Ticker 12. Oktober 2021

Ticker 12. Oktober 2021

Wie hoch ist eigentlich der Anteil an Frauen ab 30 Jahren, die ihre Haare nicht färben?

Wozu gibts das Internet: 73% aller Frauen färben sich mindestens “gelegentlich” die Haare. Bei Männern sinds 10%. Die üblichen Haarfärbemittel sind ziemlich giftig, aber was macht man nicht alles, um sich selbst zu gefallen. Glaubt man Experten, dann wars in der Antike noch schlimmer. Damals haben sich Frauen mit “Bleiweiß” hübsch gemacht, dessen Kernkomponente wenig überraschend aus Blei bestand.


ZeroHedge: Uranaktien boomen

Da hüpft das Grüninnenherz.


FDESouche: Mohammed und 2 Freunde wurden verurteilt, nachdem sie in Lüttich infolge des Hochwassers beim Plündern erwischt wurden

Ist bestimmt nur wieder eine Verschwörungstheorie.


FDESouche: EU zahlt Taliban 300+ Mio Euro für “humanitäre Zwecke” und “Spezialhilfe”

Zitat:

Die Milliardenhilfe umfasst “300 Millionen Euro für bereits vereinbarte humanitäre Zwecke” und “zusätzliche Spezialhilfen für Impfungen, Unterkünfte sowie den Schutz von Zivilisten und Menschenrechten”.

War klar, dass sie sich erpressen lassen. Der interessante Teil wird jener mit der “Spezialhilfe” sein, da das unspezifiziert ist, so dass beide Seiten machen können, was sie wollen, ohne dass es irgendwo in einem Bericht auftaucht.

Hier gibts die Übersicht über die Programme der Afrikahilfe. Afghanistan ist kurz nach der Übernahme durch die Taliban aus der Liste verschwunden. Laut den Angaben auf der Seite der EU-Entwicklungshilfe laufen in Afghanistan aktuell weiterhin Programme im Gegenwert von 53 Mio Euro.

You will own nothing… weil die Taliban das Geld bekommen.


Twitter: Schottlands Polizei ändert freihändig die Antidiskriminierungsgesetzgebung

Was fehlt ist “sex” (engl. für Geschlecht), neu hinzugenommen wurde dagegen “transgender identity”.

Schottland ist ein neuer Geheimtipp unter Ländern auf der Rutschbahn in den Regenbogentotalitarismus.


Oakville: Kanadisches Kaff verheiratet nur noch Geimpfte

Erst der Transenpastor in Schweden mit seiner Weigung, Heteropaare zu trauen und jetzt diese Nummer in Kanada. Wann merken die Leute endlich, dass wir es weltweit mit den Anfängen eines totalitären Systems zu tun haben?


Tichy: SPD-Schnixe Katarina Barlay macht den Sarrazin und fordert Geringverdiener zum Sparen von Strom auf

You will own nothing… aber die Spezialdemokratie bleibt uns erhalten.


Free Thought Project: Es rumort bei Australiens Polizei; Polizisten begehren auf und/oder quittieren den Dienst

Das ist immer eine relative Sache mit diesen Kündigungen. Wenn von 10.000 einer aufmuckt, dann ist das noch innerhalb der normalen Fehlertoleranz. Sollten es mehr werden, und es sieht danach aus, wie die Äußerungen dieses Polizisten andeuten, dann könnte sich durchaus etwas bewegen. Schlimmstenfalls allerdings werden die entstandenen Lücken bei der Polizei einfach mit Leuten aufgefüllt, die wissen, was gefordert wird und denen es egal auch ist, was die Bevölkerung über sie denkt.


Daily Mail: Englische Polizei registriert in nur einem Jahr mehr als 120.000 “Hassverbrechen” mit Steigerungsrate von 12%

Unbestätigten Gerüchten zufolge soll sich das Arbeitsergebnis der englischen Polizei in ihren Kernaufgaben im selben Zeitraum um 12% verschlechtert haben.


Daily Mail: Irgendeine besondersgute Autorin für irgendein Frauengewäsch verweigert dem Verlag die Übersetzung ihres Buchs ins Hebräische

Wenn sie Juden nicht ausstehen kann, wäre dann nicht das Gegenteil angezeigt, um ihnen A) die Meinung zu geigen und ihnen B) etwas Geld aus der Tasche zu ziehen?


Daily Mail: Eine KI meint, dass 85% der Weltbevölkerung schon vom Klimawandel betroffen ist

Zählt man irgendwelche Öko- und CO2-Steuern und sonstige themenbezogene Regulierungen, Vorschriften und Abgaben hinzu, dann hat die KI vermutlich sogar recht.

Interessant ist auch der Paradigmenwechsel weg vom unfehlbaren Wissenschaftler und hin zur unfehlbaren KI.


Armstrong: Über die (Un-)Sicherheit von Bankschließfächern und die Geheimdienstdrehscheibe Genf

Dealing in Geneva during the ’80s was one giant masquerade party. You never knew who anybody really was.

Neutralität als Vorhang für schmutzige Geschäfte aller Parteien.


Daily Mail: Putin hustet bei öffentlichem Auftritt und muss G20 absagen

Der erfahrene Schüler fragt sich: Hat er wirklich Corona und kann deswegen nicht zum G20, oder tut er nur so, damit er nicht dorthin gehen muss?


Daily Mail: Brigthon versinkt im Müll, nachdem sich der neue grüne Stadtrat mit der Müllabfuhr anlegte

Die Grünen haben seit einem Jahr die Mehrheit im Stadtrat, wobei Brighton auch den einzigen grünen Abgeordneten im Unterhaus sitzen hat. Selbstverständlich wollten die Grünen erst einmal alles besser machen als die anderen in den letzten 100 Jahre und so kam es, wie es kommen musste. Hier der Grund für die Müllberge in der Stadt:

Nick Hibberd, council executive director for economy, environment and culture, said: ‘To provide the best service for the city and to support staff, there are occasions where it is felt appropriate to make crew changes, or move a member of staff from one round or crew to another.

In der Realität hat der Typ der Müllabfuhr offenbar nach Belieben reingeredet und sämtliche Fahrpläne etc durcheinander gewirbelt. Müsste ich spekulieren, würde ich sagen, dass er versucht hat, die Fahrwege der Müllfahrzeuge zu minimieren, damit die alten Diesel nicht so weit fahren und die Umwelt verpesten. Jedenfalls müssen die Arbeitsbedingungen unerträglich geworden sein:

Dozens of refuse workers from the GMB Union walked out as part of industrial action last Tuesday and are urging the Green-led council to fix pay and working conditions. 

However, talks collapsed into acrimony last night as council officials claimed GMB bosses stormed out of the meeting while union members threatened further industrial action

Schön, dass es noch Orte gibt, wo sich die Leute sofort mit aller Macht gegen den Unsinn wehren und es die Bevölkerung in der unangenehmsten Weise mitbekommen. Denke nicht, dass die Grünen da noch einmal einen Stich machen werden.


FDESouche: Mohammed ohne Aufenthaltserlaubnis säuft sich ins Koma und schlägt der Krankenschwester beim Aufwachen erstmal die Nase ein

You will own nothing… nicht einmal eine intakte Nase.


ZeroHedge: Bundesregierung mit zwei Marken unter den 100 wertvollsten Marken der Welt vertreten

Telekom & DHL. Schon komisch, wie das niemanden zu interessieren scheint, dass es sich dabei noch mehr als bei Tencent, Huawei oder den meisten anderen Chinesen um Staatsbetriebe handelt.


Reitschuster: Kiffen führt zu Psychosen, daher keine Legalisierung

Wäre nett gewesen, auf die Situation in Colorado oder Uruguay hinzuweisen, wo das Kiffen schon seit mehreren Jahren legal ist. So aber bleibt mal wieder Aussage gegen Aussage stehen.

Hier eine Studie aus Colorado, laut der es 10% mehr Psychosenfälle geben soll. Insbesondere junge Menschen seien davon betroffen. Ist also ein Phänomen, wobei es vermutlich helfen würde, sicherzustellen, dass Minderjährige keinen Grund dafür sehen, sich das Zeugs reinzupfeifen.


Alle regen sich über die Möpse von Leni Klum (17) auf. Niemanden stört es, dass sie als Minderjährige auf der Krankmachplattform Instagram unterwegs ist und dort ihren Körper verkauft.


Rundfunkfrei: Unterschriftensammlung für Volksentscheide zur Abschaffung der GEZ

Bitte unterschreiben! Wobei ich mir gerade nicht ganz sicher bin, ob Volksentscheide darüber in allen Bundsländern möglich sind.


ORF: Österreichischer Energieversorger will PV-Anlage mit 50km² bauen

Und im Winter? Würden sie die selbe Anlage auf den Kanaren bauen, könnten sie ohne rechtliche oder Währungsrisiken das 3-fache an Strom herausholen und zwar auch im Winter. Aber Hirn ist halt verboten im Geschäft des Guten.



Free West Media: Superman ist jetzt auh schwul

He-Man wurde letztens auch schon durch was genderneutrales ersetzt. lol.



Daily Mail: Burkafrau bekommt Bewährungsstrafe, nachdem sie illegale Schariaschule weiterbetrieb, obwohl sie erwischt wurde

Die Jahresgebühr betrug 2500 Pfund für 16h Extraunterricht pro Woche. Wir lernen: Auch Moslems wissen, wie man im Bildungsbereich Betrugsmaschen betreibt. Ob in Oxford, Cambridge oder bei Frau Mohammed in der Hinterhofmadrasa werden die Kinder mit gefährlichem Schwachsinn indoktriniert, während sie gleichzeitig den Eltern das Geld aus der Tasche zieht.



Deutschlandkurier: Die ersten Tankstellen erfüllen das grüne Wahlversprechen

2 Euro für den Liter Sprit. Der Durchschnitt in den großen Städten ist noch ein gutes Stück davon entfernt. Die höchsten Spritpreise hat indess weiterhin die Türkei, da es so ziemlich die einzige Steuer ist, die sich ohne Hinterziehungsmöglichkeiten eintreiben lässt. Vielleicht liegts ja auch bei uns einfach nur daran.



Danisch: Habermas ruft zum Totalen Krieg gegen Corona auf. Danisch nimmt sein dummes Geschwätz auseinander

Ich kann Habermas auch nicht ausstehen, bin in der Hinsicht aber total postmodern: Warum sollte jemand einem alten, weißen, heterosexuellen Mann zuhören?



Ökostrominsellösung für das Haus immer noch teuer – aber auch zu teuer?

Ein für Einfamilienhäuser brauchbares Fertigsystem aus 6,5 KWp Solarzellen plus einer 6KWh Batterie kosten weiterhin schmerzhafte 12.000 Euro. Für den Winter bräuchte das System für das sonnenfreie Nachladen der Batterie zusätzlich noch ein fähiges Notstromaggregat, das im Zweifel auch vergorene Kartoffeln als Treibstoff verträgt. Geschätzt 15.000 Euro beträgt damit der Preis, den es kostet, um sorgenlos die grassierende Idiotie ignorieren zu können. Abgeschrieben auf 10 Jahre wären das monatlich noch immer 125 Euro. Hinzu kommt der Sprit. Ob es das schon wert ist?



MMNews: Wirtschaft will wegen explodierender Energiepreise die Produktion herunterfahren -> Kommen Energieferien?

Zitat:

Sprecher Christof Günther : “Die Preisexplosion an den Energiemärkten nimmt dramatische Ausmaße an. Insbesondere das mittlerweile erreichte Niveau der Erdgaspreise droht für unsere Betriebe zur Existenzfrage zu werden. In unserem Verbandsgebiet stehen Unternehmen bereits kurz davor, die Notbremse zu ziehen und Anlagen herunterzufahren. Diese Entwicklung muss ein Weckruf an die Politik sein. Wenn sich die Energiepreise vervielfachen, dann ist das kein Betriebsrisiko, sondern ein gesamtgesellschaftliches Problem.”

Das werden sehr lange Weihnachten werden in diesem Jahr. Laut Statista ist der Energieverbrauch im Dez&Jan mit 15-16% am höchsten, gleichzeitig verbrauchen Industrie&Gewerbe 42% der Energie. Würde man entsprechend die letzten 2 Wochen im Dezember und die ersten beiden im Januar zu winterlichen “Energieferien” erklären, dann ließen sich um die 5-6% des gesamten Energiebedarfs des Landes einsparen.

Sollten sie es wagen – und ich traue es ihnen zu – dann müssten sie nachfolgend allerdings ein weiteres Argument auf die Zensurliste setzen. Es ist jenes, wonach Afrikaner besser in Afrika aufgehoben sind, da es sich dort deutlich CO2-sparsamer leben lässt. Wir sollten Gutscheine bekommen für einen Flug nach Thailand. Das wäre netto bestimmt CO2-ärmer, wenn wir alle künftig dort überwintern.

Jenseits davon frage ich mich, wie es um die Energieprobleme im Land stehen würde, wenn ab 2005 mit Beginn der “konservativen” Kanzlerschaft systematisch alle Illegalen und ausländischen Kostgänger in ihre Heimat abgeschoben worden wären und 2015 der Dammbruch nicht stattgefunden hätte. Die Bevölkerungszahl läge heute vermutlich noch bei 75 Mio und damit 10% unter dem aktuellen Wert von fast 84 Mio.



Twitter (42sec): Beirut im Dunkeln, nur noch einige wenige haben Licht in der Stadt

Ein Gefühl von Pjönyang in der ehemaligen Schweiz des Nahen Ostens.

Noch ein Tipp für alle mit Notstromaggregat für den Fall, dass es auch bei uns zu einem längeren Ausfall kommen sollte: DICKE VORHÄNGE KAUFEN! Wer nachts das Licht anhat, der signalisiert damit weit sichtbar allen anderen, dass es dort etwas zu holen gibt.



Daily Mail: Arbeitskräftemangel in den USA zwingt Fast Food Kette, seine Konzernmitarbeiter in die Küchen einzusetzen

Eine Meldung, wie von der Titanic um Viertel nach Zwölf, wenn der Kellner an den Rettungsbooten gebraucht wird:

  • Raising Cane Chicken Fingers (noch nie gehört; 3000 Mitarbeiter in 600 Restaurants) findet keine Mitarbeiter mehr und schickt daher 500 seiner 750 Konzernmitarbeiter in die im halben Land verteilten Restaurants , um dort in der Küche und an der Kasse zu arbeiten.
  • Zurzeit sind in den USA weiterhin 2 Mio mehr Arbeitslose gemeldet als noch vor Corona, wobei die Leute noch immer Coronageld bekomen und der Lockdown offenbar zu viele zum Heroin greifen ließ, so dass sie nicht mehr arbeitsfähig sind.
  • A propos Heroin: Die Verzweiflung ist so groß, dass viele Firmen bei Bewerbern inzwischen bewusst wegsehen, was sich ihre Anwärter in der Freizeit in ihre Venen drücken. Es bleibt abzuwarten, wie sich das auf ihr Arbeitsergebnis auswirken wird. (Sauberes Heroin unter kontrollierten Bedingungen verabreicht, meinte mir gegenüber einmal ein Sozialarbeiter mit Expertise, soll mit “relativ wenigen” Einschränkungen einhergehen)

Die Verzweiflung jedenfalls muss ziemlich groß sein, laut CEO fehlen dem Unternehmen 10.000 Mitarbeiter. Am Ende könnte die Aktion seitens der Fast Food Kette aber auch einfach nur eine kombinierte Dreifachmaßnahme darstellen, bei der es um

  1. Marketing geht – jeder spricht darüber
  2. Einsparungen – gibt sicherlich einige, die sich dem Wechsel vom warmem Bürostuhl in die warme Küche verweigern und kündigen
  3. und dann noch, um das “Neue Normal” einzuüben mit schlechteren Abeitsbedigungen und geringerer Bezahlung

Von Gehaltskürzungen für die versetzten Mitarbeiter wurde allerdings nicht gesprochen – noch nicht zumindest. Die rapide steigenden Logistik- und Nahrungsmittelpreise, sowie die höheren Gehälter zum Anlocken neuer Mitarbeiter könnten die Endprodukte letztlich aber so teuer machen, dass am Ende das ganze Unternehmen oder gar die gesamte Industrie daran zugrunde geht – oder eben für die Mitarbeiter nicht mehr übrig bleibt als das, was sie auch vom Amt bekommen.

Als Moral von der Geschicht bleibt jedenfalls die Erkenntnis, dass die Hälfte aller Bürojobs überflüssig sind.


Sub Brief (YT;engl;47min): Ingenieur und Ehefrau, die erwischt wurden, als sie Geheimnisse über US-Atomuboote verraten wollten, haben PROTONMAIL verwendet

Die beiden waren beim Verkaufsversuch in eine Honigfalle des FBI getappt. Verlangt haben sie 100.000 Dollar, was ziemlich billig ist, wenn man bedenkt, wie Hoch der Jahresverdienst eines Atomingenieurs mit Sicherheitsfreigabe ist.

Protonmail wiederum, das von den beiden als Kommunikation vorgeschlagen wurde, bietet verschlüsselte E-Mail und sonstige digitale Korrespondenz an. Protonmails Hauptverkaufsargument ist ihr Standort in der neuralen Schweiz, wo – so wird insinuiert – die Tentakel der CIA nicht hinreichen.

Dank Crypto AG und generell den Sachen, die Danisch in seinem Blog bislang zum Thema geschrieben hat, wissen wir, dass die Schweiz sehr viel ist, nur nicht sicher vor fremden Geheimdiensten. Der Ruf der Schweiz wird fast schon routinemäßig für derlei schmutzige Nummern missbraucht. Protonmail passt perfekt in dieses Schema, auch wenn die Behauptung eine Spekulation bleiben muss, wonach Protonmail eine CIA/BND Front ist.

Da das FBI in dem Fall erst dann eingeschaltet wurde, nachdem ein Drittland die USA über das Verkaufsinteresse des Ingenieurs informiert hat, gehe mal davon aus, dass es der BND war, von dem der Tipp über den Verräter kam, nachdem er sein Verkaufsinteresse über Protonmail kommuniziert hat.

Als Zahlungsmittel schlug die FBI Honigfalle übrigens die Kryptowährung Monero vor, die als ganz besonders sicher vor einer Nachverfolgung gilt. Eventuell könnte aber auch das nur vorgeschoben sein und wird in Wahrheit von Geheimdiensten betrieben werden. Man weiß es nicht, aber man sollte immer ein wenig skeptisch sein bei solchen Sachen. Vermutlich wären die beiden besser gefahren, wären sie für die Kommunikation auf ein Datingportal gegangen und hätten als Bezahlung Goldbarren verlangt.


Dansich: Ist Elon Musk heimlicher Großspender der Grünen?

Zitat:

Elon Musk bei 222 Milliarden US-Dollar. [..] dass Tesla mit den Autos kein Geld verdient, sondern mit den Klimaemissionsrechten [..] Das heißt, dass der nicht mit Autos reich wurde, sondern von den Grünen, von der Öko-Szene reich gemacht wurde.

Der Brüller wäre ja dann, wenn der den ganzen Öko-Zirkus rund um Greta und so weiter selbst finanziert hat, um selbst die Klimapanik zu bauen, die ihn dann reich gemacht hat. mit $222 Milliarden in der Tasche kann man schon eine ganze Menge Leute schmieren. Und der macht ja schwer in Bitcoin und die Grünen haben ja neulich so eine fette Millionenspende bekommen von einem, der angeblich per Bitcoin reich wurde aber sein Geld nicht haben will. Da liegt doch der Gedanken nicht allzu fern, dass sich jemand wie Musk per Geldwäsche Bitcoin um die Ecke rum bei den Grünen dafür bedankt, dass sie ihn so reich gemacht haben.

Ziemlich interessante Hypothese. Es gerüchtet bekanntlich auch immer wieder, dass Musk bei den Manipulationen am Kryptomarkt groß drin stecken soll, zumal er den Markt immer wieder mit Schwachsinn nach oben pusht. Ich würde ihm auch zutrauen, hinter dem Stablecoin Tehter zu stecken, mit dem einige zwielichtige Figuren Zigmillionen machen. Kann schon gut sein, dass hier jemand das ganz große Rad dreht und Elon Musk mit in der Runde sitzt. Nicht zuletzt soll der Putsch gegen Morales in Ecuador wegen der Lithiumvorkommen erfolgt sein und auch da fällt der Name Elon Musk. Warum also nicht selbiges in Deutschland? Idioten, die darauf hereinfallen, hätten wir genug.


Quelle Titelbild

Bloggerei.de
Consent Management Platform von Real Cookie Banner