Stimmzettel für US-Präsidentschaftswahl wurden zum Nachweis von Betrug tatsächlich mit ultravioletter Markierung versehen

Kurz nach der US-Präsidentschaftswahl machte eine Verschwörungstheorie die Runde, wonach die Stimmzettel für die Wahl von den US-Geheimdiensten heimlich mit einer ultravioletten Markierung versehen wurden. Damit sollte erwarteten Betrugsversuchen vorgebeugt werden (beispielsweise durch China) und ein Nachweis geschaffen werden, falls es zu Unregelmäßigkeiten kommt. Einer der prominentesten Personen, die von dieser Maßnahme als real sprachen, […]

Weiterlesen →
Die Eliten beginnen sich zu spalten in Klaus Schwab Jünger und Gegner des Great Reset – Der Welt droht ein Bürgerkrieg

An den Coronamaßnahmen lassen sich gobal immer mehr die neuen Fronten ablesen. Auf der einen Seite stehen all jene Länder und Regionen, in denen der Kampf gegen das Pandemievirus über allem steht und in den größeren Kontext von Klaus Schwabs „Great Reset“ gestellt wird. Auf der anderen Seite wiederum stehen jene Länder, in denen die […]

Weiterlesen →
Frankreichs pensionierte Generäle ermahnen die Politik und warnen vor einem Bürgerkrieg

In Frankreich haben Ex-Militärs einen offenen Brief an die Politik verfasst. Sie machen darin unmissverständlich klar, dass Frankreich unweigerlich in einen blutigen Bürgerkrieg abgleiten wird, sollte die Politik nicht umgehend umsteuern. Verantwortlich sehen sie dafür den Islamismus genauso wie den Kulturmarxismus und die Entfernung der politischen Klasse von der Realität des Volkes. Die Aussagen passen […]

Weiterlesen →
Irres aus Amerika: Messerstechereien sind jetzt normales Verhalten (Korruption auch) 🤡🌍

Die Desintegration die US-amerikanischen Gesellschaft schreitet rapide voran. Trotz des Urteils gegen Drereck Chauvin als dem Mörder von Geroge Floyd kam es zu gewaltsamen Protesten, die Öffentliche Ordnung in den Großstädten erodiert weiter. Gleichzeitig ist die Signalwirkung des Urteils unmissverständlich für die Polizisten des Landes. Sie müssen damit rechnen, künftig bei jedem Zwischenfall mit einem […]

Weiterlesen →
Wie sich politische Korruption beenden ließe

Obwohl sich der Politiker Philipp Amthor schon in jungen Jahren der politischen Korruption schuldig gemacht hat, geht seine Karriere fröhlich weiter. Nachdem ich ihn gestern auf einem Foto zu einer aktuellen Nachricht gesehen habe, bin ich der Frage nachgegangen, warum das so ist und wie sich die politische Korruption beenden ließe. Die Antwort darauf, die […]

Weiterlesen →
Spahn deckelt mit Brasilien das Schlimmstfallszenario für Deutschland

Bei der letzten Bundespressekonferenz mit Jens Spahn fiel mir wieder eine kleine Nebenbemerkung auf, die unterstreicht, wie wenig die Bundesregierung und der Gesundheitsminister auf der Höhe sind. Bei Minute 29:20* stellt ihm Boris Reitschuster die moralische Frage, mit der die Regierung keine Beschränkungen bei der Grippe begründet, obwohl auch bei dieser Krankheit jedes Jahr tausende […]

Weiterlesen →
Ohne politische Unfähigkeit könnte Deutschland in wenigen Tagen den Stand von Texas zu dessen Öffnung erreichen

Vor drei Wochen habe ich für Deutschland ausgerechnet, wann das Land voraussichtlich den Stand von Texas erreichen wird, als der US-Bundesstaat sämtliche Maßnahmen gegen die Coronapandemie aufhob. Als Ergebnis bin ich auf Mitte bis Ende Mai gekommen. Da sich die Impfgeschwindigkeit in Deutschland unerwartet stärker erhöht hat, als ich es erwartet hatte, könnten wir den […]

Weiterlesen →
Das Ende ist nah! (leider ironiefrei)

Es gibt gesellschaftliche Entwicklungen, die in einem Land oder in einer Kultur in hoher Regelmäßigkeit am Ende ihrer Existenz auftreten, die aber quasi nie davor eine Rolle spielen. Diese Weisheit ist so alt, dass sie sogar in der Bibel beschrieben wird. Dennoch müssen wir immer wieder von neuem lernen und den schmerzhaften Prozess durchmachen, wenn […]

Weiterlesen →
Mit dem politisch alternativlos gemachten Kasinokapitalismus in den Untergang

Die totale Interventionsspirale aus politischen Steuerungsversuchen und monetären Geldfluten hat sich weltweit so weit institutionalisiert, dass sich ganze Wirtschaftssektoren entwickelt haben, die nur und nur noch deswegen existieren. Dadurch entstand eine Fallhöhe, die das „too big to fail“ zum Systemdogma werden ließ. Die Erkenntnis darüber hat sich inzwischen bis zum Bevölkerungsdurchschnitt am Ende der wirtschaftlichen […]

Weiterlesen →