Irres aus Amerika: Messerstechereien sind jetzt normales Verhalten (Korruption auch) 🤡🌍

Die Desintegration die US-amerikanischen Gesellschaft schreitet rapide voran. Trotz des Urteils gegen Drereck Chauvin als dem Mörder von Geroge Floyd kam es zu gewaltsamen Protesten, die Ă–ffentliche Ordnung in den GroĂźstädten erodiert weiter. Gleichzeitig ist die Signalwirkung des Urteils unmissverständlich fĂĽr die Polizisten des Landes. Sie mĂĽssen damit rechnen, kĂĽnftig bei jedem Zwischenfall mit einem […]

Weiterlesen →
Das ignorierte Coronaproblem mit Schwarzen, Burkas und Vitamin D

Von Voltaire soll der Spruch stammen, dass „wer dazu gebracht werden kann, an Absurditäten zu glauben, der kann auch dazu gebracht werden, Gräueltaten zu begehen“. Beim Coronathema haben wir meines Erachtens den ersten Teil dieses Zustandes erreicht. Nachdem ich schon länger die Vermutung hatte, bin ich bei Twitter in eine Diskussion geraten, in der ein […]

Weiterlesen →
„Blue Anon“ gelöscht: Das Entlarven der Matrix linker Verschwörungstheorien ist verboten

Der gegenseitige Vorwurf des Anhängens von Verschwörungstheorien gehört zu den wichtigsten Desinformationstrends unserer Tage. FrĂĽher war der Vorwurf nur auf Randbereiche der öffentlichen Informationsgewinnung beschränkt, dank der Möglichkeiten des Internets aber konnte, oder eher musste der Vorwurf in den Werkzeugkasten des Mainstreams aufgenommen werden. Im Moment sind es vor allem noch „rechte“ Theorien und Vermutungen, […]

Weiterlesen →
Coronadämmerung in Tschechien

Schaut man sich das Beitragsbild mit der Karte an, dann kommt zunächst einmal die Frage auf, warum es in Tschechien gerade drunter und drĂĽber geht, nicht aber in Estland. Oder warum niemand ĂĽber Estland berichtet, wobei auch bei uns eher ĂĽber die Fernwirkung der Tschechen in Sachsen und Ostbayern berichtet wird, denn ĂĽber das, was […]

Weiterlesen →
Saisonaler Gender-Pay-Gap: Immer Anfang März wird er in die Medien gedrückt

Seltsame Sachen gibts. Genauso wie Jahreszeiten, Mondphasen und Gezeiten scheinen auch linke Themen ĂĽber eine feste zeitliche Phase zu verfĂĽgen. Der Klimawandel beispielsweise ist immer im Sommer ganz schlimm – oder im Winter, wenn mal kein Schnee liegt). Diese zeitliche Abfolge folgt einer naheliegenden Logik, wonach etwas immer genau dann in das öffentliche Bewusstsein gedrĂĽckt […]

Weiterlesen →
Nachlese zum Sturm auf das US-Kapitol am 6. Januar

Dank der tagespolitischen Geschwindigkeit ist der Sturm auf das US-Kaptiol am 6. Januar fast schon wieder vergessen. Nach der ĂĽblichen Empörung durch die Politik und ihre Qualitätsmedien verschwand das Thema schnell wieder, obwohl – oder weil – nach der Wiederkehr von Ruhe einige Zusammenhänge bekannt wurden, die den Zwischenfall in einem etwas anderem Licht erscheinen […]

Weiterlesen →
Sieht so ein Aufstand aus? Der „Sturm“ auf das Kapitol in Washington DC als touristisches Ereignis

Die politische Lawine rollt und das in der gesamten ehemals freien Welt. Losgetreten wurde sie von der auĂźer Kontrolle geratenen pro-Trump Demonstration in Washington DC. Wie angekĂĽndigt packten Politik, Mainstream Medien und Soziale Plattformen umgehend ihre Guillotinen aus und setzten einen finalen Strich unter die letzten 300 Jahre bĂĽrgerlicher Gesellschaftsordnung. Doch es gibt ein paar […]

Weiterlesen →
Wie die Mainstream Medien bei ihren Auslandskorrespondenten sicherstellen, dass ihr LĂĽgensystem aufrechterhalten bleibt

Als ehemaliger Russlandberichterstatter kann Boris Reitschuster sicherlich ein Lied davon singen, wie sehr sich Russland von der westlichen Berichterstattung ĂĽber das Land unterscheiden kann. Denn da, wo die Politik zu groĂźe Interessen hat, muss der Journalismus hintanstehen. Russland mag dabei das herausragendste Beispiel sein, doch es gibt vermutlich eine ganze Reihe Länder, fĂĽr die das […]

Weiterlesen →