Der nächste Islamrapper droht seinem Gastland musikalisch mit Terror; diesmal in Frankreich

Der nächste Islamrapper droht seinem Gastland musikalisch mit Terror; diesmal in Frankreich

Gerade gestern erst ging in Italien ein Musikvideo einiger Migranten durch die Sozialen Medien, in dem sie dem Ohr nach auf französisch singend offen zum Mord an Italienern aufrufen. Nun tauchte auch in Frankreich ein ganz ähnliches Video auf. Darin nimmt der Sänger direkten Bezug auf den islamisch motivierten Mord an Samuel Paty und kündigt weitere Taten an.

Im Gegensatz zu Italien griffen die französischen Behörden gleich zu und nahmen den Sänger fest. Im Unterschied zu Italien handelt es sich bei der Person allerdings nicht um einen frisch in das Land eingesickerten Migranten, den man im Zweifel wieder ausweisen könnte, sondern um ein Eigengewächs. Der Fall gibt einen Hinweis darauf, wie schwer der von Macron kürzlich bekanntgegebene Kampf gegen den politischen Islam in Frankreich sein wird.

 

Actu17: „Wir schlitzen euch gewissenlos auf wie Samuel Paty“: Rapper Maka in Gewahrsam genommen

 

In seinem Lied „S***** P***“ gibt der Rapper Maka einige besonders schockierende Kommentare ab. Das Video mit dem Lied wurde am 12. November auf YouTube hochgeladen und aktuell über 30.000 Mal aufgerufen. Im Liedtext nimmt der Rapper nehmen direkten Bezug auf den Mord an Samuel Paty, einem 47-jährigen Lehrer, der am 16. Oktober diesen Jahres von einem islamischen Terroristen enthauptet wurde.

Maka tritt in dem Video bewaffnet mit einer Machete in der Hand, während weitere maskierte Statisten mit scharfen Gegenständen bewaffnet zu sehen sind. Eine der Szenen zeigt den Rapper vor einem ausgebrannten Auto. Nach seiner Ausstrahlung verbreitete sich das Video rasch in den sozialen Netzwerken.

 

https://www.youtube.com/watch?v=dwuqUIc2Qu8

 

„Wir schlitzen euch gewissenlos auf wie Samuel Paty“, singt Maka wiederholt in dem Lied. Aufgrund der eindeutig aufhetzenden Aussagen in dem Lied wurde der bislang als Rapper kaum bekannte 18 Jahre alte Maka alias Nelson M. am Dienstagmorgen in Lagny-sur-Marne verhaftet. Vorgeworfen wird ihm die Verherrlichung des Terrorismus. Die Justizbehörden haben inzwischen Ermittlungen eingeleitet. Laut einer den Ermittlungen nahestehenden Quelle ist der Verdächtige bereits polizeibekannt.

Als hätte Maka die justistischen Probleme vorhergesehen, heißt es zu Beginn des Liedes: „Das ist keine Aufstachelung zum Hass, sondern eine Darstellung der menschlichen Natur. Man darf das, was in dem Lied gesagt wird, nicht für bare Münze nehmen. Wir sind unschuldig.“.

Zuvor wurde im März bereits wurde der Rapper Nick Conrad für sein Lied „Pendez les blancs“ mit einer Geldstrafe von 5.000 Euro belegt. Einige Monate danach veröffentlichte er ein anderes Lied mit Textstellen, in dem es heißt: „Ich habe Frankreich zu Tode gefickt“ und „Ich werde eine Bombe unter sein Pantheon legen“.

Wie sich am obigen Kasten ablesen lässt, ist das fragliche Hetzlied noch immer online.

Quelle Titelbild

Bloggerei.de
Consent Management Platform von Real Cookie Banner