YouTube weiß jetzt schon, dass bei der kommenden Bundestagswahl nicht betrogen wurde

YouTube weiß jetzt schon, dass bei der kommenden Bundestagswahl nicht betrogen wurde

Eben flatterte die unten abgebildete E-Mail von YouTube bei mir rein. Darin wird angekündigt, dass sämtliche Videos gelöscht werden, in denen die Behauptung aufgestellt wird, dass das Wahlergebnis auf umfangreichem Betrug, Pannen und Fehlern beruht. Frage: Woher wissen die das jetzt schon drei Tage vorher. Haben die eine Zeitmaschine?

Bis eben hatte ich nicht den Eindruck, dass bei der Wahl umfangreich beschissen wird. Ich ging davon aus, dass 75% der Wähler einfach nur schlecht informiert sind oder blöd. Jetzt, da uns YouTube präventiv(!) aber unbedingt davon abhalten will, überhaupt nur darüber zu spekulieren, kommen mir Zweifel, ob am Sonntag (oder bei der Briefwahl jetzt schon) auch wirklich alles mit rechten Dingen zugehen wird.

Weiß zufällig jemand mit Kontakten nach Russland, ob YouTube diese E-Mail auch anlässlich der kürzlichen Wahl in Russland verschickt hat? Ich will erst gar nicht wetten, ob das geschehen sein könnte. Wahrscheinlicher wäre wohl eher das Gegenteil.

Quelle Titelbild

Bloggerei.de
Consent Management Platform von Real Cookie Banner