Ticker 23. Oktober 2021

Ticker 23. Oktober 2021

Reitschuster (YT; 5min): Causa Impfleugner Kimmich

Da würde mich mal die Versicherungsseite interessieren. Kimmich hat berufsbedingt sicherlich eine sehr fette Arbeitsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Laut GDV zahlt die Versicherung bei Impfschäden zwar, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Prämien im Profisport ordentlich hochgehen könnten, sobald zu viele Spieler aufs Mal infolge einer “asymptotischen Erkrankung” an Corona ihr Leistungsniveau nicht mehr erreichen. Im professionellen Sportbereich geht das sehr schnell.


ZeroHedge: Erdo schickt zehn Botschafter nach Hause; seltsam sperrig in der Liste: Neuseeland und Schweden

The persona non grata designation is against the ambassadors of US, Germany, France, Canada, Denmark, Finland, the Netherlands, Sweden, Norway, and New Zealand.

Damit können die EU (Neuseeland, Norwegen, USA, Kanada), die NATO (Schweden & Neuseeland) & Soros (Grenzen-dicht-Dänemark) ausgeschlossen werden. Da muss etwas anderes gelaufen sein. Oberflächlich gehts zwar darum:

The day prior he had lashed out at the United States and European countries for their joint statement Monday demanding the immediate release of billionaire philanthropist and businessman Osman Kavala, who has been in Turkish custody since 2017.

[..]

Kavala’s supporters, meanwhile, have long said the charges against him are purely politically motivated. The 64-year old was initially arrested in October 2017, and the Turkish state heaped an array of charges on him which included supporting the Gezi protests in 2013 and even allegations of participation in the failed coup of 2016.

Mag schon sein, dass die Geschichte an der Oberfläche so aussieht. Das präsentierte kann fast nur die Spitze eines Eisbergs darstellen, oder eher die äußerste Matroschkaschale, darauf deutet die doch eher unübliche Konstellation der Länder hin und noch mehr die Lücken mit jenen Ländern dei Fehlen. Beispielsweise fehlt Draghis Italien. Die machen sonst auch überall mit Oder auch Belgien als eine Art Platzhalter für die EU. Hat vielleicht jemand eine Idee, was wirklich los sein könnte?

Die Frage ist: Was haben diese Länder alle gemein, andere üblicherweise in derartigen Sequenzen auftauchenden Länder in diesem Fall aber nicht?

Spontan ins Blaue würden mir nur die beiden Pole einfallen. Mit Ausnahme der Niederlande und Deutschlands haben alle der Länder an mindestens einem der beiden ihre Finger im Spiel. Es sei denn natürlich, Neuschwabenland zählt und der holländische Königshaus steht doch treuer zum Hakenkreuz als erwartet. 🙂 Ganz so weit wirds dann aber hoffentlich nicht gehen…


USA Today: Zoo von Cincinatti impft 80 Tiere gegen Corona

Kurz dachte ich, dass sie endlich auch an der Haustierfront etwas Konsistenz in den offiziellen Narrativ bringen würden. Dann aber war doch nur ein Zoo als dem einzigen Ort auf der Welt, an dem das Social Distancing der Tiere im Konzept mit eingebaut ist. Und dann auch nur Zoo und nicht alle Zoos und auch nicht alle Tiere, sondern nur ein paar ausgewählte – und auch nicht jene Tiere, bei denen man das erwarten würde, wie etwa die Menschenaffen oder das Schaf und die Ziege aus dem Streichelzoo, sondern eine (sic!) Giraffe – also ausgerechnet jenes Tier mit einem eingebauten Abstandshalter von 2m. LOL!

Langsam wirds mir echt zu viel.

Hier das Beweisfoto:


Kaspercast (YT;12min): Kasper liest Tichy zum Thema Klimakinder als religiöses Dogmensystem

In Frankreich hat sich der Linksislamismus schon in den Institutionen festgesetzt, bei uns sind sie auf einem guten Weg. Beide Seiten werden sich nur wenig bewegen müssen, um die “Intersektionalität” um die CO2-grüne Facette zu erweitern. (Praktisch wird sich das dann ausdrücken als Autoverbot für Frauen und Ungläubige.)


Digitaler Chronist (YT; 15min): Neues aus dem Bundesshithole Berlin

Berlin kümmert sich um…

  • Reptilien und kauft von DB ausgemusterte Gleisstrecke als neues Biotop.
  • neue Migranten und baut neue Flüchtlingsunterkünfte.
  • Bruttosozialprodukt und zahlt für Flüchtlingsunterkünfte den 3-fachen Marktpreis.
  • Nachbarn und reist zu nahe gebaute Flüchtlingsunterkünfte wieder ab.
  • den öffentlichen Haushalt und streicht den Schulen das Klopapier.

Man sollte die Duldungsstarre in Berlinerreflex umbenennen.


Sarrazin: Ein paar Worte zur aktuellen Lage der beiden ehemaligen Volksparteien

In eigentlich allen von Sarrazins Schriften lässt sich der unverbesserliche Oprtimist in ihm herauslesen:

Daneben gibt es rein machtpolitisch zwei Hausaufgaben zu erledigen, die für die Zukunft der Union entscheidend sind: (1) Man muss eine Unionspartei schaffen, die Sonderrolle der CSU hat sich historisch überlebt. (2) Man muss die zur AfD abgewanderten Wähler wieder zurückgewinnen, oder man muss bereit sein, mit der AfD Koalitionen einzugehen. Andernfalls wird die Union auf unabsehbare Zeit eine Geisel linker Parteien ohne die Möglichkeit zu einer eigenen Mehrheit sein.

Nonchalent setzt er für die Union eine “unabsehbare” voraus.


Das passende Lied zum Erdgasherbsthitzesparwetter


Jouwatch: Messermigrant von Würzburg nicht schuldfähig erklärt

Weiter unten findet sich ein Link zum Spectator, in dem sich Rod Liddle über genau das selbe in seinem Land aufregt: Islamisten sind stets psychisch krank und als isolierte Einzelfälle ohne Bezug zu Nichts zu betrachten, während jedes falsch herum hingeschmierte Hakenkreuz symptomatisch für ganz Sachsen steht.


ZeroHedge: Mildes Herbstwetter soll die Gaskrise entschärfen

Bei mir nicht wirklich. Aber was solls, ich lag auch schon im Hitzesommer 2021 gnadenlos daneben, den ich um gefühlte 5°C zu kalt und 300% zu nass eingeschätzt habe.

Sollte es die kommenden Tage doch noch einmal sonnige 20°C haben, werden sie uns vermutlich wieder irgendwas vom CO2 erzählen.


Philosophia Perennis: Faktenchecker mit NRW Abi?

Frei nach dem Motto: “Nein, wir lügen nicht. Wir können nur nicht rechnen.”

Den Tweet besser mal als Bildschirmfoto sichern:


Achgut: USA haben im September 200.000 illegale Migranten an der Südgrenze des Landes gefasst

Und was passiert dann mit denen? Richtig, sie werden in das Land reingelassen und dann umgehend auf die Willigen unter den Bundesstaaten verteilt. Nachdem der böse Trump den Systemabbruch vier Jahre lang aufhalten konnte, gibts jetzt auch für die USA eine Umvolkung im Rekordtempo. Im Unterschied zu uns übrigens zählen Illegale bei der Volkszählung zur Aufteilung der Kongresssitze hinzu. Das heißt: Je stärker die Schranzenbande in einem Bundesstaat die eigene Umvolkung betreibt, desto mehr Sitze dürfen sie unter sich aufteilen und umso mehr Macht bekommen sie im Land. Ein Designfehler, für dessen Korrektur es inzwischen zu spät zu sein scheint.


Daily Mail: Menschen laut Umfrage pandemiebedingt wesentlich stärker auf das Auto angewiesen als davor

Gleichzeitig:

  • Logistikengpässe in der Autoindustrie
  • Gebrauchtwagenpreise übersteigen jene für Neuwagen
  • KFZ-Reparaturen müssen verschoben werden, weil Teile fehlen
  • Spritpreise schießen durch die Decke

“You will own nothing” – ganz egal, ob man darauf angewiesen sein könnte oder nicht.


Twitter (45 Sekunden): Islamisten attackieren Stand mit Islamkritikern

“You will own nothing” – dafür sorgen im Zweifel freilaufende Islamisten vom Modell “Merkel 2016”.


Stadt Weimar: … und plötzlich können sie zwischen mit oder an Corona unterscheiden

Darüber hinaus wird die Zahl der Personen, die mit vollständigem Impfschutz in Kliniken behandelt werden, künftig nicht mehr angegeben. Oberbürgermeister Peter Kleine stellt dazu klar: „Wir wollen in unserer Zahlenmeldung so transparent wie irgendwie möglich sein. Die Angabe der Personen, die mit Impfung im Klinikum behandelt werden, verzerrt die Realität jedoch deutlich und spielt damit Corona-Leugnern und Impfgegnern in die Hände. Ich möchte betonen, dass es aktuell tatsächlich so ist, dass ein fehlender Impfschutz eher zu schweren Verläufen im Krankenhaus führt. Patientinnen und Patienten mit vollständigem Impfstatus werden i.d.R. nicht WEGEN, sondern MIT Corona im Klinikum behandelt, fallen aber dennoch in die Statistik und verzerren diese damit. Wir möchten vermeiden, dass ein falscher Eindruck entsteht und haben uns daher entschlossen, die Zahl künftig nicht mehr anzugeben.“

Warum ging das davor bei den Todesfällen mit oder an Corona nicht?

“You will own nothing” – und Statistiken gibts auch nur noch dann, wenn sie der Obrigkeit in den Kram passen.


Daily Mail: Andrew Neill kehrt evtl zur BBC zurück

ARGH! Was für ein schwacher Umfaller. Von Hause aus ist Neill ein brillianter Interviewer, allerdings ist er auch zu tief im (konservativen Teil des) britschen Elitensystem eingebettet. Er hat damals schon für Blairs Irakkrieg geworben, konnte sich im Unterschied zu allen anderen, die politisch oder medial daran beteiligt waren, aber über die Zeit retten, da er einfach zu gut war und u.a. auch als Herausgeber des über jeden Zweifel erhabenen Spectator agiert.

Vor einem Jahr wurde er dann als so ziemlich letzter nichtlinker Präsentator bei der BBC rausgeworfen und hat in der Folge GBNews aufgebaut. Dort aber hat er nach wenigen Wochen beleidigt den Hut genommen, weil ihm der Sender für seinen Geschmack zu “populistisch” war (zB Farage), wie er in einer BBC Sendung herumgeheult hat.

Seine Rückkehr zur BBC wäre….. naja, im Zweifel wäre es ein Grund, einmal in der Woche eine halbe Stunde lang dort reinzuschalten. Leider. Beim Auseinandernehmen von Idioten kann ihm weiterhin niemand etwas vormachen.


Daily Mail: Britischer E-Scooter Anbieter vertickt Geräte mit einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h

Stückpreis: 2.800 Pfund. Damit werden die beräderten Taschendiebe Londons bald auch der Polizei davon fahren können, wobei ich die Entwicklung fast als positiv erachten würde. Die Restlebenszeit der Scooterbesitzer wird zusammenschmelzen wie ein Eis in der Sonne.


ZeroHedge: Dank des globalen Logisitikengpass dauern jetzt auch Autoreparaturen immer länger & werden immer teurer

Frei nach dem Motto “You will own nothing…” frage ich mich, ob davon auch Hubschrauber und Privatflugzeuge betroffen sind.


Zerohedge: Vor Kalifoniens Küste stapeln sich Containerschiffe mit einem Warenwert von 22 Mrd Dollar

Derzeit warten 50-60 Containerschiffe auf die Löschung ihrer Fracht. Zum Vergleich: Als sich die Evergreen im Suez Kanal verkeilte, waren es ca 150 Schiffe, die nicht mehr durchkamen.

Gerüchteweise soll es in Kalifornien weder an den LKW-Fahrern, noch an irgendwelchen Engpässen an den Häfen liegen, sondern an den Öko-Regulierungen, die dafür sorgen, dass die Waren nicht gelöscht werden dürfen.

Gestritten wird derzeit noch über die Frage, ob es neunormale Absicht ist, oder doch nur krasse politische Inkompetenz, da sich der Transportminister derzeit in Elternurlaub befindet.

Kein Streit besteht darüber, ob es einen Engpass gibt. Leitmedial wird der Schlafherde eingetrichtert, dass sie zu viel konsumieren und gefälligst halblang machen sollen.


Daily Mail: Putin: Minderjährigen die Änderung des Geschlechts erlauben ist monströs

The Russian President, speaking in Sochi, said it is ‘close to a crime against humanity’ for young boys and girls to learn about becoming transgender.

The Kremlin leader said: ‘It is terrible when children in the West are taught the idea that a boy can become a girl,’ claiming it risks ruining the lives of a generation of children.

*Achtung, Triggerwarnung*

Putin hat 100% recht.

Hier gibts die ganze Rede auf Deutsch transkribiert.


Page Six: Wenn sich “Prominente wie Madonna oder Robert de Niro” scheiden lassen… (leider mehr als nur Klatsch&Tratsch; das beste kommt zum Schluss)

Laut Ehevertrag sollte die Ex-Frau von De Niro die Hälfte des Geldes bekommen, das er während ihrer Ehe verdient hat:

Hightower argued that a 2004 prenuptial agreement that she struck with the 78-year-old “The Irishman” star entitled her to half of his earnings from when they were together — claiming they are marital assets to be split evenly.

Der feinde Herr wollte aber nicht so recht und so kam es zu einem Gerichtstermin. Sowohl das erste Gericht als auch das Berufungsgericht gelangten dabei zum selben Urteil:

“The husband’s income earned during the marriage and other business assets acquired during that time are his separate property,” reads the appellate court decision.

Will heißen: Sämtliches Einkommen und andere Vermögenswerte, die De Niro während der Ehe anhäufte, sind sein “separates Einkommen” und gehören nicht zu jenem Einkommen, das er laut Ehevertrag abgeben wollte.

Sollte der Artikel nicht ein paar sehr wichtige Details außen vor gelassen haben, dann hat De Niro den besten Scheidungsdeal der letzten 50 Jahre bekommen. Vor allem Männer zahlen sich heute bekanntlich dumm und dämlich, wenn kein Ehevertrag vorliegt – und der lag bei ihm eben vor und er liest sich mehr als eindeutig.

Aber hey, er ist auch ein Promi und ansonsten müsste er künftig 1. Klasse fliegen, denn… (hier kommt der Hammer; Hervorhebungen von mir):

… and Hightower’s lawyer, Kevin McDonough, claiming De Niro traveled to social engagements by private jet or helicopter.

Moment mal, dachte ich mir an der Stelle. War da nicht mal etwas von wegen “wir können nicht zurück zum alten Normal, weil Klima, Kapitalismus und Verschwendungssucht und müssen das “Neue Normal” mit dem Dauerlockdown akzeptieren? So ein offener Brief, den “Prominente wie Madonna oder Robert De Niro” unterzeichnet haben, wie uns der GEZ-Zwangsfunk in die Wohnzimmer schallte…

*Hier sollte jetzt eigentlich der Clip mit dem berühmt-berüchtigten Kommentar von Rainald Becker kommen, ich konnte ihn allerdings nicht mehr finden, sie haben ihn tatsächlich aus dem Internet getilgt. War ihnen am Ende dann wohl doch etwas zu peinlich.*

So lernen wir gleich dreifach:

  • “You will own nothing” – nicht einmal eine mediale Vergangenheit, in der sich die Entwicklung bis zum Nullpunkt noch nachvollziehen ließe.
  • You will own nothing” – es sei denn, du gehörst zur Oberschicht, kannst dir gute Anwälte leisten und/oder bist per dumit dem Richter.
  • “You will own nothing” – naja, außer Doppelmoral. Die gibts kostenlos für 18,36 Euro im Monat obendrauf.

Zett: Berliner Jungprekariat in den Berliner Spezialvierteln vor Einführung der Burkapflicht

Ein kleines Zeitdokument des multidimensionalen Verfalls.


Spectator: Islamischer Extremismus in Großbritannien weiterhin ein Tabuthema

[Der christlich-konservative Abgeordnete] David Amess was stabbed to death in a church while holding a surgery for his constituents. The man apprehended for his killing is a 25-year-old of Somali descent named Ali Harbi Ali. In the days since then we have learned that the suspect had been referred to the government’s Prevent programme seven years ago while still a sixth-former at Riddlesdown Collegiate school in Purley. Yet the political classes have once again shown themselves incapable of even being able to speak about the most likely source of the problem.

From the immediate aftermath of the murder politicians talked of the killing almost as though Sir David had died of natural causes. Sadiq Khan, among other senior politicians, tweeted his sorrow that Sir David had ‘passed away’. When the Commons met on Monday to commemorate Sir David, it was once again as though a colleague had merely died uncommonly suddenly and unnaturally early.

Das analoge Stichwort bei uns: “Psychische Probleme”. Es ist schon seltsam, dass sich ein Land wie Großbritannien mit einer derart starken Medienszene dennoch in einer Schweigespirale verfangen kann.

Six years ago the David Cameron government commissioned Dame Louise Casey to lead a review into how to tackle extremism in the UK, with a special emphasis on problems of integration. Casey did a good job at looking at a tough problem. The government of Theresa May finally published the review, the usual Muslim groups condemned it, and then the whole thing was shelved.

Das analoge Stichwort bei uns: “Integrationsgipfel” mit der nachfolgenden Ernennung und Entnennung mehrerer islamischer Theologen für deutsche Lehrstühle in islamischer Theologie.

The Prevent programme was set up by Tony Blair’s government in the aftermath of the London suicide bombings in 2005. Its aim was to tackle Islamic radicalism in the UK.[..] In time Prevent boasted of the amount of work it was doing to tackle ‘right-wing extremism’, which it sometimes had the decency to remember to call ‘far-right extremism’. Over recent years it has expanded to take in every other form of extremism, including ‘incel’ terrorism.

Today Prevent is a vast sprawling blancmange of a programme. Nobody even seems sure how many people work for it. It is another great bureaucracy of lost purpose. A programme set up to tackle one form of extremism now ostensibly seeks to root out and tackle extremism wherever it finds it. So across the UK, tens of thousands of teachers, university lecturers, healthcare professionals and others have been put through Prevent training to help them identify signs of radicalisation. And because Prevent officials do not ever want to be seen to be singling out Islamic fundamentalism, there is an endless emphasis on the range of radicalisations towards which the average British person is allegedly vulnerable.

Das analoge Stichwort bei uns: “Kampf gegen Rechts”. Da weiß jeder, was gemeint ist.

When an Islamist carries out an attack in the UK, they almost always turn out to have been known to the Prevent authorities. One reason why they are not followed up on is because Prevent does not only encounter distractions — it creates them.

Das analoge Stichwort bei uns: “Bund-Länder-Kompetenzen” was dann auch beweisen würde, dass die Verschiebung von Kompetenzen und Überwachungsmöglichkeiten für den Bund rein gar nichts bringen.

Es ist schon frappierend, wie unterschiedliche Regierungen mit unterschiedliche Systemen und unterschiedlichen sonstigen Voraussetzungen die exakt selben Versagensmuster zeigen.

In der Kolumne außen vor bleibt noch das in Großbritannien sehr relevante Problem der Sommerferien in Pakistan. Tausende Kinder werden jährlich in pakistanische Koranschulen geschickt, wo sie den Hass eingetrichtert bekommen, um danach dann wieder in das “Land des Krieges” zurückzukehren. Das trägt nicht wenig zur Selbstradikalisierung und Abkapselung der muslimischen Bevölkerung bei, während gleichzeitig zig Millionen an “Schulgeld” in Richtung Pakistan fließen. Nicht selten wird das in “Fortgeschrittenenkurse” investiert und von Afghanistan über Mali bis zum Balkan weltweit Terror gesät.


Zerohedge: Liste der Länder, die voll auf Kohlestrom bauen (hust China)

Hier die Kernaussage als Dienstleistung in ein GIF verpackt:


Daily Mail: Die größte Nachrichtenseite der Welt macht Werbung für Edelmetalle

Verkleidet als Werbeartikel wird dem 0815-Leser en detail erklärt, warum Edelmetalle wichtig sind, worauf genau man beim Investieren achten sollte und wo und wie man sie bekommen kann.

Naaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa?


Wenn sich die Matrix aus biologischer Energie speißt…

Warum haben die Maschinen dann keine Tiere verwendet? Die Kuhmatrix müsste aus wenig mehr bestehen als einer grünen Weide, Mr Smith bräuchte es nicht einmal als Stallknecht.


Blaublitz aber auch!


Jennifer Zeng (YT;engl;28Min): Vergleiche zwischen der Serie Squid Game und der Realität in chinesischen KZs (sehr hörenswert!)

Eine eindrucksvolle Schilderung von Jennifer Zengs Erlebnissen in einem chinesischen KZ, wo sie wegen ihrer Zugehörigkeit zu Falung Gong hinkam. Ihr Überleben führt sie darauf zurück, dass sie bei den vielen intensiven medizinischen Untersuchungen mehrmals angab, an Hepatitis C zu leiden. Dadurch wurde sie finanziell uninteressant und irgendwann wieder aus dem System ausgespuckt. Laut ihr kommt die Psychologie von Squid Game nahe dran an das Prozedere in den KZs, wobei es in letzteren noch einmal heftiger zugeht, da die Regeln sich ständig ändern. Ein perfider Aspekt, auf den sie einging, ist das Punktesystem im KZ. Per Arbeit, Denunziation und wohlfälliges Verhalten können Insassen Plusounkte sammeln, bei negativen Auffälligkeiten gibts Abzug. Wer ganz oben im Punktesystem steht, der bekommt eine verkürzte Strafzeit. Die Folge daraus ist, dass sich alle Insassen nur noch auf das Verbessern des eigenen Punktestandes konzentrieren und keine Mitmenschlichkeit aufkommt. Also in etwa die Marktwirtschaft so, wie sie in ihrem Vorurteil hingestellt wird.

Insofern ist kein Wunder, dass die KP das Sozialkreditpunktesystem eingeführt hat und unsere Politelite neidisch dorthin blickt. Jenseits davon frage ich mich, ob Squid Game vielleicht ein weiteres Beispiel dafür sein könnte, dass den Politikern erklärt wird, was alles möglich ist.


FDESouche: Einbrecher messert Bewohner, wird festgenommen, gibt sich als MUFL aus und entpuppt sich als 27 Jahre alter Illegaler, der eigentlich ausgewiesen wurde

Alltagsgeschichten aus dem Shithole Westeuropa.


Quelle Titelbild

Bloggerei.de
Consent Management Platform von Real Cookie Banner