Über die gefährliche Mutation von Joe Biden in einen Gutmenschen

Der Politveteran Joe Biden war lange bekannt dafür, dass er nur sehr wenige konkrete Überzeugungen hatte. Wer fast ein halbes Jahrhundert erfolgreich im Politgeschäft überlebt, der hat vermutlich jede Position schon einmal ein bisschen gehalten, um sie nach Bedarf wieder neu am gerade wehenden Wind auszurichten. Doch seit der Übernahme des Präsidentenamtes hat sich Biden […]

Weiterlesen →
Uncle Ben’s lebt: „Cancel Culture“ reicht nicht einmal bis über die kanadische Grenze

Unter großem kulturlinkem Getöse wurde vor einigen Wochen unter anderem die Marke Uncle Ben‘s begraben. Rassistisch sei die Darstellung eines Schwarzen als Markenzeichen, da das „Uncle“ früher – also ganz früher vor 150 Jahren – als Anrede für männliche Sklaven verwendet wurde. Dass Uncle Ben‘s in Wahrheit auf einem erfolgreichen Reisbauern namens Frank Brown basierte, […]

Weiterlesen →
Jordan Peterson jetzt ein Nazibösewicht in Superheldencomic

Seit ein paar Jahren sitzt der kanadische Psychologieprofessor Jordan Peterson wie ein Stachel im Fleisch des westlichen Gutmenschentums. Selbst eine längere krankheitsbedingte Pause stoppte nicht den Eiter und das Gesinnungsgift, das er in immer mehr desillusionierte Köpfe einimpft. Seine intellektuelle Wehrhaftigkeit stellt ein so großes Problem dafür Fraktion für Gender, Multikulti und den Gang in […]

Weiterlesen →
Staatliche US-Schule will ihren Schülern „Revolutionäre Soziale Gerechtigkeit“ beibringen

Über die linksextreme Infiltrierung staatlicher Institutionen vor allem im Bildungsbereich braucht man nicht mehr zu diskutieren. Den „Marsch durch die Institutionen“ gibt es überall im ehemals freien Welt des Westens und er setzt sich trotz der zunehmenden Kritik daran immer weiter fort. Der Prozess ist heute so allgegenwärtig, dass nur noch einzelne Qualitätssprünge in dieser […]

Weiterlesen →
„Blue Anon“ gelöscht: Das Entlarven der Matrix linker Verschwörungstheorien ist verboten

Der gegenseitige Vorwurf des Anhängens von Verschwörungstheorien gehört zu den wichtigsten Desinformationstrends unserer Tage. Früher war der Vorwurf nur auf Randbereiche der öffentlichen Informationsgewinnung beschränkt, dank der Möglichkeiten des Internets aber konnte, oder eher musste der Vorwurf in den Werkzeugkasten des Mainstreams aufgenommen werden. Im Moment sind es vor allem noch „rechte“ Theorien und Vermutungen, […]

Weiterlesen →
Französisch-Mayotte, das Kryptonit für linke Lebenslügen

Der Ruf von Wikipedia hat so sehr gelitten, dass ich heute gar nicht mehr damit rechne, dort noch einen Artikel zu finden, dem nicht die zeitgeistlinke Desinformation aus den Zeilen trieft. Rare Ausnahmen gibt es, die meist fernab von gesellschaftlichen oder politischen Themen ihre Leser noch immer halbwegs neutral informieren. Gestern Abend trieben mich die […]

Weiterlesen →
Saisonaler Gender-Pay-Gap: Immer Anfang März wird er in die Medien gedrückt

Seltsame Sachen gibts. Genauso wie Jahreszeiten, Mondphasen und Gezeiten scheinen auch linke Themen über eine feste zeitliche Phase zu verfügen. Der Klimawandel beispielsweise ist immer im Sommer ganz schlimm – oder im Winter, wenn mal kein Schnee liegt). Diese zeitliche Abfolge folgt einer naheliegenden Logik, wonach etwas immer genau dann in das öffentliche Bewusstsein gedrückt […]

Weiterlesen →
83 Prozent aller jungen Frauen meiden öffentliche Orte, aber nicht aus Angst vor Corona, sondern aus Angst vor Moslems

Bis vor nicht allzu langer Zeit wurden die potenziell verheerenden Auswirkungen der ungebremsten Massenmigration auf den europäischen Kontinent für junge Frauen nur in „rechten Kreisen“ debattiert. Nun aber lässt sich in Umfragen und Statistiken ablesen, dass die von Kritikern gerne als „xenophob“ oder „menschenverachtend“ gebrandmarkte Vermutung goldrichtig lag. Leider muss man davon ausgehen, dass nur […]

Weiterlesen →
Gaga-3000: Oxford verlangt von Studenten „Antirassismus“ & bei Rassismus geht es nicht um Rasse

Eigentlich wollte ich heute mal nichts schreiben. Doch wie so oft, füllt sich meine Liste mit Berichtenswertem schneller an, als ich es abarbeiten kann. Hin und wieder berichtet ein anderes alternatives Medium darüber, selten sogar der Mainstream (unter strikter Einhaltung der Gesinnungshygiene). In diesem Fall aber wage ich die Prognose, dass wir erst dann darüber […]

Weiterlesen →
Öffentlich-rechtliche Prioritäten: Streit zwischen zwei Personen in New Yorks Central Park von „überregionaler Bedeutung“

Weil ich mir den Propagandamüll schon lange nicht mehr antue, habe ich nur indirekt mitbekommen, wie die ARD gerade wieder einmal einen Glanzpunkt setzten konnte im Bereich der redaktionellen Themensetzung. Einige erinnern sich vielleicht noch an den Fall von Maria Ladenburger, die infolge der Migrationskrise in Freiburg in bestialischer Weise von einem afghanischen Intensivtäter ermordet […]

Weiterlesen →