Die Verrückten haben das Kommando übernommen und sie reißen alles mit sich in den Abgrund

Die Verrückten haben das Kommando übernommen und sie reißen alles mit sich in den Abgrund

Michael Synder: Schon aufgefallen? Die Verrückten übernehmen gerade unsere Gesellschaft

 

Es wird beängstigend da draußen. Damit eine Gesellschaft funktioniert, muss man stets davon ausgehen können, dass die sich meisten Menschen rational verhalten. Als ich aufwuchs, da war es generell sicher, dass diese Annahme zutrifft. Inzwischen aber haben sich die Dinge völlig verändert. Egal wie sehr man sich bemüht, es gibt einfach kein Ausweichen mehr vor den Horden von Verrückten, die unsere Gesellschaft zu übernehmen scheinen. Es ist fast so, als hätten Millionen von uns nie die Grundregeln gelernt, wie wir als zivilisierte Menschen miteinander umgehen sollten. Manchmal manifestiert sich dies in einem Verhalten, das einfach nur unhöflich ist und manchmal manifestiert es sich in einem Verhalten, das tatsächlich gefährlich ist. Hin und wieder hat man das Pech, dass man jemandem über den Weg läuft, bei dem die Verdorbenheit auf jeder Ebene voll angekommen ist und das in einer Weise, wie es sich die wenigsten von uns vorstellen können.

Im folgenden möchte ich zunächst auf ein Beispiel eingehen für ein verrücktes Verhalten, das einfach unhöflich ist. Vor nicht allzu langer Zeit hat ein Benutzer bei Reddit ein Foto veröffentlicht, bei dem viele einfach nur ausgetickt sind: „Ein Flugpassagierin teilte in dieser Woche bei Reddit ein erschreckendes Foto von einer ihr unbekannten Person, die sich während eines Fluges unhöflich benahm. Die Frau veröffentlichte ein Bild von sich und einer weiteren Person, die ihre nackten Füße auf ihre Kopfstütze legte. Auch wenn man das Gesicht der betroffenen Person vor der Frau nur teilweise sehen kann sagen die Augen alles. Sie schrieb zu dem Foto: ‚Das wird ein langer Flug werden‘.“

Das Verhalten brachte die betroffene Frau keineswegs in Gefahr, aber es handelt sich um eine Art von Verhalten, das unglaublich unhöflich ist.
Wer würde so etwas nur tun?

Verrücktes Verhalten überschreitet manchmal aber auch eine Grenze und wird dann tatsächlich gefährlich. Man bedenke zum Beispiel einmal, was kürzlich einer Frau in Los Angeles passiert ist:

„Heidi Van Tassel parkte in Hollywood, nachdem sie den Abend mit Freunden in einem Restaurant verbracht hatte. Plötzlich zog sie ein Mann völlig willkürlich aus dem Auto, zerrte sie mitten auf die Straße und warf ihr einen Eimer Exkremente auf den Kopf, sagte Van Tassel, deren Aussage durch Aufnahmen bestätigt werden.

‚Es war Durchfall. Heiße Flüssigkeit. Ich war nass, und es triefte von meinen Wimpern in die Augen‘, sagte Van Tassel. ‚Sanitäter, die mich behandeln wollten sagten, ich hätte so viel davon abbekommen, dass es so aussah, als hätte der Mann einen ganzen Monatsvorrat über mich gekippt.“

Niemand bei klarem Verstand würde jemals einen Eimer mit warmem Durchfall über eine Person schütten.

Wer heute aber eine großen Städte an der Westküste besucht, der riskiert genau das. Allein in San Francisco gab es seit 2008 mehr als 132.000 Beschwerden bei den Behörden über menschliche Exkremente auf der Straße.

Wir sind buchstäblich zu einem Land geworden, in dem zahllose Menschen die Straßen als Toilette benutzen.

Was in aller Welt ist nur mit uns passiert?

Gleichzeitig muss jeder, der sich in einem Fastfood Restaurant etwas zu essen zu holt damit rechnen, dass er von einem kompletten Verrückten brutal angegriffen wird:

„Eine Frau wurde zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt, weil sie in einem Taco Bell Restaurant einem Mann vor dessen Familie mit einem Messer die Kehle verletzte, weil er sie darum bat, ihren Wutanfall zu beenden, den sie hatte, weil es ihr zu lange dauerte, bis ihr dass Essen serviert wurde.“Kann es sein, dass Menschen heute viel leichter „austicken“ als früher

Heutzutage kann es sehr schnell zu Gewalt führen, wenn man einem dieser verrückten Menschen zur falschen Zeit das Falsche sagt:

„Bei Twitter erhielt ein Nutzer über 126.000 ‚likes‘, nachdem er damit prahlte, dass er den Geldbeutel einer ‚homophoben‘ weißen Frau gestohlen hat, um sich von dem Geld Tacos zu kaufen.

Ja, wirklich.

‚Aus dem Nichts ist heute eine weiße Frau aufgetaucht und fing an, homophob zu mir zu sein, also habe ich ihre Handtasche gestohlen und jetzt liegt der Ausweis der Tussi in der Mülltonne und ihr Geld bezahlt für meine Tacos und Miete‘, twitterte ein Benutzer namens @yourholygaymom, der sich selbst als ‚die Hohepriesterin des schwulen Twitters‘ bezeichnet.“

Die beängstigende Sache an dieser Geschichte ist die Tatsache, dass dieses Verhalten von mehr als 126.000 Menschen goutiert wurde.

Wie gesagt, die Verrückten übernehmen buchstäblich unsere Gesellschaft.
Jene von uns, die sich um ein rationales Verhalten bemühen sind für den Schutz immer noch auf die Polizei angewiesen, aber die Verrückten haben es auch auf die Polizei abgesehen:

„Das von CBS veröffentlichte Video zeigt, dass Menschen an Halloween absichtlich einen Streifenwagen der New Yorker Polizei mit Müll überschütten, während eine kleine Personengruppe danach die Beamten auslachen und verspottet, weil diese das angerichtete Chaos wieder beseitigen müssen.

Einen der Personen ‚Süßes oder Saures‘ sagen, gefolgt von einem Schimpfwort.

Die Polizisten übten sich in Zurückhaltung während sie die mit Müll gefüllte Kartons, zerbrochene Eier und verrottendes Essen wegräumen müssen. Der Vorfall ereignete sich, als sich die Beamten gerade in einer Wohnung befanden, um dort einen Streit zu schlichten, was lange genug dauerte, um ihr Fahrzeug mit Müll zu bewerfen.“

Polizist sein ist sicherlich nicht einfach in diesen Tagen.

Wären diese Polizisten gegen die randalierenden Anwohner vorgegangen, dann wären sie wahrscheinlich von den Mainstream Medien für ihre „Polizeibrutalität“ kritisiert worden.

Und wie ich oben erwähnt habe triffst man ab und zu auf eine Person, bei der die Verdorbenheit absolute Züge angenommen hat.

In New Jersey verhafteten die Behörden kürzlich einen Mann, der „Menschen belästigte, die verhinderten, dass er Sex mit Tieren haben konnte“, während Vice Media kürzlich eine Sendung ausstrahlte über Menschen, die „Insekten in ihr Sexualleben integrieren“.

Genau dahin driftet unsere Gesellschaft gerade ab.

Aber warum passiert das alles?

Es gibt sicherlich viele Faktoren, aber zwei der bedeutendsten bestehen in der Tatsache, dass wir uns vollständig von den moralischen Standards abgewandt haben, auf denen unsere Kultur basiert, während wir unseren Geist ständig mit völligem Dreck verpesten.

Heute verbringt der durchschnittliche Amerikaner täglich mehr als dreieinhalb Stunden vor dem Fernseher, während das Programm immer schlechter und grenzwertiger wird:

„Eine neue Studie hat als Ergebnis eine klare Aussage für all jene, die meinten, dass das Fernsehprogramm mit jedem Jahr immer schlimmer wurde: Sie haben Recht.

Die Studie der Watchdog Group Parents Television Council ergab eine 28-prozentige Zunahme der Gewalt und eine 44-prozentige Zunahme der Profanität in den letzten zehn Jahren in Sendungen mit einer Unbedenklichkeitsbewertung durch die Filmgesellschaft Amerika. Es entspricht dem, was auch als die „schleichende Erodierung der Inhalte“ bezeichnet wird – das heißt, eine Zunahme anstößiger Inhalte innerhalb eines bestimmten Ratings im Vergleich zu ähnlich bewerteten Programmen vor einem Jahrzehnt.“

Wenn wir uns derartigen Müll in den Kopf hämmern, dann wird dieser sich schließlich irgendwann in unserem Verhalten widerspiegeln. Leider muss man daher damit rechnen, dass sich all dieses verrückte Verhalten in unserer Gesellschaft in den kommenden Jahren weiter verstärken wird.
Das dünne Firnis der Zivilisation, auf das wir alle jeden Tag angewiesen sind, verschwindet beständig weiter und das bedeutet, dass es für all jene, die weiterhin um ein rationales Verhalten bemüht sind, immer schwieriger werden.

Quelle Titelbild

Bloggerei.de
Consent Management Platform von Real Cookie Banner