Kinderpornos bei Jugendrichter gefunden, der in seiner Freizeit als Drag Queen verkleidet Kindern Geschichten vorliest

Kinderpornos bei Jugendrichter gefunden, der in seiner Freizeit als Drag Queen verkleidet Kindern Geschichten vorliest

Diese Geschichte hat wieder einmal alles. Sämtliche Vorurteile über den kulturlinken Zeitgeist werden darin in der schlimmstmöglichen Weise bestätigt. Nicht weniger unterstreicht die Episode die Relevanz des Phänomens, wonachh sich viele Menschen beruflich und privat in jene Richtung orientieren, wo sie genau dem nahe sein können, was ihnen wirklich etwas bedeutet. Das gilt für Automechaniker genauso wie für Bierbrauer und Banker. Für Pädophile muss ihre süße Frucht aufgrund der Illegalität ganz besonders anziehend wirken. Zum Glück fühlen sich die Täter manchmal zu sicher, so dass sie die Vorsicht vernachlässigen. So auch dieser Jugendrichter mit einem Migrationshintergrund als Drag Queen, der tatsächlich meinte, er könne über einen Gerichtscomputer Kinderpornos ins Netz stellen, ohne dass er dabei erwischt wird.

 

The Gateway Pundit: Ehemaliger Vorsitzender der „Drag Queen Story Hour Foundation“ und Richter am Kindergerichtshof wegen Kinderpornografie verhaftet

 

Gestern wurde Brett Blomme, Richter am Jugendgericht von Milwaukee in Wisconsin, wegen der Verbreitung von kinderpornografischen Videos und Bildern verhaftet. Der Mann leitete in der Vergangenheit die Cream City Foundation, die für die Stadt in öffentlichen Bibliotheken Vorlesestunden für Kinder durch Drag Queens veranstaltet. Ihm wird zu Last gelegt, über eine App für Textnachrichten 27 pornografische Bilder und Videos von Kindern ins Internet hochgeladen zu haben.

 

Zwei adoptierte Kinder

 

Der Richter wurde nach einer Nacht wieder freigelassen unter der Auflage, sich von Sozialen Medien und digitalen Datendiensten fernzuhalten. Des weiteren darf sich nicht mehr in der Nähe von Kindern aufhalten. Die Ausnahme bilden die beiden Kinder, die er gemeinsam mit seinem Ehemann adoptiert hat.

Der Milwaukee Journal Sentinel berichtet: „Das Paar hat zwei adoptierte Kinder. Gerichtsakten deuten nicht darauf hin, dass sie auf den illegalen Aufnahmen zu sehen sind. Aktuell kümmert sich das Jugendamt um deren Unterbringen, meinte Blommes Verteidiger Christopher Van Wagner während der Gerichtsverhandlung.“

 

Arbeitscomputer am Gericht benutzt

 

Blomme wird beschuldigt, die Bilder sowohl von zu Hause aus, als auch aus seinen Büroräumen am Gericht hochgeladen zu haben.

In der Vergangenheit war Blomme Vorsitzender der Cream City Foundation, die in Milwaukee Drag Queen Vorlesestunden für Kinder organisiert. Ab dem frühen Donnerstagmorgen waren auf der Internetseite der Stiftung jedoch keine Hinweise mehr auf ihn zu finden. Über Archivierungsdienste lässt sich sich seine Rolle dort aber noch immer nachvollziehen, während auch sein LinkedIn Profil nach wie vor einen detaillierten Lebenslauf enthält, in dem diese Station aufgeführt ist.

 

Stütze der postmodernen Gesellschaft

 

Laut seinem Profil bei LinkedIn war Blomme bis August 2020 Vorsitzender der „Drag Story Hour“. Er gab seine Stelle dort schließlich auf, nachdem er zum Richter am Jugendgericht berufen wurde.

In seinem Profil steht: „Brett Blomme ist der Präsident und CEO der Cream City Foundation (CCF). Er verfügt über fast 15 Jahre Erfahrung in den Bereichen Philanthropie, Gemeindeorganisation, Recht und gemeinnütziges Management. Bevor er zur CCF kam, war Brett verantwortlich für Großspenden am AIDS Zentrum von Wisconsin (ARCW).“

 

Staatsanwaltschaftliche Notbremse

 

Der für den Fall zuständige stellvertretende Generalstaatsanwalt David Maas vertrat vor Gericht die Ansicht, dass Blomme keinen unbeaufsichtigten Kontakt mit Kindern mehr haben sollte – einschließlich seiner eigenen.

Im Journal Sentinel heißt es über die Details der Vorwürfe: „Am Freitag wurde vom zuständigen Sonderermittlern einen Ermittlungsbefehl beantragt, mit dem herausgefunden werden konnte, dass Blomme unter dem Namen ‚dommasterbb‘ 27 kinderpornografische Videos und Bilder hochgeladen hat. Zwei der Dateien wurden laut dem Durchsuchungsbefehl in einem Regierungsgebäude in Milwaukee County hochgeladen. Daraufhin beantragte Sonderermittler auch eine Durchsuchung von Blommes Häusern, Auto und Räumen am Gericht. Blomme ist aktuell am Jugendgericht des Milwaukee Bezirks angestellt.“

Der Oberste Gerichtshof des Bundesstaates hat Blomme von allen richterlichen Aufgaben suspendiert, eine vorläufige Anhörung zu den Vorwürfen ist für Ende Mai angesetzt. Pro Anklagepunkt drohen Blomme bei einer Verurteilung bis zu 25 Jahre Gefängnis.

 

Der Bürgermeister zeigt sich überrascht

 

Für Milwaukees Bürgermeister Tom Barrett, der sich für Blommes Wahl zum Richter eingesetzt hatte, seien die Anschuldigungen „eine völlige Überraschung“. Laut seinen Angaben war Blomme davor bereits für die Stadt tätig. Er war für die wenig mondäne Tätigkeit der Beurteilung und Umwidmung von Gemeindeflächen zuständig.

Quelle Titelbild

Bloggerei.de
Consent Management Platform von Real Cookie Banner