Ticker 13. Oktober 2021

Ticker 13. Oktober 2021

Impfshitboard: Warum hat ausgerechnet das Migrantenshithole Bremen die höchste Impfquote im Land?


Jin Canrong (YT; 11 min; engl Untertitel): Chinas Spitzenstratege mit frischem Schaum vor dem Mund

Der Vortrag stammt vom 2. August, ist also sehr aktuell. Es geht um Chinas Anspruch auf Taiwan, die neue geopolitische Bedeutung Chinas nach der Eroberung Taiwans und der Verstaatlichung der Halbleiterindustrie, dass China einfach nur Härte zeigen muss und schon fällt die aus Opportunisten bestehende Welt in Linie.

Fazit: Brandgefährlich, die meinen es ernst. Bei derartigen Aussagen können wir fast schon froh sein über Erdogan & Freunde.


Daily Mail: Joe Biden unmittelbar in Hunter Bidens “Geschäftstätigkeiten” involviert

Haben Bankkonto geteilt, auf das sie gemeinsam Korruptionsgelder bezahlt bekamen und über das Hunter seine Exzesse finanziert hat.

Frage: Haben die dt. MSM schon darüber berichtet? (lol… die Suchmaschine wirft bei einer Anfrage nur Artikel über Donald Trump aus dem letzten Jahr aus, nach denen er in China ein Bankkonto haben soll.)


ZeroHedge: Biden Regierung bezahlt Bauunternehmen dafür, dass sie den Grenzzaun nicht weiterbauen

Mittlerweile liegen fertige Segmente im Gegenwert von 100 Mio $ auf Halde. Geld für die Bauunternehmen gibts dennoch, steht ja nirgends im Vertrag, dass sie oder die Regierung die Finger krumm machen müssen. So macht man das, wenn man ein Staatswesen zersetzen will.


FDESouche: In Malmö grassiert unrettbar der Importantisemitismus

sagte eine Schülerin auf Arabisch: “Ich hasse sie, sie und ihre widerlichen Leute. . „ Kurz darauf entdeckte der jüdische Teenager in der Nähe seines Spinds ein Schild: „Free Palestine – Israel fuck. » Jemand bespuckte seine Jacke, die Schüler begannen unterwegs propalästinensische Parolen zu schreien… Von seinen Eltern kontaktiert, sagte die Schulleitung, dass sie die Angelegenheit sehr ernst nehme. Der Ombudsmann gegen Diskriminierung hat eine Untersuchung eingeleitet. Doch zu Beginn des Schuljahres wurde die Belästigung wieder aufgenommen.

„Ich hatte mich darauf vorbereitet, dass unsere Kinder zur Zielscheibe werden, aber ich hätte nicht gedacht, dass es so schnell passieren würde“, gibt Esther, die Mutter des Teenagers, zu. [..] Im nächsten Sommer werden sie Schweden mit ihren drei Kindern verlassen und in Ra’anana, nordöstlich von Tel Aviv, leben. „Hier haben wir keine Zukunft“, seufzt Esther.

[..] Genau das Gegenteil will der sozialdemokratische Ministerpräsident Stefan Löfven demonstrieren, indem er am Mittwoch, 13. Oktober, in Malmö ein internationales Forum zum Antisemitismus veranstaltet.

Ja, eine Konferenz wird mit Sicherheit helfen. Als einer der Ehrengäste wird auch die Flintenuschi auftreten. Vielleicht kann sie bei der Gelegenheit noch einen Arbeitskreis einrichten. Oder ein paar Gelder “gegen Rechts” in die eigene Tasche abzweigen.


ZeroHedge: Kalifornien verbietet den Betrieb von kleinen Geräten mit Verbrennungsmotor wie zb. Rasenmäher oder Kettensägen

Idiotie der Marke Idiocracy. Verboten wird nicht etwa der Verkauf neuer Geräte mit Verbrennungsmotor, sondern der Betrieb sämtlicher Geräte im Bundesstaat. Völlig irre. Zigtausend Leute dürfen sich jetzt neue Rasenmäher etc kaufen und können die alten vielleicht noch für ein paar lausige Dollar nach Texas oder sonstwo hin verscherbeln. Gleichzeitig wird dann auch der Strombedarf steigen, der in Kalifornien sowieso schon immer wieder mit dem Angebot kollidiert, weil sie mit EEG-artigen Ambitionen den Umbau der Energieversorgung erzwingen wollen. Ein völliger Schwachsinn – und wen trifft es wieder einmal am heftigsten: Diejenigen, die blöd genug sind und ihre Arbeit noch immer selbst erledigen.


Marianne: Eric Zemmour will den Vornamen Mohammed verbieten lassen

“Ihr Kind Mohamed zu nennen bedeutet, Frankreich zu kolonisieren” , so die Worte des Polemikers Éric Zemmour. [..] Das von Eric Zemmour beschworene Gesetz von 1803 sollte die Erinnerung an den Terror auslöschen, indem Namen wie „Robespierre“ oder „Danton“ für Neugeborene vermieden wurden. Erwähnenswert ist auch, dass das Gesetz von 1803 vor seiner Abschaffung im Jahr 1993 überarbeitet wurde und Kindern aus muslimischen Familien erlaubte, muslimische Vornamen zu verwenden. Es erinnert auch an die Anwesenheit vieler Ausländer in der französischen Armee oder die Ankunft der Harkis in den 1960er Jahren.

Heftig. Aber schon interessant, dass es schon ein Gesetz dafür gibt und dann noch ein so altes. A propos: Was passiert eigentlich bei uns, wenn jemand sein Kind nach seinem Urgroßvater Adolf benennen will?


The Telegraph: British Ariways verzichtet jetzt auch auf “Ladies and Gentlemen”

BA is not the first airline to enforce such changes. German rival Lufthansa moved to a gender-neutral salutation earlier this year. EasyJet and Air Canada made a similar change in 2019.

The decision is believed to have been partly driven by a change in BA customers. A greater proportion of families are travelling since Covid restrictions have been eased, with business travel slower to recover. The airline is understood to have been keen to make children feel included in announcements as well as respect new social norms.

Was gibt es schöneres für ein Kind, als endlich nicht mehr als Lady oder Gentleman angesprochen zu werden.


Great Game India: Die USA haben das KI Rennen gegen China verloren

According to the former Pentagon software chief, US has already lost the AI War to China. The former software chief also sounded the alarm over the cyber defenses of US government agencies, saying that they were at “kindergarten level” in some areas.

“We have no competing fighting chance against China in 15 to 20 years. Right now, it’s already a done deal; it is already over in my opinion,” Nicolas Chaillan told the Financial Times in his first interview since his shock resignation last month.

Chaillan, who was the first chief software officer for the US Air Force and oversaw the Pentagon’s efforts to boost cybersecurity over the past three years, announced his resignation in September in protest against the sluggish pace of technological progress in the American military.

“Whether it takes a war or not is kind of anecdotal,” but China, which has prioritized artificial intelligence, machine learning and cyber capabilities, is on course for global domination and control of everything from media narratives to geopolitics, he insisted.

Ehemalige sind in der Regel die, die den Mund aufmachen, weil sie nichts mehr zu verlieren haben. Kindergartenniveau ist dann wohl die freundliche Umschreibung für Multikulti und Diversity.


Sciencefiles: “Plötzlich und unerwartet” gibt es eine Übersterblichkeit

Interessant wird die Aufbereitung der Todesursachen sein. Bin schon gespannt, wie sie das dekonstruieren werden.


BZ: Lettland verbietet Gesunden das einkaufen

Man erinnere sich: Das Ziel besteht weiterhin in der Verhinderung einer Überlastung des Gesundheitssystems.Je nachdem, wo man hinschaut sterben etwa 15% aller Coronapatienten trotz einer Behandlung auf der Intensivstation. Für die Belastung des Gesundheitssystems muss man daher die Zahl der Toten mit dem Faktor 7 multiplizieren, um auf die Zahl der täglich eingewiesenen Patienten zu kommen. Hier, das Elend für Lettland:

Das wären dann an die 100 Personen, die dank Medikamenten im Schnitt nach 5 Tagen wieder aus dem gröbsten raus sind. Macht 500 Patienten für Lettland insgesamt, was zwar einiges ist – in etwa ein volles Krankenhaus, oder hätte die Politik ihre Arbeit gemacht: ein volles zur Intensivstation umgebautes Quarantänehotel irgendwo auf dem Land – aber dann auch nicht wirklich ein Weltuntergangswert.

Zumal die Hälfte der Betroffenen geimpft ist, so dass sich in Anbetracht des aktuellen Impfstandes von ebenfalls um die 50% feststellen lässt, dass die Impfung nichts bringt. Aber wem erzähle ich das….


Deutschlandkurier: Zehn EU-Länder wollen Atomkraft als Klimaretter einstufen

Darunter Frankreich, Polen und Tschechien. Die Niederlande haben bislang nicht unterzeichnet, wollen aber auch neue AKWs bauen. Luxemburg ist zu klein für Kraftwerke und die Belgier denken nicht daran, ihre AKWs abzuschalten. Einzig Österreich scheint damit noch dem deutschen Hang zur Idiotie zu teilen, wobei es für sie auch nicht anders aussieht, da mit der Slowakei, Ungarn und Slowenien gleich nochmal drei Nachbarn die AKW=Öko-Absichtserklärung unterzeichnet haben.

Frage: Wann wird es den Schranzen auffallen? Wird es ihnen überhaupt auffallen – oder wird der Strom einfach weiter aus der Steckdose kommen, als sei nichts geschehen?


FDESouche: Kleinstadtmoschee in Frankreich predigte den “bewaffneten Dschihad, Märtyrertum und Terror”

Vielleicht ist für den Imam ja noch ein Plätzchen beim ZDF frei…

Schon krass, wenn man bedenkt, dass die Moschee in einer Kleinstadt mit 11.000 Einwohnern stand. Man sollte doch erwarten, dass die Dinge in einem so kleinen Ort noch etwas anders laufen und die Leute zwangsweise integriert werden, weil sie zu oft den selben Mitmenschen begegnen.


Achgut: EU-Kommission will sich um die hohen Energiepreisen

Ohje. Wie immer, wenn sich die EU-Kommission um etwas kümmern will, sollte man sich besser auf das Eintreten des Gegenteils einstellen.


Bild: ZDF stellt bekennende Islamistin ein

Für mich eine völlig nachvollziehbare Personalie nach dem Motto: “Unser Land wird sich verändern…”

Immerhin kommt das ZDF damit nur seinem Auftrag nach, die Gesellschaft in ihrer ganzen Breite abzubilden.


Achgut: Tschechenpremier Babis geht in die Opposition

Schade. Ein kompetenter Manager weniger in einer politischen Verantwortungsposition.


MMNews: Volkswagen setzt 30.000 Mitarbeiter auf den elektrischen Stuhl

Das ist absolut wie relativ eine ziemliche Hausnummer. Wer 5% seiner Mitarbeiter vor die Tür setzen muss, dem geht es in der Regel gar nicht gut. Sollten sich die Unkenrufe über die künftigen Mobilitätspläne der Elite für die Allgemeinheit bewahrheiten, könnten es nochmal 5% sein. Vielleicht auch 25%, wer weiß das schon. Auf der anderen Seite könnten in den kommenden Jahren natürlich auch zahlreiche Mitarbeiter das zeitliche Segnen, weil Pandemie und so. Bleibt nur zu hoffen, dass nicht auch bei der Kundschaft so viele ihr Leben lassen.

Was bei VW und anderen Unternehmen aber sicherlich nicht betroffen sein wird, sind die Abteilungen für Multikulti und Diversity. Da gehe ich jede Wette ein.


Deutschlandkurier: Migranten bestürmen erfolgreich die polnische Grenze

War nicht anders zu erwarten. Polen ist mit großer Zuverlässigkeit das Land Nr1, wenn es ums einknicken geht. Man muss sich dafür lediglich die Implikationen ausmalen, die sich aus dem Grenzdurchbruch ergeben: Schaut her, nicht einmal das xenophobe Polen schafft es, seine Grenze gegen illegale Übergriffe zu sichern. Der mit Verlaub Vollidiotenbande in Warschau wird das wahrscheinlich nicht einmal bewusst sein, dass sie der EU damit eine weitere Steilvorlage geliefert haben.


NZZ: Roberto Blanco hält Beethoven für einen Neger und will an dessen Leiche einen DNS Test durchführen lassen

Von Roberto Blanco hatte ich bislang nichts in die aktuell übliche Richtung gehört. Aber seis drum. Irgendwo finde ich es ja positiv, dass überall Neger in unsere Geschichte eingebaut werden. Das macht sie nämlich mitschuldig an den Verbrechen und den vermeintlichen Verbrechen, die unsere Vorfahren begangen haben. Ich warte noch auf den ersten Weltkriegsfilm, in dem der SS-Offizier neben der Rampe Roberto Blanko ähnlicher sieht als mir.


Quelle Titelbild

Bloggerei.de
Consent Management Platform von Real Cookie Banner