+++ Ticker +++

+++ Ticker +++

Report 24: Wenn ausnahmslos alle korrupt sind (Österreich)…

Daraus:

Betrachtet man das Geschehen in Österreich, Europa und der Welt fällt es einem schwer, nicht von einem Plan auszugehen, nach dem man über Jahrzehnte hinweg Puzzlestücke zusammenfügte sowie Marionetten einsetzte und verschob. Ab spätestens 2015 wurde vieles davon sichtbar, als die nach nationalem und internationalen Recht vollständig illegale Massenmigration einsetzte. [..] Wenn eine Woche lang niemand mehr zur Arbeit geht, kann sich keine Regierung der Welt halten – und keine Regierung der Welt kann eine gesamte Bevölkerung zu etwas zwingen, das sie nicht will. [..] Solange die Mehrheitsverhältnisse im Parlament institutionelle Korruption begünstigen, solange Nationalratsabgeordnete nicht nach Gewissen sondern nach Klubzwang [Klub=Fraktion] abstimmen und solange die Briefwahl nicht restlos abgeschafft wurde, so lange kann von Demokratie in diesem Land keine Rede sein.

Wenn man bedenkt, dass die allgemeine Arbeitsniederlegung mit Corona erzwungen wurde und infolge der Energiekrise absehbar noch einmal auf die Spitze getrieben werden wird, lässt sich urteilen, dass der Generalstreik kein drastisches Mittel des Dissens mehr ist, sondern in sein Gegenteil verkehrt wurde. Schlimmer noch lässt sich an Ländern ohne Massenzuwanderung ab 2015 ablesen, dass diese letztlich keine nennenswerten Auswirkungen auf den heutigen Zustand der Staatswesen hatte.

Es sieht mir daher immer mehr danach aus, als ob A) das Establishment Methoden entwickelt hat, mit dem es sich gegenüber dem Volkswillen (oder Zorn eines kritischen Anteils davon) unangreifbar machen konnte, oder aber B) die Distanz zwischen oben und unten, links und rechts und in gesellschaftlicher Hinsicht allgemein überall heute so groß ist, dass niemand mehr relevante Fehlstellungen erkennt oder darauf reagieren kann oder will.

Mein Gefühl sagt mir, dass es vor allem (B) mit einem ordentlichen Schuss (A) ist, wobei sich beide Varianten gegenseitig bedingen. Denn eine funktionierende Gesellschaft braucht schlichtweg keine Methoden, mit denen sich die Politik immun gegenüber den Interessen der Allgemeinheit macht.

Damit liegt die Wurzel des Übels letztlich im Bereich der Gesellschaft, in der es zu einem allgemeinen Vertrauensabriss kam, infolgedessen ehrliche und weniger ehrliche Partikularinteressen florieren konnten. Die Migration der letzten Jahre, die Verschuldung, die aufkommende Energiekrise, die allgemeine emotionale Verelendung etc kommen noch oben drauf. Kein noch so integrer Politiker und auch nicht das beste Politsystem wird das so schnell reparieren können. Erst muss das System wohl vollends unter seiner Last zusammenkrachen, bevor die nachfolgende Generation alles wieder auf halbwegs funktional trimmen kann.


India Times: Indien erwartet eine 6 Monate dauernde Energiekrise

India is grappling with an escalating crisis as stockpiles of coal, the fuel used to generate about 70% of the nation’s electricity, dwindle to the lowest in years just as power demand is set to surge.

Coal-fired power stations have an average of four days’ worth of stock of the fuel, according to the latest data, and more than half the plants are already on alert for outages. Power Minister Raj Kumar Singh has warned that the nation could be handling a supply squeeze for as long as six months.

  1. Bald wirds im TV wieder Spendengalas geben – falls der Strom bei uns nicht ebenfalls abgedreht werden muss.
  2. Das indische pro Kopf BIP liegt bei ca. 2000 Euro. Das chinesische beica. 6000 Euro, wo sie 3 Monate Probleme bei der Energieversorgung erwarten. Daraus lässt sich ableiten, dass es bei uns in diesem Winter 4-5 Wochen lang eng werden wird. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie deswegen über Weihnachten einen 4 Wochen dauernden Extraurlaub verordnen werden, um die ganzen Industrieverbraucher abschalten zu können.

Danisch: Über das, was wir verloren haben

Vielleicht war es nicht das beste und schönste Land, aber im Vergleich zu unserem Land heute war es ein wunderbares Land, an das ich so gute Erinnerungen habe.

Das Land hieß Westdeutschland.

Kennen viele von Euch nicht mehr.

War gut.

Und dann war die Mauer weg und seither ging es rapide bergab. Ich weiß nicht, wie es passierte, aber heute lebe ich in einem Alptraum von Land, einer Dystopie.

Ein Stück lesenswerte Melancholie.


Unheard: Der “Sugardaddy” als studentisches Massenphänomen

Reiche ältere Männer kaufen sich junge Studentinnen als Langzeitprostituierte. Er bekommt junges Gemüse, sie kann sich ihr Studium finanzieren, hasst am Ende aber sich selbst und die Welt. Siehe dazu auch meine Vermutung über das gezielte Heranzüchten von emotional verarmten Männerhasserinnen.

Das Phänomen scheint sich zumindest in den USA zum flächendeckenden Phänomen entwickelt zu haben, wenn man diesen Zahlen glauben kann, wonach sich um die 10% aller Studentinnen in den USA und UK bei Vermittlungsdiensten angemeldet haben. Es sieht ganz danach aus, als würde das hübscheste Fünftel aller Studentinnen heute der Prostitution nachgehen, während die schäbigen 80% am Ende einfach so Männer hassen. Für die meisten der Mädels ist Intimität heute nur noch eine Ware, dank Dauerpornobestrahlung und der Verengung von Beziehungen auf feministische Machtverhältnisse sind sie innerlich völlig ausgehöhlt. Die Existenz dieses Massenphänomens erklärt auch, warum Lobbygruppen versuchen, Sexarbeit als offiziellen Studentenjob anzuerkennen. Eine wirklich bemitleidenswerte Generation.

Carl Benjamin meint, dass es für unsere Gesellschaft der letzte Sargnagel sein wird. In 20 Jahren wird es keine neue Generation mehr geben. Ich neige, ihm zuzustimmen.


Frage: Wenn Google AdSense künftig “Klimaleugner” aus dem Partnerprogramm nimmt, wird das dann ggf. auch auf Leserkommentare angewandt, die einem Klimaapokalypsenartikel widersprechen??


Summit News: Der Economist empfiehlt Europa,sich von Arabern und “Asiaten” (=Pakistanis) kolonisieren zu lassen

Parag Khanna [..] has close ties with the World Economic Forum and the Council on Foreign Relations [..] He then asserts that “labour shortages” in North America and Europe will necessitate these regions “to open the immigration taps accordingly.” [..] “North America and Eurasia must absorb more people,” demands Khanna, seemingly unsatisfied with the massive numbers of migrants they are already taking in. [..] “Today’s fiscally strained and depopulating Visegrad countries could fuse into a larger federation to better administer their vital forests, agriculture and rivers in order to prepare for demographic replenishment by Arabs and Asians,” he writes.

Osteuropa soll also die Demokratie abschaffen, um den Widerstand gegen die Umvolkung zu brechen. Herrlich! Und warum eigentlich immer nur garstige Araber und Pakistanis? Warum nicht mal offene Grenzen zu Thailand, den Philippinen oder Brasilien?


Daily Mail: Dreckschleuder Holzpelletkraftwerk

Drax in Yorkshire burns wood pellets, which are treated as a ‘renewable’ fuel [..] The power station is also one of the top five emitters in Europe of toxic air pollution particles known as PM10.

Das größte britische Kohlekraftwerk, das auf “Öko” Holzpellets umgestellt wurde, gehört zu den schlimmsten Feinstaubemittenten in Europa. Zum Glück werden die Briten demnächst auch auf E-Autos umgestiegen, das wird den Feinstaub wieder reduzieren. Oder so ähnlich.


Daily Mail: Die britische Politik will die politisch gemachte Energiekrise mit politisch verbrämtem Fracking überwinden

Bei den Briten scheint gerade eine Medienkampagne anzulaufen, mit der den Leuten der Rückgriff auf heimisches Erdgas schmackhaft gemacht werden soll. Das Problem bei der Energieversorgung scheint mehr als nur ein vorübergehendes zu sein. Ob auch wir bald Frackinggas aus dem Allgäu bekommen?


Daily Mail: Britische Armee will ein Drittel ihrer Infanterie abschaffen

Positiv: Die Fähigkeit zur Kriegsführung a la Irakkrieg geht verloren.
Negativ: Was, wenn der Krieg im eigenen Land stattfindet?


Google Trmitends: Die Fieberkurve für “Stromausfall” geht nach oben

Mai -> Juli -> September -> November???


Daily Mail: Joe Biden ruft in Krankenhaus an, um einen persönlichen Freund an der Schlange mit Coronapatienten vorbeizuschleusen

Neeeein, keine Korruption.


Daily Mail: Wo Wegwerfklamotten enden: Auf einer riesigen Müllkippe in Ghana

Frauenquote: 90%; dazu 6% von schwulen Männern; der Rest stammt von normalen Männern


Summit News: Trump warnt, dass Mittelamerika die Gefängnisse geöffnet werden und die Häftlinge nach Norden geschickt werden

Kommt das jemandem bekannt vor?

Hier der Unterschied: Die Amerikaner haben zwar mehr Schusswaffen, allerdings gehört ein Gutteil der Gefängnisinsassen den berüchtigten Kartellen an. Stichwort MS13.


Altas Initiative (YT; 57 min): Hörenswerter Vortrag über den unterschätzten Hjilmar Schacht


Jouwatch: Linksradikale in Magdeburg haben über ein Krankenhaus Informationen über “Rechtsextremisten” abgegriffen

Wie war das nochmal mit “Informationen aus dem Staatsapparat abgreifen”?


GB News (Tw; engl; 3 Min): Blindenhunde sind nicht in der Lage, Zebrastreifen zu erkennen, wenn sie in den Regenbogenfarben der Buchstabensexualität angemalt werden

Blinde müssen echt am meisten leiden unter den Irren. Erst das mit Gendersternchen und Braille und jetzt noch das. Als nächstes kommen dann wahrscheinlich Vorwürfe, dass Blinde keine Rasse sehen können und deswegen Mikroaggressionen begehen.


Wochenblatt: Der Mindestlohn in Paraguay reicht nicht mehr zur Ernährung einer Familie

Der Bäcker stellte in Frage, dass der derzeitige Mindestlohn zu niedrig sei und dies es den Familien unmöglich mache, ihre Grundbedürfnisse zu decken. „Früher kauften die Leute 1 Kilo Brot und jetzt kaufen sie ein halbes Kilo, um ihre Familie zu ernähren”, fügte er hinzu.

Vordergründig gehts um ein Oligopol bei den Großabnehmern für landwirtschaftliche Erzeugnisse, zwischen den Zeilen lässt sich erkennen, dass andere Mechanismen am Werk sein müssen. Schon komisch, dass ein abgelegener Ort wie Paraguay genauso in den Sog gezogen werden kann, wie der Rest der Welt.In aller Regel sind stark steigende Lebensmittelpreise ein sehr zuverlässiger Indikator für Revolutionen. Sobald sie ein Drittel der Haushaltsausgaben übersteigen, gehts laut Faustregel los.


Timcast (YT; engl; 21 Min): Der nächste Karavan mit 60.000 Migranten ist auf dem Weg zur Grenze

Keine Sorge, das geplante 3,5 Bio Dollar Ausgabenprogramm für die “Infrastruktur” enthält auch Ausgaben für kostenlose College Besuche für illegale Migranten.


George Gammon (YT;engl; 35min): Weitere Indizien, dass Tether eine reine Betrugsmasche ist

Ich hatte vor einiger Zeit etwas darüber geschrieben, wonach es ernste Zweifel gab, ob die vorgehaltenen Barreserven überhaupt existieren. Dann kam die Staatsanwaltschaft und brummte dem Unternehmen hinter Tether eine Strafzahlung auf. Seitdem scheinen sie ihr Geschäftsmodell etwas verändert zu haben, allerdings nur tendenziell zum besseren. Heute existieren zwar offenbar Reserven in physischer Form, allerdings ist völlig unklar, worin diese bestehen und wie viele es gibt. Eine Frage ist, dass die Wertpapiere Zinsen abwerfen und das bei >50 Mrd Dollar nicht wenig ist, selbst wenn nur 0,5% eingefahren werden. Eine andere, ob überhaupt genug Reserven da sind, mit denen sich das Geschäftsmodell als “nachhaltig” bezeichnen lassen ließe. So, wie es aussieht, leben die Macher recht gut und wälzen das Ausfallrisiko der Sicherheiten auf all jene ab, die ihre Währung verwenden.


Achgut: GEZ-sanktionierte Zahlentrickserei bei der Religionszugehörigkeit

Also müsste man diese 3,4 Prozent „konfessionsgebundener Christen“ den 3,5 Prozent „konfessionsgebundenen Muslimen“ gegenüberstellen. Das hätte bestimmt einen gewissen Wow-Effekt. [..] Aber wie kommt es, dass die Zahl der Muslime in Deutschland noch einmal um die Hälfte gesunken zu sein scheint? [..] Man kann also durchaus Kopftuch tragen und sich als Muslima bezeichnen, wird aber nicht als Muslim gezählt. [..] Ich möchte der Tagesschau nicht unterstellen, dass sie diese Zahlen bewusst nutzen möchte, um den Kritikern einer von ihnen behaupteten Islamisierung zu zeigen, dass doch alles nicht so schlimm wäre. Um eine irreführende Darstellung handelt es sich aber allemal.”

In Deutschland leben 3,4% Christen und 3,5% Muslime…. uiuiuiui…. Dennoch gut gemachte Aufbereitung, der letzte Absatz war allerdings unnötig, bzw. nur für eine eventuell nötige Distanzierung von “Verschwörungsmythen”.


Sub Brief (YT; engl; 27 min): Analyse des U-Boot Zwischenfalls der USA im Südchinesischen Meer

Die Vermutung lautet:

  • getaucht
  • Geschwindigkeit 5-15 Knoten
  • keine Kollision mit zivilem/militärischen Schiff, da keins als beschädigt gemeldet wurde
  • keine Kollision mit einem Blauwal der einem autonomem Unterwassertorpedo o.ä. da selbst der größte zu klein ist für einen nennenswerten Schaden
  • keine Kollision mit einem U-Boot eines freundlich gesinnten Landes, da es sonst eine öffentliche Stellungnahme gegeben hätte.
  • die entscheidende Frage ist, ob die Beschädigung am U-Boot oben oder unten ist; sollte es unten sein, dann war es der Meeresboden, der im südchinesischen Meer tückisch ist
  • sollte die Beschädigung eher oberhalb sein, dann könnte es sehr viel sein, auch wenn ein Zusammenstoß mit einem chinesischen U-Boot eher unwahrscheinlich ist

Könnte halt auch sein, dass die USA mit dem U-Boot irgendwelche militärische Spezialausrüstung nach Taiwan bringen wollten und die Chinesen davon Wind bekamen.

PS: Man stellt es sich U-Boote immer langsam vor (nagut, ich mache das), so dass ein Zusammenstoß bei ~20 Knoten nicht nach viel klingt. Real sind das aber fast 30km/h und die wenigsten an Bord sitzen irgendwo sicher angeschnallt. Vor allem passiert es auch völlig unerwartet und keiner hat einen Airbag, außer vielleicht jene, die gerade Kajütendienst schieben.

Bloggerei.de
Consent Management Platform von Real Cookie Banner