Ticker 28. Oktober

Ticker 28. Oktober

NY Post: Facebook imitiert die Tabakindustrie und weiß sehr gut, was an seinen Diensten süchtig macht

Instagram and Facebook pushing algorithms that make the user experience more toxic? Teenagers reporting they feel worse about themselves on Insta but are unable to stop scrolling? Comparisons to the psychopathic predation of Big Tobacco on its consumers?

Despite Chan’s complicity in minimizing all of this, Congress is hearing it firsthand from whistleblowers and defectors. “[We] took a page from Big Tobacco’s playbook, working to make our offering addictive at the outset,” former Facebook director Tim Kendall testified last month. “At worst, I fear we are pushing ourselves to the brink of a civil war.”

Wenns dumm läuft, werden sie am Ende nicht Smartphones als Träger des Problems restriktiv regulieren, sondern einen Klarnamenzwang fürs Internet erzwingen.


NY Post: Die erzlinke Bürgermeisterin wurde für ihre Impfzwangpläne von einer Klemptnergewerkschaft gnadenlos von der Bühne gepfiffen

Eigentlich wollte sie dort Geld für ihren Wahlkampf eintreiben:

Chicago Mayor Lori Lightfoot was mercilessly booed off a stage during a plumbers’ union fundraiser amid fallout over the city’s vaccine mandate for municipal workers, video shows.

Tut gut, zu sehen, dass auch die abgehobensten Politiker manchmal mit der Realität in Kontakt kommen.


The Spectator: Bei deweiteren Coronamaßnahmen geht es nicht um das was korrekt ist, sondern um das, was von der Mehrheit als moralisch richtig empfunden wird

Einen zum auf der Zunge zergehen lassen:

This was a point made by David McGrogan, a professor at Northumbria law school, in a piece for my sceptical website. ‘I am somebody who encourages students to investigate and debate facts for a living. So this has been a very bitter pill for me to swallow indeed, but the reality is that most people are just not actually interested in finding out the truth for themselves. They are much more interested in conforming with what they perceive to be the “moral truth” — the prevailing moral norm.’ The reason the vast majority of the public supported lockdowns is because they believed they were the ‘right’ thing to do.

Das ist mal ein beschämend besechendes Argument gegen das Feld-Wald-und-Wiesenwahlrecht.


Folx Health: “Gesundheitsvorsorge” mit (sic!) Nazisprech für Buchstabensexuelle

Ein neuer Gesundheitsdienstleister namens Folx Health bietet Geschlechtsumwandlungsinteressierten die diskrete Belieferung mit Hormonen an die Haustür an. Damit soll die Hemmschwelle gesenkt werden, die mit regelmäßigen Besuchen des halbfertigen Produkts beim Arzt & Apotheker einhergeht. Auf die Straße soll am Ende nur die fertige Prinzessen, alles andere bleibt zu Hause. Aus juristischen Gründen können laut FAQ zur Zeit leider nur Personen ab 18 Jahren als Kunden angenommen werden. Ich bin mir allerdings sicher, dass sie an der Erweiterung für die eigentliche Zielgruppe bereits arbeiten.

Ob die abgebildeten Personen auf der Webseite das gewünschte Ergebnis der Behandlung repräsentieren sollen, oder aber eine eindringliche visuelle Warnung vor den Nebenwirkungen darstellen, konnte ich nicht herausfinden. Für den Fall, dass jemand zu jung ist, um sich überhaupt vorstellen zu können, worunter man früher einmal Frauen verstand – oder falls es jemand nach so langer Zeit vergessen hat (heutzutage ist alles möglich), hier drei prototypische Frauencharaktere von vor 30-20 Jahren und darunter die Exemplare von Folxhealth:

Egal, wie man zum Angebot steht, es zeigt, wie dynamisch der US-Markt agieren kann. Lediglich am Namen sollten sie vielleicht noch etwas feilen – oder ist das am Ende vielleicht sogar Absicht und eine kreative Anleihe an die deutsche Sprache analog zu “uber” oder “lyft”? Alleine schon das Volk wäre ein Tabubruch, bedenkt man dann aber noch, dass “health” das englische Wort für “Gesundheit” ist, dann ergibt sich eine süß-saure Kombination, die bei nicht wenigen auch ohne Östrogenüberschuss zu einem unmittelbaren Heulkrampf führen müsste.

In dem Sinne, LGBTQ+ Heil!


Wir haben Corona-Mutanten, Frankreich hat Demografie-Mutanten (musikalische Untermalung):

Eins muss man der Nouvelle Droite lassen: Trotz einer politischen Erfolgsquote von bislang 0% haben sie der öffentlichen Debatte ihren Stempel aufgedrückt.


FDESouche: Die Kundschaft im weiterhin existierenden Dschungel von Calais wird zunehmend wählerisch

An Unterkünften mangelt es nicht. Das Problem, das wir haben, ist die Ablehnung von Unterkunftsangeboten, weil sie nach Ansicht einiger Leute zu weit von ihren Schmugglern entfernt sind, die ihnen erlauben, mit kleinen Booten nach England zu gelangen

So abwegig ist die Haltung nicht: Es gibt auch Leute, die lieber in einem Schlafsack vor einem Apple Geschäft übernachten, als dass sie sich am Abend davor für das halbe Geld im gegenüberliegenden Samsung Geschäft ein gleichwertiges höherwertiges Gerät kaufen.


Daily Mail: Indien verhaftet indische Muslime, weil sie Pakistans Sieg bei der Cricketweltmeisterschaft über Indien feierten

Das ist in etwa so, als wären Otto Schily, Hans-Christian Ströbele und Jürgen Trittihn 1974 nach dem Sieg der DDR ber die BRD im Stadion beim Jubeln für Sparwasser & CO erwischt und umgehend verhaftet worden. Kurzum: Man ist sich gar nicht grün zwischen Indus und Ganges.


Nichts hat mit nichts zu tun

YouTube scheint jemandem einen vor gut einem Jahr zusammengestellten Clip von meinem Kanal empfohlen zu haben, in dem ich einige Aussagen des Risikoforschers Prof. Gigerenzer zusammengeschnitten habe. Darin geht es um die mangelnde Kompetenz von Ärzten, statistische Werte korrekt zu erfassen, was in meinen Augen damals und heute noch immer wie die Faust aufs Coronaauge passt. Leider sah der von Youtube mit meinem Clip belästigte Nutzer die Sache etwas anders:

Zur Einordnung noch der davor einzige Kommentar von Steffen Scheurich und meine erfreute Antwort an ihn:

Hier noch der ganze Clip, damit sich jeder ein Bild darüber machen kann, ob der Titel tatächlich irreführend war, wie der Herr “Raw Dude” meint, oder ob vielleicht doch ein gewisser Zusammenhang zum Coronawahn bestehen könnte. (Zum kompletten Vortrag geht es hier; 59min)


Achgut: Putin ordnet höhere Gaslieferungen an (musikalische Untermalung)

Ich finds immer so drollig, wenn so getan wird, als würde das alles über den Schreibtisch von Putin gehen. Der ist wahrscheinlich froh, wenn er sich nicht darum kümmern muss. Realistisch betrachtet hat ihm jemand kurz einen Zettel hingelegt mit den aktuellen Füllständen und den Nachfragevolumina. Den Rest erledigen in dem Geschäft Profis und falls mal was ist, wir schon jemand anrufen.

Auf der anderen Seite hilft es natürlich bei der Pflege des Feindbildes und nebenbei zeigt es, wie wenig informiert der geneigte Konsument doch eigentlich ist. Wobei, vermutlich gilt selbiges auch für den Berichterstatter.


Daily Mail: Edindbough rechtzeitig zum Begin des Klimagipfels von Unwettern heimgesucht & überflutet

Als ich das las, meldete sich spontan mein innerer Verschwörungstheoretiker. Mit Blick auf die beiden von den gleichen menschlichen Fehlern verursachten Flutkatastrophen im Rheinland und im chinesischen Henan meint er, dass eventuell auch in der momentanen Klimawelthauptstadt nachgeholfen wurde. Ist ja nicht das erste Mal, dass die britishen Inseln Regenwetter erleben. Das bisschen Schaden durch falsch regulierte Schleusen wiederum ist nichts gegen die Wirkung einer Vielzahl fotogener und erzählstarker Gelegenheiten, die sich dadurch für die Weltrettungsdelegierten ergeben.


Free West Media: Schwedischer Politiker wird wegen Anstachelung von Hass verurteilt, weil er den IQ von Sudanesen erwähnt hat

Er meinte, dass der IQ im Südsudan wegen der inexistenten Bildung dort so niedrig ist, dass es kaum erfolgversprechend sei, sudanesische Flüchtlinge in Europa bzw. Schweden anzusiedeln.

Sweden Democratic regional politician Bertil Malmberg was convicted on October 7 in Nyköping District Court for incitement against ethnic groups. Malmberg said at a meeting of the council that South Sudanese have a low average IQ, citing UN figures.
[..]
“The statement expresses racial biological thinking based on the premise that humanity can be divided into different races, where some are more valuable than others.”
[..]
Malmberg was found guilty on October 7 and he was sentenced to a 40-day suspended sentence and a total fine of 24 000 kronor [~2.400 Euro]

Das wird bei uns auch kommen, da es lediglich der Grundrechtecharte der EU folgt. Darin heißt es unter Artikel 21,1 (gut durchlesen und fragen, ob das auch wirklich alles unveränderlich ist):

Diskriminierungen insbesondere wegen des Geschlechts, der Rasse, der Hautfarbe, der eth­nischen oder sozialen Herkunft, der genetischen Merkmale, der Sprache, der Religion oder der Weltanschauung, der politischen oder sonstigen Anschauung, der Zugehörigkeit zu einer nationalen Minderheit, des Vermögens, der Geburt, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Ausrichtung sind verboten.

Es geht um die beiden Kategorien des Vermögens im Sinne der Befähigung und der Behinderung, falls der IQ unter 80 liegt als der üblichen Grenze zur geistigen Behinderung. Beides ist in der EU als Entscheidungsmaßstab verboten – und wie wir jetzt wissen offenbar auch, dass man überhaupt erst darüber spricht.

Vermutlich ist das auch der Grund, weshalb die Grünen so sehr darauf erpicht sind, Leute in die hiesigen Sozialsysteme zu importieren. Denn sie wollen ja gute, antirassistische und antidiskriminierende Europäer sein. Da reicht es nciht einfach, bei bestimmten Dingen den Mund zu halten, sondern man muss sie sogar noch befördern.


Daily Mail: Universität Cambridge versieht Kinderbücher mit Triggerwarnungen, weil Rassismus

  1. Immerhin lassen sie die bösen Worte drin (Deutschland) und verbrennen auch nichts (Kanada).
  2. Eine Uni mit Kinderbüchern im Bibliotheksbestand???! Ich hab eindeutig die Fakultät verfehlt…

Daily Mail: Intelligente Frauen meinen, dass intelligente Frauen endlich damit aufhören sollen, das Dummchen zu spielen, nur um Männern zu gefallen

Frage: Wie dumm muss eigentlich jemand sein, um sich absichtlich blöd zu stellen und damit zu erniedrigen, nur um jemandem damit MÖGLICHERWEISE besser zu gefallen? NULL RESPEKT vor derartigen Weibern.


Oilprice: Nach -30 Dollar letzten März soll das Barrel absehbar auf +100 Dollar steigen

Chronic underinvestment in new oil supply since the 2015 crisis and the pressure on oil and gas companies to curb emissions and even “keep it in the ground” will likely lead to peak global oil production earlier than previously expected, analysts say.

Francisco Blanch, global head of commodities and derivatives research at Bank of America, expects oil to hit $100 by September 2022, or even earlier if this winter is much colder than expected.

Ich glaube ja noch immer nicht so recht daran, da die Ölproduktion und -logistik weitgehend unabhängig von den anderen Sektoren arbeitet. Was mich allerdings zweifeln lässt, sind die immer wieder an den Tag gelegten Inkompetenzen und Absichten des politischen Personals in aller Welt. Damit rückt zumindest stellenweise ein derartiger Preis in realistische Nähen.

Das positive an der Aussicht auf explodierende Spritpreise besteht darin, dass es bei uns ohnehin keinen Unterschied mehr machen würde. Mit der kommenden Regierung werden sich die Energiepreise absehbar noch mehr vom Marktgeschehen entfernen, als es ohnehin bereits der Fall ist. Insofern kämen die höheren Weltmarktpreise Deutschland soar entgegen, da es das Spielfeld etwas einebnet.


Epoch Times: George Soros steigt mit “Good Information” groß in das ((Des-)Des-)Desinformationsgeschäft ein

Läuft wohl nicht so gut, wenn er nach Snopes nochmal ordentlich nachlegen muss. Diesmal mit einem erfahrenen Geschäftspartner:

Billionaires Reid Hoffman and George Soros are backing a public benefit corporation that will provide funding to new media companies aimed at tackling disinformation online and restoring social trust. Good Information Inc. launched on Tuesday and is being led by former Democratic strategist Tara McGowan who previously ran a progressive non-profit called ACRONYM, which was backed by LinkedIn founder Hoffman.
[..]
McGowan’s former progressive non-profit, ACRONYM, ran one of the biggest digital campaigns—costing $100 million—aimed at convincing millions of Americans to vote against Donald Trump in the 2020 elections, Fast Company reports.

Trump hat bekanntlich auch gerade seinen Hut in den Ring geworfen. Das wäre dann Trumps “Truth” vs “Good Information”.

Fazit: Die Welt ähnelt immer mehr einem billigen Dystopiefilm.


Actu17: Kriminelle reagieren auf Drogenrazzia mit Ausschreitungen

Nacht der städtischen Gewalt im Stadtteil Perseigne in Alençon (Orne). Etwa fünfzehn Fahrzeuge wurden in Brand gesteckt. Polizei und Feuerwehr kamen unter Feuerwerksmörserbeschuss und Projektiljets.
[..]
Die Polizei betrat die öffentlichen Bereiche des Pascal Towers und traf auf einer Etage mitten in einer Cannabis-Transaktion auf zwei Personen. „Der 16-jährige Drogendealer wurde auf frischer Tat festgenommen und in seiner Tasche eine stattliche Menge Drogen gefunden“ [..] etwa 500 Gramm Cannabisharz, [..] hundert Gramm des Krauts der gleichen Droge, gleich verpackt. , aber auch 165 Gramm Heroin, hundert Gramm Kokain und zwanzig Gramm Crack. Eine halbautomatische 9-mm-Kaliber-Pistole
[..]
Wenige Stunden später, gegen 23 Uhr, eskalierte die Lage in der Nachbarschaft. Mehrere Dutzend Menschen mit verdeckten Gesichtern, bewaffnet mit Stöcken, zündeten mit Molotow-Cocktails Autos an.

Die waren gut vorbereitet. Für mich liest sich das, als seien die Ausschreitungen eine gezielte Ablenkungsaktion gewesen, mit der sie die Polizei überfordern wollten.

Alencon ist übrigens ein pitoreskes Nest mit 27.000 Einwohnern irgendwo im nordwestfranzösischen Nirgendwo. Es zeigt, wie sehr Frankreich bis tief in die Provinz kaputt ist.

Hier noch ein Twitterclip von der Nacht; fast so liebreizend wie Silvester in Köln:


Actu17: Kriminelle liefern sich eine Schießerei mit der Polizei

In Lyon im Stadtteil La Duchère wurden Polizisten am Montagabend durch Schüsse angegriffen. [..] Eine oder mehrere Personen haben vorsätzlich auf nationale Polizeibeamte geschossen” , bestätigte der Präfekt der Region Auvergne-Rhône-Alpes

Ist das Bürgerkrieg, oder kann das weg?


NY Post: American Football Spieler merkt, dass er beim Sexdate auf einen Mann hereingefallen ist und schlägt ihn tot

  • Verabredung per Tinder für Fellatio ohne alles
  • einen Monat später hegt der Fellatierte den Verdacht, dass es ein Mann gewesen sein könnte
  • sucht ihn in seiner Wohnung auf, um den Verdacht aufzuräumen
  • der Verdacht bestätigt sich und er macht kurzen Prozess.

Das zum Täter gewordene Opfer ist übrigens ein Schwarzer, falls das was zur Sache tut. Unabhängig von der Hautfarbe kann ich ihn jedenfalls ein Stück weit verstehen, auch wenn er sich das mit dem schnellen Fick im Grunde genommen selbst eingebrockt hat. Prostituierte sind heute so billig, dass es kaum mehr einen Unterschied macht, ob man sich bei Tinder was ins Haus bestellt, oder klassisch auf dem Markt 20 Euro für das Nötigste springen lässt.


Courier Journal: Schule in Kentucky veranstaltete einen Lapdance Wettbewerb mit männlichen Schülern, die ihre Lehrer halbnackt antanzen mussten (bebildert)

Immer dann, wenn man denkt, es geht nicht mehr schlimmer…


ITNShow: Für den Pädofilm Cuties wurden 650 laszive Tanzvorführungen von minderjärhigen Mädchen gefilmt, die sich für eine Rolle im Film bewarben

The French-language movie follows an 11-year-old Muslim girl as she breaks with her family’s traditions to join a “twerking” crew in the hopes of finding stardom through a local dance contest.
[..]
“The casting process was a saga,” Zangro told Variety back in January. “We spent over six months and saw 650 candidates and it was only in the very last hour of the last day that we found Fathia. It was a really emotional moment.”

Pädo-Ostern und -Weihnachten aufs Mal.


Armstrong: Reich werden als LKW Fahrer – nur wie lange?

The American Trucking Association reported that their industry now has a record shortage of 80,000 drivers. [..] Distributors in Florida are now offering salaries of up to $110,000 a year with sign-on bonuses as high as $15,000. Even referral bonuses have been going for between $3,000 to $5,000.

Wären die ganzen Genderstudiesabsolventen nicht so fundamental unfähig, dann könnten sie innerhalb von einem Jahr ihre gesamten Schulden abzahlen. Vielleicht würden sie dann endlich auch mal begreifen, warum manche Leute Steuern für Diebstahl halten. Auf der anderen Seite steht natürlich das Fragezeichen mit der Hyperinflation….


Armstrong: Solide politische Lagerbildung ohne Chance auf einen Ausgleich

His wife just completed her degree to be a teacher. All I said was, “Well, stay clear of California, Pennsylvania, New Jersey, and New York. Their pension systems are crumbling.” She responded, “Oh you’re an anti-vaxer.” At no point in the conversation did we talk about politics or vaccines.

Etwas in diese Richtung habe ich im privaten Umfeld auch schon erlebt.


Quelle Titelbild

Bloggerei.de
Consent Management Platform von Real Cookie Banner