Ist Joe Biden indisponiert? Kamala Harris übernimmt das präsidiale Alltagsgeschäft

Die Zweifel an der Eignung von Joe Biden als Präsident waren schon lange vor der Wahl groß. Selbst politisch linke Wähler äußerten Bedenken hinsichtlich seines Alters und die mal mehr, mal weniger deutlichen Zeichen des körperlichen Verfalls. Biden selbst sprach schon immer von sich selbst als „Übergangspräsidenten“, während sich seine Vize Kamala Harris während es Wahlkampfs einmal selbst als künftige „Präsidentin“ bezeichnete. Es sieht ganz danach aus, als würde dieser Übergang nur drei Monate nach der Wahl vollzogen werden.

 

The National Pulse: Kamala Harris übernimmt für Joe Bidens Staatsoberhaupt Anrufe für ihn

 

Vizepräsident Kamala Harris hat damit begonnen, im Namen von Präsident Joe Biden Telefonate mit anderen Regierungschefs zu führen. Es fragt sich, ob er überhaupt noch in der Lage ist, seiner Aufgabe als Präsident nachzukommen.

Gestern veröffentlichte das Weiße Haus eine schriftliche Bekanntmachung mit dem Titel „Bekanntmachung des Telefonats von Vizepräsidentin Kamala Harris mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron“.

Darin heißt es:

„Vizepräsidentin Kamala Harris hat heute mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron gesprochen und ihr Engagement für die Stärkung der bilateralen Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Frankreich, sowie die die Wiederbelebung der transatlantischen Allianz zum Ausdruck gebracht. Vizepräsidentin Harris und Präsident Macron waren sich einig darin, dass eine enge bilaterale und multilaterale Zusammenarbeit notwendig sei, um COVID-19, den Klimawandel und die Unterstützung der Demokratie im eigenen Land wie auf der ganzen Welt anzugehen. Des weiteren sprachen sie auch über zahlreiche regionale Herausforderungen, einschließlich derer im Nahen Osten und in Afrika, und über die Notwendigkeit, diese gemeinsam anzugehen. Die Vizepräsidentin dankte Präsident Macron für seine Führungsrolle in der Frage der Gleichstellung der Geschlechter und für Frankreichs Beitrag zum Mars 2020 Perseverance Rover der NASA.“

Es ist doch recht unüblich, dass Harris als Vizepräsidentin nur wenige Wochen nach dem Amtsantritt der neuen Regierung die Kontaktaufnahme mit wichtigen Staatsoberhäuptern der Welt übernimmt.

Macron war nicht der einizge, mit dem Harris telefoniert hat. Kürzlich sprach sie auch mit dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau. Des weiteren weigert sich der Präsident noch immer, den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu anzurufen.

Des weiteren heißt es über Harris, dass sie ebim G8 Gipfel im Juni die US-Delegation anführen soll, während über Biden seine Zeit damit verbringt, mit den Enkeln Mario Kart zu spielen.

Im Jahr 2020 bezeichnete sich Biden selbst als einen „Übergangskandidaten“, was Fragen über seinen Amtswillen aufwirft, wie auch seine Fähigkeit, die volle Amtszeit durchzustehen, geschweige denn einer möglichen zweiten.

Quelle Titelbild