83 Prozent aller jungen Frauen meiden öffentliche Orte, aber nicht aus Angst vor Corona, sondern aus Angst vor Moslems

Bis vor nicht allzu langer Zeit wurden die potenziell verheerenden Auswirkungen der ungebremsten Massenmigration auf den europäischen Kontinent für junge Frauen nur in „rechten Kreisen“ debattiert. Nun aber lässt sich in Umfragen und Statistiken ablesen, dass die von Kritikern gerne als „xenophob“ oder „menschenverachtend“ gebrandmarkte Vermutung goldrichtig lag. Leider muss man davon ausgehen, dass nur […]

Weiterlesen →
Gaga-3000: Oxford verlangt von Studenten „Antirassismus“ & bei Rassismus geht es nicht um Rasse

Eigentlich wollte ich heute mal nichts schreiben. Doch wie so oft, füllt sich meine Liste mit Berichtenswertem schneller an, als ich es abarbeiten kann. Hin und wieder berichtet ein anderes alternatives Medium darüber, selten sogar der Mainstream (unter strikter Einhaltung der Gesinnungshygiene). In diesem Fall aber wage ich die Prognose, dass wir erst dann darüber […]

Weiterlesen →
Öffentlich-rechtliche Prioritäten: Streit zwischen zwei Personen in New Yorks Central Park von „überregionaler Bedeutung“

Weil ich mir den Propagandamüll schon lange nicht mehr antue, habe ich nur indirekt mitbekommen, wie die ARD gerade wieder einmal einen Glanzpunkt setzten konnte im Bereich der redaktionellen Themensetzung. Einige erinnern sich vielleicht noch an den Fall von Maria Ladenburger, die infolge der Migrationskrise in Freiburg in bestialischer Weise von einem afghanischen Intensivtäter ermordet […]

Weiterlesen →
Präsident Bidens Klimaverantwortliche: Systemischer Rassismus schuld am Klimawandel

Wer denkt, wir hätten jetzt schon den Zustand allgemeiner Absurdität erreicht, der sollte sich besser anschnallen. Das bislang vorgefallene in aller Welt ist offenbar nur der Auftakt für den eigentlichen Wahnsinn, totale Psychose inklusive. Denn mit dem Ende von Trump im Weißen Haus können all jene, die in den letzten Jahren hysterisch geschrien haben, endlich […]

Weiterlesen →
Joe Biden will schwarze Rassistin zur Verantwortlichen für Bürgerrechte machen

Mit der voraussichtlichen Präsidentschaft von Joe Biden gibt es eine umfassende Personalrochade. Alle möglichen politischen Ämter im Staatsapparat wollen neu besetzt werden, darunter auch im Justizministerium und dessen Abteilung für Bürgerrechte als einer für die USA besonders wichtigen Stelle. Biden hat bereits angekündigt, den Fokus seiner Politik und damit auch in seinem Apparat auf Frauen […]

Weiterlesen →
Dennis Prager über den „guten Deutschen“, der bei der Abholung seiner jüdischen Nachbarn lieber weg sah

Manche müssen erst die heiße Herdplatte anfassen, damit sie wissen, dass es keine gute Idee ist. Der Radiomoderator und Betreiber von PragerU Dennis Prager gehört sicherlich nicht dazu. Dennoch musste auch er sich eingestehen, lange Zeit einer kritischen Fehlannahme aufgesessen zu sein: Die Anfälligkeit für Totalitarismus ist keineswegs eine deutsche Schwäche, die zu Hitler führen […]

Weiterlesen →
Chronologie der linken Selbstzerstörung an den Spitzenunis der USA

Jedes Mal, wenn ich wieder etwas irres über das Treiben an den US-Universitäten lese, da frage ich mich, wie es wohl bei uns aussieht. Drakonische Studiengebühren gibt es hierzulande zwar nicht, doch das hindert unsere Linksgrünlinge wahrscheinlich nicht daran, in der selben Weise in den kollektiven Selbstmord anzusteuern. Genderlehrstühle jedenfalls gäbs genügend im Land (naja, […]

Weiterlesen →
Englischer Fußballverein zwingt Fans zu Umerziehung, weil Black Lives Matter

Die Unterwanderung apolitischer Institutionen ist in vollem Gange. Es muss ein regelrechtes Gedränge geben im Hintergrund heimlicher Interessenvertretungen, sei dies im Zusammenhang mit Islamismus, Genderismus oder sonst einem Zweig der kulturmarxistischen Unterwanderung. In Cambridge – Dank Unterwanderung durch Extremisten heute die Heimat einer ehemaligen Eliteuniversität – zeigt sich das gerade am Gebaren des örtlichen Fußballvereins, […]

Weiterlesen →
Gabun macht Homosexualität illegal…. und keine Sau interessiert es

Die Verlogenheit mit dem Schwulenkult Kaum eine Woche vergeht heute noch, in der man beim Überfliegen der Nachrichten nicht über irgend etwas mit schwul, lesbisch oder einer anderen Spielart der Buchstabensexualität stolpert. Wobei, eine Woche ist vermutlich übertrieben, eher sollte es Tag heißen. Allerorten wird von der Vorabendserie bis zur Polizei alles auf Regenbogen getrimmt, […]

Weiterlesen →