Chinesisches Gericht bestätigt, dass Homosexualität als psychische Störung bezeichnet werden darf

Seit einigen Jahren liegt über Deutschland dem globalen Westen eine Bleiglocke über der Meinungsfreiheit. Bestimmte Ansichten sind verboten, sobald sie in Widerspruch zum kulturlinken Einheitsdogma aus Multikulti, Klima und Gender stehen, und sie werden bekämpft bis aufs Blut. Gleichzeitig wurden die institutionellen Schutzmechanismen gegen einen derartigen Tugendterror systematisch geschliffen und in ihr Gegenteil verdreht. Von […]

Weiterlesen →