Chinesischer Spitzenstratege: Deutschland Quelle für 46% aller Technologietransfers nach China

Der Transrapid ist das wohl anschaulichste Beispiel für ein fertiges Hochtechnologieprodukt aus Deutschland, das sich heute chinesisch nennt. Politisch abgewürgt und verstaubt griffen Vertreter des roten Riesen gerne zu und entwickeln das System inzwischen ohne uns weiter. Dahinter steht die oftmals verdrängte Geschichte vom widerstandslosen Totalausverkauf einer ganzen Volkswirtschaft. In China selbst weiß man dagegen […]

Weiterlesen →
Chinesisches Gericht bestätigt, dass Homosexualität als psychische Störung bezeichnet werden darf

Seit einigen Jahren liegt über Deutschland dem globalen Westen eine Bleiglocke über der Meinungsfreiheit. Bestimmte Ansichten sind verboten, sobald sie in Widerspruch zum kulturlinken Einheitsdogma aus Multikulti, Klima und Gender stehen, und sie werden bekämpft bis aufs Blut. Gleichzeitig wurden die institutionellen Schutzmechanismen gegen einen derartigen Tugendterror systematisch geschliffen und in ihr Gegenteil verdreht. Von […]

Weiterlesen →
Rotchina erniedrigt US-Diplomaten mit erzwungenen Analabstrichen

Was zunächst klang wie eine neue Räuberpistole aus der Propagandaabteilung der KP in Peking, wurde für einige US-Diplomaten in China zum bitteren Ernst. Es geht um Analabstriche zum Nachweis des Coronavirus, mit denen chinesische Behörden international auf sich aufmerksam machten. Wie das US-Außenministerium inzwischen offiziell bestätigt hat, wurde bei mehreren amerikanischen Diplomaten dazu gezwungen, sich […]

Weiterlesen →
Wie China dank Spitzelnetz und Hand in Hand mit den Behörden per „Hassrede“ in Europa seine Zensurlinie durchsetzt

Der (ehemalige) Chinareisende Winston Sterzel hat bei Instagram gerade den Erlebnisbericht eines Medizinstudenten veröffentlicht. Darin beschreibt der Student, wie er während seines Erasmusjahres eine Begegnung der anderen Art mit dem chinesischen Zensurstaat hatte. Offenbar verfügt die KP in Europa über ein engmaschiges Spitzelsystem, das direkt von den chinesischen Konsulaten kontrolliert wird, die selbst eng mit […]

Weiterlesen →
Das kommunistische China drückt, die neue US-Regierung kuscht

Zahlreiche Gerüchte ranken sich um Joe Bidens Familie und deren Verbindungen nach Rotchina. Korrupt soll die Familie sein und sich von der KP für den Verrat am eigenen Land fürstlich entlohnen lassen. Die Rhetorik des neuen amerikanischen Präsidenten deutet dabei wenig auf eine mögliche Vorteilnahme für den roten Riesen hin. Jedoch sprechen seine Taten eine […]

Weiterlesen →
„Duterte Harry“ auf den Philippinen jenseits aller Kritik

In der Riege der Rechtspopulisten in Amt und Würde wird gerne der philippinische Präsident Rodrigo Duterte vergessen. Dabei entspricht Duterte wohl am ehesten dem kulturlinken Vorurteil eines Möchtegernautokraten, der dem Pöbel gibt, was er will und dabei auf seine großspurigen Ankündigungen entsprechend durchgreifende Konsequenzen folgen lässt. Wären die Vorwürfe gegen die „neue Rechte“ in Deutschland […]

Weiterlesen →
Das Kapital beginnt plandemiemäßig mit der Flucht nach Rotchina

Bei politischen Wahlen bekommt der Wähler selten das vorgesetzt, was er gerne hätte. So läuft es an der Wahlurne meist darauf hinaus, „das geringere Übel“ zu wählen. Es sieht ganz danach aus, als würden wir auf den Finanzmärkten gerade das selbe erleben. Dank der fast schon systematischen Zerstörung sämtlicher wirtschaftlicher Grundlagen in den bislang noch […]

Weiterlesen →
Joe Biden füllt sein Kabinett mit Verrätern, Ideologen und Korrupten

Vor einigen Tagen habe ich ein kurzes Video untertitelt, bei dem Tucker Carlson über die Ideologie von Kristen Clarke spricht, der neuen Bürgerrechtsverantwortlichen unter Joe Biden. Die Frau ist eine Schwarzenrassistin, die eine biologische Überlegenheit von Afrikanern gegenüber Europäern sieht. So haarsträubend diese Personalie ist, es ist längst nicht die einzige Fragwürdigkeit mit Ausrufezeichen im […]

Weiterlesen →
Zieht mit Joe Biden auch die Kommunistische Partei Chinas ins Weiße Haus ein? Es sieht ganz danach aus.

Groß war der Aufschrei nicht kurz vor der US-Präsidentschaftswahl über die “Geschäftsbeziehungen” des Sohns des inzwischen gewählten neuen Präsidenten Joe Biden zu Rotchina. Für die angenehme Lautstärke des eigentlich freiheitsbendenden Skandals sorgten die Sozialen Medienkonzerne, die es wagten, die sonst in Reih und Glied stehende New York Post gnadenlos ins Abseits zu zensieren. Es ist […]

Weiterlesen →
Kanada und Rotchina: Seltsam beste Freunde (Teil 2/2)

Der erste Teil meiner Serie über die Beziehungen zwischen Kanada und China lässt sich hier nachlesen. Darin geht es um die historisch engen Beziehungen zwischen den beiden Ländern, die schon lange vor der Übernahme der Kommunisten existierte. Im Laufe der Zeit kam der Sozialismus lediglich als Element hinzu. Zwischen dem linksgerichteten politischen Establishment Kanadas, dem […]

Weiterlesen →