Ticker 11. November 2021

Ticker 11. November 2021

Daily Mail: Gibt ein neues umweltfreundliches Verkehrsmittel für Langstreckenreisen

Dizzying heights: California-based start-up SpinLaunch has built an alternative rocket launch system (pictured) designed to catapult spacecraft into orbit. The system works by attaching a rocket to a giant rotating arm in a vacuum-sealed centrifuge and spinning it at several times the speed of sound. It is then released and shoots towards space before returning to Earth

Damit könnte endlich auch Greta zu Klimakonferenzen auf den Bahams oder Malediven reisen. Den ersten Flug würde ich ihr glatt spendieren (+Claudia Roth & dem Hofreitertoni).


Daily Mail: Das Entfernen “fremder Objekte” aus dem Anus von Patienten kostet das englische Gesundheitssystem jährlich 350.000 Pfund; Tendenz steigend

Von der Zahnbürste bis zur Bierflasche ist alles dabei; die Idioten Patienten sind größtenteils männlich und entweder 10-14 oder 20-29 Jahre alt. Circa ein Dutzend hat die 90 überschritten.

Eigentlich ganz witzig. Auf der anderen Seite muss man sich auch hier fragen, wie viel das englische Gesundheitssystem jedes Jahr für die Folgekosten der Grooming Gangs ausgibt. Bei 19.000 minderjähriger Mädchen, die im Jahr in die Drogen- und Sexklavenhölle gezerrt werden, würde ich mich wundern, wenn die Kosten dafür weniger als dem Tausendfachen dessen entsprechen, was das Entfernen von Sexspielzeug kostet.

Berichtet wird darüber aber natürlich nicht. Man frage sich, warum.


The Spectator: Die Türkei wird als heimlicher Betreiber der Weißrussland-Polen-Krise genannt

Wieder einmal mutiges vom Spectator, auch wenn die üblichen Stichworte genannt werden (müssen?):

The refugees find themselves between a rock and a hard place: in front of them, a Polish government who looks good appearing tough against migration and Lukashenko. Behind them, a dictator who enjoys almost unlimited Russian backing and has absolutely nothing to lose from the current stand-off. And, from where they stand, the coming cold.

Dann der Schwenk zur Intriganzkönigin Ursula von der Leyen, die einen Hinweis zu viel liefert:

The EU’s reaction came from Ursula von der Leyen, who called for extended sanctions, and possible measures against third-country airlines involved in human trafficking. But who are these third countries?

*Trommelwirbel*

In the background of the great geopolitical game, a third player is quietly stoking the fire, one that von der Leyen dares not name: Turkey.

Den Satz gedanklich bitte als fett gedruckt vorstellen. Und den folgenden am besten ebenso:

Erdogan is reportedly allowing refugees to board planes from Istanbul to Minsk, from which they travel on to Poland. Human beings are being weaponised to destabilise EU countries, and Europe is silent in response.

Jetzt kann sich jeder überlegen, wer im Hintergrund das eigentliche Risiko trägt und auf fette Rendite hofft – und selbstverständlich auch, worin diese bestehen soll.

Im erweiterten Zusammenhang stellt sich dadurch auch die Frage, welche Rolle die von der Türkei organisierte Imamausbildung der zwischen Weißrussland und Polen lebenden Tataren spielen könnte und ob sich Erdogan und seine Moslembrüder vor Ort eventuell ein Netzwerk aufbauen konnten, das jetzt in der Lage ist, die Situation zu kontrollieren.


Daily Mail: Rührengeschichte mit Mutter, die erzählt, wie die Tochter immer schon ein bisschen wie ein Junge war und ihre Brust abbinden wollte, weil trans

Von einem Vater ist im Artikel nicht die Rede. Leserkommentare wurden erst gar nicht zugelassen.


Armstrong: Die geldpolitischen Ratten verlassen das inflationierende Schiff

Federal Reserve members are fleeing the central bank. We saw two Fed presidents resign in October amid scandal. Randal Quarles recently announced that he also plans to resign from the Federal Reserve’s Board of Governors when his four-year term expires at the end of the year. Another position remains vacant as well. A third position for the central bank will open up in January when Vice Chair Richard Clarida’s term expires. Fed Chairman Jerome Powell’s term ends in February

Der FED Aufsichtsrat besteht im Normalfall aus insgesamt sieben Personen, dh wir erleben gerade einen komletten Kehraus. Da die Posten vom Präsidenten vergeben werden, kann man sich denken, wo die Reise hingehen wird.

Fazit: Wie schon der Buba-Jens machen sie alle den Schacht. Hier ein exzellenter Vortrag über ihn (57 Min), also Hjilmar Scha, warum der zunächst den Hut nicht nahm, warum er ihn dann nahm und was danach geschah.


Paul Joseph Watson (YT; engl; 2min): Jeff Bezos kauft sich ein schmuckes Häuschen auf Meereshöhe

Manche benutzen Wegwerfgeschirr und manche andere benutzen eben Wegwerfhäuser…. für 78 Mio Dollar.


NY Post: Nancy Pelosi mal wieder maskenlos in einer Menschenmenge gesichtet

Moral ist eben so teuer, dass sich nur die wenigsten die doppelte Portion leisten können.

A tweet with a photo of Pelosi at the wedding attached.

FDESouche: Mann wird bei Raubüberfall “in den Hals gestochen”

Offiziell ging es um ein Smartphone. Nach Lesart des Neusprech könnte es allerdings auch eine versuchte Enthauptung gewesen sein und der Raub nur vorgeschoben.


Telepolis: Ökosozialistisches Geschwurbel a la “Schwerter zu Pflugscharen”

Das wie üblich zu 50% unterschreibenswert, aber zu 100% grenzdebile Fazit daraus:

Eine notwendige Stärkung der Friedensbewegung führt deshalb über die Qualifizierung und Stärkung der Umweltbewegung. Die derzeit noch vorhandene und politisch manipulativ nutzbare Fixierung auf den Klimaschutz steht dem entgegen. Erst dann, wenn die Klimakrise nur als Spitze des Eisberges wahrgenommen wird, sind Erfolge durch zivilgesellschaftlichen Druck möglich. Nur so kann auch vermittelt werden, welchen maßgeblichen Anteil das Militär an der planetaren Umweltkrise hat, die ebenso wie die globale Atomkriegsgefahr das Überleben der Menschheit gefährdet.

Auf gut Deutsch: Wir müssen einfach immer mehr und weiterreichende Öko-Forderungen stellen, da die Wirtschaft dann vor lauter Vorschriften und Verboten irgendwann bewegungsunfähig daliegen wird und nur noch der Staat handlungsfähig ist.


Marianne: Abu Dhabi und Katar führen im Sudan einen Stellvertreterkrieg

Der Staatsstreich, der gerade den zivilen Übergang im Sudan zweifellos endgültig beendet hat, bedeutet die Rückkehr von General Abdel Fattah al-Burhan [..] und stellt eine Militärmacht wieder her, die offensichtlich den Interessen der Vereinigten Arabischen Emirate dient, die seit 2018 alles getan haben, um ihren Kandidaten durchzusetzen.
[..]
Bereits im Sommer 2019 enthüllten die „Emirate Leaks“ den Einsatz junger Söldner aus Afrika, die im Auftrag von Abu Dhabi den Sudan durchquerten, um Libyen und den Jemen zu erreichen. [..] Al-Jazeera veröffentlichte geheime Dokumente und Informationen, die die Nutzung des sudanesischen Luftraums durch die VAE für den Transport von Hunderten von Söldnern aufdecken
[..]
Im Sudan haben Familien insbesondere ein privates emiratisches Sicherheitsunternehmen, Black Shield Security, beschuldigt, junge Leute zu vorgefertigten Soldaten für den Kampf in Libyen und im Jemen rekrutiert zu haben.
[..]
Durch die Schaffung von Korridoren für den Transport von Militärpersonal und Material trotzt Abu Dhabi allen internationalen Regeln des Multilateralismus. Der Sudan ist ein Bauer im System. Auf libyscher Seite war es dasselbe: Der Konflikt erforderte die Entsendung lebender Kräfte, um an der Seite Haftars zu kämpfen. Für diese beiden Kriege wurden viele Kämpfer benötigt. Abu Dhabi hatte jedoch nie Personal. Das Emirat delegiert oder operiert durch intervenierende Akteure.Sudanesische Jugendliche wurden bereits in Libyen im Dienst der libyschen Nationalarmee aufgefunden.

Da ich die Emirate und Haftar zu den Guten zähle und sich vor allem letzterer gegen die Islamisten der Moslembruderschaft in den Krieg gestürzt hat, frage ich mich, was eine derartige Analyse in einem katholisch-konservativen französischen Blatt verloren hat.

Gleichwohl sind einige der Aussagen in der Analyse hochinteressant. Insbesondere offenbart sich darin, warum sich das im Text als Verbündeter Abu Dhabis genannte Saudi Arabien mit Russland kürzlich auf einen Militärpakt geeinigt hat: Offenbar ging es vor allem um die gemeinsame Positionierung gegen die Moslembruderschaft in Nord- und Ostafrika. Diese Umstände werfen gleichzeitig ein weiteres schräges Licht auf die Geschehnisse in Weißrussland. Denn einmal befördert die Türkei die dortige Migrationskrise, steht dann aber auch fest auf Seiten der Moslembruderschaft und damit fundamental gegen Russland, das Weißrussland in der Angelegenheit den Rücken frei hält.

Das öffentliche und offizielle Bild der Gesamtsituation gleicht einem Schweier Käse. Uns wird sehr, sehr viel relevantes nicht erzählt.


Natural News: Pfitzer Impfstoff für Kinder mit Medikament für Herzerkrankungen versetzt

the children’s formulation of the drug contains tromethamine (Tris), a chemical that reduces blood acidity and stabilizes people who have suffered a heart attack.
[..]
This “new formulation,” the document further reads, must be stored at a different temperature than the adult version of the injection.

  1. Wie oft das mit der gesonderten Lagerung vor Ort wohl falsch laufen wird?
  2. “You will own nothing” – aber dem Kinderherz geht es gut!
  3. Das ist alles nur eine Vesrschwörungstheorie.

Information Liberation Krankenhäuser im geimpften Teil der Welt werden mit coronafreien und dennoch schwerkranken Patienten überrannt

Niemand weiß warum, was auch für die vielen Neugeborenen mit Herzproblemen gilt.


Marianne: Benneton stellt die Burka für den Mann vor (bzw. die Unisexburka)

So geht Dekonstruktion, das können sie. So viel muss man ihnen lassen. Den Teil mit dem “Überfall, Hände hoch!” muss man sich selbst dazu denken.

Unisex Einfarbig Volle Abdeckung Gesicht VeilMuslim Hijab Niqab Schal Schal  Balaclava|Islamic Clothing| - AliExpress

Deutschland Kurier: 98% aller AfD Wähler sind gegen die Aufnahme der Weißrusslandmigranten

… 2% sind dafür??! Oder wissen 2% einfach nur nicht, worum es sich bei Weißrussland Belarus handelt?


Eigentlich mag ich solche Mem Fotos nicht. Das hier aber ist irgendwiel lustig.


Beamtentum in 20 Sekunden erklärt…

Futurama ist eine selten volle Goldgrube.


Tichy: Drosten mutiert zum Coronaleugner: Frontbegradigung oder fundamentale Neuausrichtung – und vor allem warum?

Unter anderem sagt Drosten: „Es gibt im Moment ein Narrativ, das ich für vollkommen falsch halte: die Pandemie der Ungeimpften. Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften, wir haben eine Pandemie.“
[..]
Bezogen auf die Infektiösität sagt Drosten, er sei überzeugt davon, „dass wir nur einen geringen Nutzen von vollständig geimpften Erwachsenen haben, die sich nicht boostern lassen“.
[..]
Kontaktbeschränkende Maßnahmen für diesen Herbst hält er für unausweichlich. „Übrig bleibt dann das 2G-Modell, also ein Lockdown für Ungeimpfte.“
[..]
das Ziel sei, nicht ständig Auffrischimpfungen durchführen zu müssen. Das Immun-Update müsse eigentlich durch „immer wiederkehrende Kontakte mit dem Virus“ erfolgen und nicht durch eine Booster-Impfung.

Warum die Intensivstationen trotz Impfwirkungsausfall nicht überlaufen, will Drosten zwar auch nicht verraten, aber er scheint wie auch schon Kekuele gemerkt zu haben, dass die Impfung nicht der goldene Weg ist. Als unbelehrbar stur lässt sich leider seine Position bei den Beschränkungen bezeichnen, da er sie weiterhin unter völliger Vernachlässigung des überragenden Altersfaktors im Spiel der gesamten Bevölkerung aufzwingen will.

Hinsichtlich der Frage des warum würde ich in zweierlei Richtungen spekulieren:

  1. Die dann doch nicht so recht ins bisherige RKI-Bild passende Realität.
  2. Merkel ist weg und Spahn muss sich geschäftsführend zurückhalten.

Daily Mail: Afghanistans ehemaliger Finanzminister meint, die 300.000 Mann Armee habe nur auf dem Papier existiert

Die von der NATO gezahlten Gehälter haben sich ein paar Kommandeure eingesteckt – angeblich. Gab ja über die Jahre immer wieder einmal Gerüchte, dass dem so sein könnte. Die Frage ist, warum der Mann nicht schon früher Alarm geschlagen hat, wenn er denn um den Misstand wusste. Vermutlich hat er selbst ein paar Kompaniegehälter eingesteckt, könnte man meinen. Unterm Strich hätte es auch für die Verantwortlichen in Afghansitan eine sehr einfache Methode gegeben, um die Sollstärke mit der Iststärke zu vergleichen: Eine riesige Militärparade mit Anwesenheitspflicht.


ZeroHedge: US-Regierung hat Plan ausgeheckt, wie die Menschen in Konfliktgebieten geimpft werden können

  1. Für den Profit geht alles: 10 Euro pro Impfling für Pfitzer und Co und nochmal 2 Euro für den örtlichen Warlord.
  2. Ob die Taliban als Goodwill Aktion freiwillig mitmachen werden? (Nein, sie werden es sich bezahlen lassen.)
  3. Für die Migranten an der US-mexikanischen Grenze gibt es weiterhin keinen Impfzwang.

Dreuz: Ägypten schafft das Renovierungsverbot für Kirchen ab und gibt 63 Kirchen einen offiziellen Status

2016 verabschiedete das ägyptische Parlament ein lang erwartetes Gesetz, das den Bau und die Renovierung von Kirchen regelt und ein Verbotsgesetz aus der osmanischen Zeit aufhebt.

er für die Legalisierung des Status nicht lizenzierter Kirchen zuständige Ausschuss wurde 2017 vom damaligen Premierminister Sherif Ismail eingesetzt.

Bevor das Komitee seine Arbeit aufnahm, waren nur wenige Kirchen registriert und es war äußerst schwierig, eine Lizenz zu bekommen. Gemeinden durften in nicht genehmigten Gebäuden Gottesdienste feiern, bis das formelle Verfahren abgeschlossen war.

Christen, die 10 % der Bevölkerung ausmachen, sagen, dass ihre Situation in Ägypten ohne die Führung der Muslimbruderschaft besser ist als seit Jahren, obwohl sie immer noch unter Druck geraten sind.

[..]

Im März 2021 bewilligte seine Regierung die Einführung des Unterrichts zu Christentum und Judentum als Teil des Religionsunterrichts an Schulen, um religiöse Toleranz und Verständigung zu fördern.

Schon krass, was da für Zustände herrschen. Auf der anderen Seite würden es die Sozialisten bei uns keinen Deut anders machen, wenn sie denn könnten (siehe insb. Enver Hoxha). Ich wüsste nebenbei auch zu gerne, ob der Koptenanteil in Ägypten weiterhin bei 10% liegt, oder ob die meisten davon mittlerweile abgehauen sind, oder anderweitig von der vorherrschenden Leitkultur in die Inexistenz gedrängt wurden. Am Ende fürchte ich, dass Ägypten sich dank der säkularen Regierung zwar zum besseren wandeln wird, wir uns auf der anderen Seite aber sukzessive bergab begeben. Irgendwann trifft sich die Welt dann im Zustand eines riesigen Elendseiapopeia, sponsored by Klaus Schwabs Quantenkommunismus.


2x Tim Pool zum Kyle Rittenhausprozess

Rittenhaus trat im letzten Jahr während der Ausschreitungen mit einem Gewehr bewaffnet einigen Randalierern entgegen, versuchte Erste Hilfe zu leisten und da wo er war das Schlimsmte zu verhindern. Am Ende kams wie es kommen musste: Die Antifa ging auf ihn los, es kam zu einer Hetzjagd (einer richtigen, keine “Hase du bleibst hier”), er wurde niedergeschlagen und erschoss darauf hin einen der Antifa-Randalierer und verletzte einen zweiten. Aktuell läuft gerade der Prozess gegen ihn, wobei die Beweislage sehr stark danach aussieht, als würde Rittenhaus freigesprochen werden, da alles auf Selbstverteidigung hindeutet, während der Richter der Anklage einheizt, die selbst nur mit faulen Tricks arbeiten kann, weil sie nicht wirklich zeigen können, wie Rittenhaus mit Vorsatz auf Mord aus war.

Während in der Kommentatorenszene selbst bei vielen Linken die Sache klar ist, wonach Rittenhouse unschuldig ist, machen die MSM das, was sie immer machen: Sie lassen Lücken, verzerren Aussagen und lügen mitunter offen, um das Narrativ eines wildgewordenen Nazimörders zu transportieren. Tim Pool hat hier eine beißende Kritik an der Berichterstattung veröffentlicht (22min; engl), er lässt wirklich kein gutes Haar an MSNBC, NRP und den üblichen Verdächtigen, die auch unsere holde leidmediale Presse so gerne zitiert.

Mit gut 2 Stunden deutlich länger ist das Interview von Tim Pool mit einem ehemaligen Bundesstaatsanwalt, der ins Kreuzfeuer linker Medien kam, weil er für die falsche Angelegenheit zuständig war (-> das Piss-Dossier gegen Trump) und das falsche tat (= unvoreingenommene Ermittlungen). Wie auch bei anderen ist es absolut desaströs, was er über die Medien (=verlogenes Dreckspack), Politik (=korruptes Dreckspack) und die höheren Ebenen der Bundesbehörden (=politisiertes Dreckspack) zu erzählen hat. Unter anderem gehen sie auch auf den Fall gegen Rittenhouse ein, wobei er beleuchtet, was eigentlich rauskommen müsste, was aber noch geschehen könnte.

Für beides noch eine Triggerwarnung: Man könnte sich an hiesige Zustände erinnert fühlen. Einziger Unterschied ist, dass in den USA zeitnah alles auf den Tisch kommt, was bei uns fein ziseliert im Zersetzungsprozess untergeht.

PS: Mit Erstaunen stelle ich fest, dass hierzulande noch kein einziger Bericht über den Sachverhalt erschienen ist. Einzig die Welt berichtete im letzten Jahr über die Verhaftung von Rittenhouse. Das wars aber auch. Die Frage wie immer ist: Warum?


RT / Oe24: Lauterbach will mal wieder Lockdowns&Kontrollen / In Österreich sind sie drauf und dran, seine Forderung umzusetzen

Lauterbach fordert rigide Maßnahmen gegen Ungeimpfte, während Österreich kurz davor steht, Ungeimpfte aus der Gesellschaft auszuschließen.

Eigentlich wäre meine Einschätzung dazu, dass die überharten Maßnahmen gegen Ungeimpfte in Deutschland erst dann kommen werden, wenn die neue Regierungskoalition steht. Dagegen spricht allerdings Österreich, wo seit Kurz unfreiwilligem Abgang wieder einmal ein Übergangskandidat den Kanzler spielen darf, der bereitwillig zur Zweiklassenkeule greifen will.

Dieser Überblick über den Pandemieregelwust der Länder deutet an, dass es zwar auch bei uns garantiert kommen wird, allerdings über die Länder und per Salamitaktik. Irgendwann bis Weihnachten werden Ungeimpfte dann auch hierzulande zu nicht viel mehr Zugang haben werden, als zum Supermarkt. Und ab da wird dieser Kommentar bei Bachheimer recht behalten:

Je mehr die Ungeimpften von der Gesellschaft ausgeschlossen werden, desto schwieriger wird es Ihnen die Schuld an allem zu geben.

Wollen wir hoffen, dass es so kommt und generell das Theater bis März endlich wieder vorüber sein wird.


Lifesite: Australischer Politiker will fürs Verrutschen der Coronamaske gesetzlich 2 Jahre Haft vorschreiben

An Australian political leader has submitted to Parliament two bills which could see people in the state of Victoria jailed for two years for breaking public health orders.

Durchkommen wird er nicht. Aber es zeigt, wie abgedreht die Politik mittlerweile ist. So bedenklich das klingt, aber der Klabauterbach scheint längst nicht der schlimmste zu sein.


Zimbabwe Mail: Die sozialistische Regierungspartei Zanu-PF zwingt Schuldirektoren zu Indoktrinationskursen

Ja, es gibt tatsächlich noch schlechte Nachrichten der klassischen Sorte:

Several school heads in Mutasa district, Manicaland province were allegedly forced to attend an induction training facilitated by Zanu-PF at the weekend, a development that has irked teachers who described it as “disturbingly unconstitutional”.

Weiße weg. Währung weg. Mugabe weg – und dennoch alles beim alten. Willkommen in Buranda Zimbabwe.


Pi-News: Johnson & Johnson meldet Insolvenz an

Der bekannte US-Impfstoffhersteller Johnson & Johnson hat beim zuständigen Gericht im amerikanischen Bundesstaat North Carolina Konkurs angemeldet. Die Herstellung seines Corona-Impfstoffs ist dadurch nicht gefährdet und hat auch mit den Gründen für die Pleite nichts zu tun.
[..]
Deren Ursache ist vielmehr ein Babypuder, das gelegentlich Spuren von Asbest enthalten haben soll. Durch dessen Verwendung seien rund 38.000 amerikanische Frauen möglicherweise an Krebs erkrankt

Jetzt mal im ernst: Wie schafft man es nur, Asbest in ein Babypuder reinzubekommen? Und wieso sind nur die Mütter betroffen – müssten die Babys nicht gleich doppelt Krebs im Intimbereich bekommen, wenn die Mütter trotz ~30cm Abstand von der Puderwolke an Krebs erkranken?


Daily Mail: Buchstabensexuelle bei der BBC drohen aus Protest mit Kündigung

Ja, auch in unseren düsteren Zeiten gibt es manchmal etwas zu lachen.

LGBT staff at the BBC have heavily criticised the broadcaster for how it has handled stories about transgender people – with many threatening to quit.

The BBC Pride Network – a group of LGBTQ+ employees – used a ‘listening session’ on Monday to share frustrations with bosses after BBC News published an article claiming that some trans women are rapists
[..]
The BBC was forced to edit the piece after it emerged that Lily Cade – who was quoted in the piece – had previously decribed trans women ‘vile, weak and disgusting’ and appeared to call for high-profile trans women to be lynched.
[..]
Employees on the Zoom call are said to have claimed that they knew of eight trans members of staff who had left in the last year over fears that the BBC was biased against them.

It is estimated that around 2 per cent of BBC employees – 400 people – are trans
[..]
One employee on the calls said: ‘My trans and LGBT friends have lost confidence in the BBC – I’m losing confidence in the BBC – and I’m considering whether my place should be in this organisation’, VICE World News reported.

mimimi…

Worum es wirklich geht:

Employee concerns also centred on a BBC podcast by veteran broadcaster Stephen Nolan on the work of LGBT group Stonewall with public bodies such as the broadcaster, Ofcom and the Scottish and Welsh governments.

Nolan Investigates dedicated two episodes to raising questions about the close relationship between Stonewall and the BBC’s Diversity and Inclusion department.

Stonewall ist eine extremistische Transenorganisation, die u.a. Kindern die volle Hormondröhnung zulassen kommen will und mit Hilfe von sog. “non crime hate incidents” eine regelrechte Transendiktatur über den öffentlichen Sektor errichten konnte. Hinzu kommt wie üblich der Zugang zu staatlichen Futtertrögen, um die eigene Aktivistenklientel durchfüttern zu können.

Gut, dass denen endlich das Handwerk gelegt wird. Das Problem dabei: Sie sind extrem tief eingebettet, werden instrumental von der EU (und dem Europarat) gesteuert, wobei es auch bei uns analoge Strukturen gibt.


Aerotelegraph: Airbus will im Zugvogeltandemflug Sprit sparen

5-10% sollen im Flug eingespart werden. Das ist ordentlich, aber nichts im Vergleich zu dem, was beim Start durchgebraten wird. Gab mal eine Seite, die das aufgelistet hat, wie viel der Start (mehr) verbraucht, finde sie aber gerade nicht mehr. Wenn meine Erinnerung stimmt, dann waren das ca 800 Liter für ein Großraumflugzeug, also pervers viel. Insofern würde es deutlich mehr Sinn machen, sich zu überlegen, wie sich der Start effizienter gestalten ließe. Spontan aus dem Kopf fiele mir ein:

  • Flugplätze in große Höhe an einen Abhang bauen (oder alternativ eine 500m hohe Abflughochhauskonstruktion), damit das Flugzeug von selbst beschleunigt und dann über einer Klippe automatisch zu fliegen beginnt
  • Katapulte wie auf Flugzeugträgern, die das Flugzeug auf der Startbahn auf Geschwindigkeit bringen
  • Zugunsten einer aerodynamischen Keilform auf die Röhrenform mit Fensterplätzen verzichten
  • Flugzeuge auf Erdgas umrüsten; bei Autos geht es ja auch

Tichy: Umvolkungsbus trotz guter Vorbereitung in Polen gestoppt

Die EU möchte die »Quoten für Umsiedlungen von Flüchtlingen« erhöhen. Im Falle Weißrusslands waren einige NGOs schneller – und scheiterten doch.
[..]
Entstanden war sie offenbar schon Anfang des Monats, also bevor sich die Lage in Polen so sehr zuspitzte.
[..]
Wer gehört also zu dem Bündnis? Hinter der Instant-NGO »Mauerfall.jetzt« (bei Twitter seit Oktober 2021) steht der Verein civilfleet-support e.V. des inzwischen schon leidlich bekannten Photographen und grünen EU-Abgeordneten Erik Marquardt. Auch das Hashtag-Grüppchen #LeaveNoOneBehind gehört zu Marquardts kleinem NGO-Reich, in dem die Sonne allerdings nur schwer aufgeht.
[..]
Eine Welt ohne Abschottung, dafür mit Gendersternen

Kurzum: Die übliche Mischpoke.

Ich hasse es abgrundtief, dass die Bagage wieder einmal Einsperren mit Aussperren gleichsetzt. Vom ganzen Rechtsbruch mit Politbeteiligung (& GEZ/MSM Unterstützung) mal ganz abgesehen. Ach ja, und auch von der Frage des Impfstatus. Wir haben ja weiterhin Pandemie, bei der es sich bei Lichte betrachtet allerdings eher um eine Pandemie der Doppelmoral handelt.

Noch was zur im Zitat angesprochenen Planung der Aktion, bevor die Situation in Weißrussland überhaupt kritisch wurde. Das ist mir damals 2015 auch schon aufgefallen. Damals bin ich des öfteren bei linksextrem durchseuchten Einrichtungen vorbeigekommen und sah überall die gelb-schwarten Plakate mit “Refugees Welcome” aufpoppen. Ungefähr ein halbes Jahr habe ich mich gewundert, was es damit auf sich haben könnte, bis Merkel im September dann den Startschuss gab.

Dieser ganze Migrationszirkus mit seinen nimmersatten Aktivstenorganisationen muss ein einmaliges Fest für Geheimdienste sein. Ich will nicht wissen, wie viele Milliarden aus dem geheimdienstlich betriebenen Drogengeschäft dort rengesteckt werden – und wie viele Geheimdienste ihre Griffel mit im Spiel haben (vermutlich alle und noch ein paar, die keiner kennt).


James Bond vergewaltigt eine Lesbe

Andere Zeiten, andere Sitten. Ich bin danach geboren und hatte das auf dem Schirm. Gebe aber zu: Die Szene ist durchaus grenzwertig.


Quelle Titelbild

Bloggerei.de
Consent Management Platform von Real Cookie Banner