleben der Kronen Zeitung haben.

Von der Kronen Zeitung nominierte Politiker waren stets Freunde des Hauses. Dazu gehört auch traditionell der Bürgermeister der Stadt Wien, vor allem auch wegen des Inseratengeschäfts. Das Schema der vom Medium nominierten Politiker (ergo Freunde des Hauses) und der anderen (tendenziell Feinde) funktionierte lange Jahre über die Parteigrenzen hinweg.
[..]
Die Aussage “Und wenn einer nicht gezahlt hat. Bumm” weist darauf hin, dass das Freund-Feind-Schema der Kronen Zeitung nicht nur geeignete Kandidaten für die Spitzenpolitik betraf, sondern auch die “Inserierfreudigkeit” ihres Umfelds.

Erklärt das meine Unfähigkeit zur Interpretation politischer Ereignisse in Österreich?

Herausgeber und Eigentümer ist ein Christoph Dichand. Vielleicht sollte man ihm den Titel Schattenkanzler verleihen.

Quelle Titelbild

Bloggerei.de
Consent Management Platform von Real Cookie Banner